Aptamil? Hipp? Oder doch was ganz anderes?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jenjen88 15.11.10 - 09:42 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt bald 6 Monate für meinen Sohn Muttermilch abgepumpt. So langsam hab ich aber überhaupt keine Lust mehr, denn es schränkt einen schon sehr ein. Ich habe entschieden, dass nach 6 Monaten Schluss ist, da auch die Milch immer weniger wird.

Jetzt stehe ich vor der Frage, welche PRE-Nahrung ich kaufen soll. Momentan schwank ich zwischen Aptamil und Hipp. Weiß wer, welche besser ist? Wichtig ist doch, dass LCP drinnen ist, oder?

Danke!

Beitrag von zweiunddreissig-32 15.11.10 - 09:57 Uhr

Wichtig ist nicht nur LCP, sondern eher, ob dein Kind die Milch veträgt. Nicht alle Babys vertragen jede Marke gleich gut, man muss manchmal durch mehrere Marken probieren. Unverträglichkeit zeichnet sich durch schlimme Blähungen, Verstopfungen oder Durchfall, unangenehmen Stuhlgeruch, Erbrechen.
Warum stillst du dein Baby nicht direkt, ohne abzupumpen? Ist doch einfacher.
Anfangen kannst du mit Pre Milch jeder Marke (billigen sind auch gut, da Pre Milch streng kontrolliert wird) und schauen, was passiert.
Wenn du wirklich Pre Milch geben und Stillen aufhören willst, streiche die Milch aus, statt zu pumpen. So verringerst du den Druck und löst keinen Milchspendereflex aus.
Hast du eine Stillberaterin?

Beitrag von jenjen88 15.11.10 - 10:56 Uhr

Das mit dem Vertragen stimmt natürlich.

Nein, ich habe keine Stillberaterin. Ich wollte natürlich stillen und nicht abpumpen. Aber mein Sohn kam 4,5 Wochen zu früh und hatte eine Trinkschwäche. Anfangs trank er gar nichts, später hat er dann ca. 1 Stunde oder länger für 80ml gebraucht. An der Brust zu trinken, daran war nicht zu denken. Als er dann endlich etwas besser trank, wollte er nicht mehr an die Brust und hat sie nur angeschrien. Leider. Deshalb pumpe ich.

Beitrag von pebbles-maus 15.11.10 - 10:01 Uhr

juhu...

genau. wir hatten zuerst die beba ha pre, da wir die aus dem kh kannten. hat meine maus aber gar nicht vertragen. immer nur durchfall und giftgrüner stuhlgang über 4 wochen.
hab dann auf aptamil ha pre umgestellt und seitdem alles supi- hatte mal zwischendurch ne flasche beba dann gemacht (hatte noch reste), aber das hat ihr dann gar nicht mehr geschmeckt.

also, auch wenn es teurer ist, ich werde die pre ha aptamil ein jahr lang füttert und gar nicht auf 1er nahrung umstellen.da sind nur zuviele zucker-ersatzstoffe drin und da kannst du ja das kind mit überfüttert. mit der pre ja nicht, ist ja wie die mumi

vin hipp halte ich gar nichts, da sich das zeug nur super schwer auflöst und schnell klummt. hat ne freundin gehabt und nur geflucht

lg :-) und das mit dem abpumpen, kann ich verstehen. hab nach 2 monaten aufgehört. zwar noch einiges eingefroren, da ich zuviel hatte. aber mich hat das auch ordentlich eingeschränkt und wenn du dann mal grade nicht abpumpen kannst, weil du unterwegs bist.. dann bin ich trotz vorlagen immer ausgelaufen:-[

als dann dazu kam, dass ich kaum nährstoffe in der mumi hatte und meine kleine 4 wochen mit dem gewicht stagniert hatte, hab ich dann innerhalb von 48 stunden abgestillt

Beitrag von urmelschen 15.11.10 - 11:08 Uhr

Ich habe meiner kleinen die jetzt am 29.11 7 Monate wird die Ha hipp 1er geholt, sie verträgt sie super ... nie probleme gehabt mit der hipp milch , dafür hat sie aber humana garnicht vertragen sie hatte immer verstopfung davon :-) aber jedes baby verträgt die milch anders ...

Beitrag von friedolina213 15.11.10 - 12:27 Uhr

Hallo!

Ich habe jetzt auch ein halbes Jahr voll gestillt und nun mit dem Beikoststart möchte ich auch so langsam abstillen. Da ich auch arbeiten gehe, werde ich nun die Zwischenmahlzeiten, die ja noch bis Ende des 1.Lebenjahres eine Milchmahlzeit sein soll, durch Premilch ersetzen.
Wir hatten zuerst Hipp, aber die hat unsere Maus komplett erbrochen. Jetzt nehme ich Beba Pre, die verträgt sie sehr gut.
Ich denke, dass musst du ausprobieren. Viel Erfolg!

LG

Beitrag von lucaundhartmut 15.11.10 - 15:10 Uhr

Hi jenjen88,

richtig: Die Milchnahrung sollte möglichst LCP enthalten, wohingegen man nicht unbedingt auf Pre- und Probiotik achten muss, da deren Nutzen nicht wirklich geklärt ist.

Aptamil soll zwar besonders frauenmilchnah sein, doch hat Hipp meist bessere Testergebnisse erzielt.




LG
Steffi