hallo hoffe hier kann mir jemand helfen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hexe12311 15.11.10 - 09:29 Uhr

hi ich bin neu hier, und hab schon im forum für frühes ende gepostet, aber keine so wirklich antwort bekommen.

mein problem ist das ich vor gut drei wochen eine fg hatte und seit dem wieder mit tempi messen angefangen habe, ich mess immer zu gleichen zeit morgens und geh abends eig immer zur gleichen zeit ins bett.

seit gestern ist die tempi jetzt bei 36,8 aber bis dahin war es ein hin und her, kann mir jemand sagen ob das normal war und sich jetzt wieder reguliert.

hier meine kurve:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/914451/546120

für tipps und meinungen bin ich sehr dankbar

Beitrag von sweetnicky 15.11.10 - 09:33 Uhr

es könnte vll der anstieg beim eispung sein.ist bei mir auch immer so.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/926870/545788

Beitrag von jwoj 15.11.10 - 09:34 Uhr

Das sieht ganz nach einem Eisprung aus. Man sieht sehr gut, dass deine Tempi sich am Anfang noch in einer hohen Lage wegen der FG befunden hat. Dann hat sie sich unten eingependelt (so um die 36.5°) und jetzt der Anstieg wieder spricht für den ES.

Viel Glück!#klee

Beitrag von hexe12311 15.11.10 - 14:43 Uhr

danke für eure antwort, also pegelt sich wohl der zyklus wieder bei 35tage ein naja. mir kam das nur immer sehr zackig vor, weil sonst war die tempi in der ersten zh immer bei 36,4 und ab es bei 36,7.
vllt hat sich durch die fg das wirklich ein wenig verändert kann ja gut möglich sein.
kann mir da einer ein typ geben würde den gern irgendwie auf 28tage verkürzen, nehm schon mönchspfeffer.
hab überlegt es mal mit himbeerblättertee und frauenmanteltee zu versuchen und mit ovaria comp und bryophyllum, hat damit einer gute erfahrungen gemacht.