Bitte baut mich auf...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wurmling 15.11.10 - 09:44 Uhr

Hallo,

ich weiß momentan nicht, was mit mir los ist. Wir wollten immer ein 2. Kind. Ich habe mir immer gesagt, dass unsere Maus (2,5 Jahre) mit einem Geschwisterchen aufwachsen soll. Aber ich habe auch gesagt, dass ich aufhöre zu "üben" sobald ich Ü35 bin (persönliche Einstellung, nicht böse sein).

Im März habe ich die Pille abgesetzt, u.a. auch wg. Libidoverlust. Nach 2 Monaten Wartezeit haben wir es darauf ankommen lassen. Und gestern habe ich dann positiv getestet.

Eigentlich sollte ich mich jetzt freuen, aber irgendwie tue ich es nicht. Ich habe das Gefühl, als möchte ich das Kind gar nicht. Was ich von meiner 1. SS gar nicht kenne, sind die üblichen SS-Anzeichen (Brust weh, Bauch weh, Übelkeit). Wir stecken gerade mitten im Hauskauf. Meine Maus ist aus dem Gröbsten raus, so dass wir endlich wieder einen geregelten Alltag haben. Endlich wieder schlafen können und etwas Zeit für sich selbst zu haben, ist ein Traum. Wenn ich mir vorstelle, dass ganze nochmal durchzumachen, stellt es mir die Nackenhaare auf. #zitterMeine 1. Geburt war alles andere als toll (Blasensprung, keine Wehen, volles Programm zu Wehenförderung mit abschl. KS wg. Geburtsstillstand nach über 30 Std. Quälerei), Stillen war auch nicht so toll (hatte kaum Milch und musste nebenher Abpumpen). Und dann diese Gedanken, dass ich ein 2. Kind nicht so sehr lieben kann wie meine Große und dass ich meiner Maus die Liebe entziehe und sie zu kurz kommt. Grauenvoll!

Mein Mann sagt immer, ich solle mir nicht schon jetzt einen Kopf darüber machen. Es ist noch so lange Zeit und am Ende wären wir viel entspannter als beim 1. Mal. Stimmt ja auch, aber trotzdem. Ich weiß nicht was mit mir los ist. #kratz

Verzweifelte Grüße
Dani

Beitrag von dalila83 15.11.10 - 09:49 Uhr

mache dir nix daraus mir ging es auch wie dir bei meinen 2 kind.. aber ich war dann auch froh als er da war und die ss war super schön...

habe keine angst und ich sage dir da du schon ein kind hast , weißt du was du machen musst...

ich wünsche dir eine schöne schwangerschaft..

:-D

Beitrag von night72 15.11.10 - 09:54 Uhr

Lass den Kopf nicht hängen, es ist wirklich noch Zeit, in dieser habt ihr euer neues Haus sicher schon gekauft und schön gemacht, zweifel bringen dir jetzt wirklich nichts,es wird schon werden . Und die Große würde sich sicher auch sehr freuen.
Alles Gute.
Michaela ssw 35

Beitrag von spyro82 15.11.10 - 09:51 Uhr

Hey...

ich denke das ist nur ne Phase,oder die Hormone!;-)

Ich persönlich habe 3 Kinder,und es ist schön!Man muss seine Liebe nicht auf die Kinder teilen,sondern ich habe 3 mal so viel!!!Und kriege auch 3 mal so viel zurück!!!#verliebt

Und das erste oder die ersten beiden Jahre sind sooooooo schnell um,ich zum Beispiel hätte einiges darum gegeben,das die Kinder länger Babys bleiben!Das ist doch das am wenigsten anstrengenste!Es wird doch immer anstrengender je grösser sie werden!#schwitz

Freu Dich auf Dein kleines süßes Baby was da in Dir heran wächst,ich würde einiges dafür geben das noch ein mal erleben zu dürfen,die Zeit vergeht einfach zu schnell!!!#schmoll


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von bunny2204 15.11.10 - 09:52 Uhr

Huhu Dani,

ich kenne diese Gefühle, das wird sich in den nächsten Wochen einrenken.
Mach dir keine Sorgen.

Wir bekommen im März ungeplant unser viertes Kind und da waren diese Gefühel noch viel intensiver als bei unserern drei "Wunschkindern" - aber inzwischen geht es mir körperlich und seelisch wieder besser und ich weiss, dass das alles werden wird.

LG BUNNY #hasi 21. SSW

Beitrag von sandra7.12.75 15.11.10 - 09:57 Uhr

Hallo

Ich bin jetzt mit dem 5.Kind geplant schwanger.Wir wollten noch ein Kind und vom wir wollen bis zum pos.Test waren es 14 Tage #schock.

Klar habe ich da auch so#schock#zitter doof geguckt, aber wir wollten es ja so.

Auch ich habe solche Gedanken gehabt.Glaub ich völlig normal.Dein Körper befindet sich gerade in einer Phase und deine Gedanken kreisen herum.

Dein ganzes Leben ist so wie es jetzt ist ok und dann diese Veränderung.Klar kommen da neg.Gedanken.

Ich bin jetzt in der 29 ssw und eigentlich geht es mir gut.Ich habe meinen HH und auch die Kinder im Griff.Und dann kommt das Grosse,aberrrrrrrrrrrr, und ich fange an zu grübeln.Völlig normal.

lg

Beitrag von tatty2612 15.11.10 - 10:07 Uhr

Du... wir 4 Jahre lang versucht ein 2. Kind zu bekommen und ich hatte eigentlich letztes Jahr damit abgeschlossen..

DAnn war ich April plötzlich schwanger.. und glaub mir.. ich hatte bis zum 5. Monat Probleme es zu verstehen, akzeptieren oder was auch immer.

Ich konnte es mir nicht vorstellen... und unsere finanzielle Situation ist im Moment nicht so prickelnd.

Aber jetzt freu ich mich.. !!! bin grad am Babysachen aussortieren und kann es langsam kaum erwarten bis der Kleine da ist..

Deine Ängste sind vollkommen normal..

Das wird schon alles..#liebdrueck

ganz liebe Grüße Tatty

Beitrag von butter-blume 15.11.10 - 10:13 Uhr

#liebdrueck

Ich finde es ganz normal, dass du dir solche Gedanken machst! Es ist ja auch ein großer Schritt. Beim 2. Kind weiß man viel genauer was einen erwartet, auch die Anstrengenden Sachen.

Mir geht es ähnlich... bin in der 8. SSW und habe mich auch noch nicht so richtig an den Gedanken gewöhnen können, wieder von vorne anzufangen! Aber zum Glück hab ich ja noch Zeit dafür ;-)

Eines kann ich dir jedoch versprechen! Du wirst dein 2. Kind genauso doll lieben wie dein 1. und dabei kein Gramm an Liebe für deine Große verlieren. Das Mutter-Herz liebt alle Kinder unendlich... #herzlich

Butter-#blume

Beitrag von wurmling 15.11.10 - 10:45 Uhr

Vielen Dank für die lieben aufbauenden Worte. Ich schätze, es bleibt mir nichts anderes übrig, als alles auf mich zukommen zu lassen.:-p#schwitz