Wie achtet ihr auf Euer Gewicht??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blubmaus 15.11.10 - 09:45 Uhr

HUHU...

also gleich : Ich will nicht abnehmen in der Schwangerschaft....

aber mir fliegt die Gewichtszunahme nur so zu... und ich will das nur etwas in Griff bekommen ??

Wie ernährt ihr Euch..

habe mich 59 kg die Hormontherapie für IVF gestartet, mit 64 kg beendet und positiven SST in KIWU Klinik

nun bin ich in der 24 ab morgen 25 SSW und habe nun 76 kg :-(

Irgendwelche Tipps ??

Danke Blubmaus#winke

Beitrag von ichbinhier 15.11.10 - 09:53 Uhr

Mir gehts leider auch immer so.
Ich trinke nur noch light-Getränke( ich hatte mal einen diabetes, daher reine Vorsichtsmassnahme), versuche keine Süssigkeiten zu essen, aber trotzdem habe ich jetzt, in der 16.SSW bereits 5 Kilo mehr drauf#klatsch

Ich habe in meiner ersten SS 35 Kilo zugenomme, in meiner 2. SS 28 Kilo...
in meiner 3.SS habe ich GAR NICHTS zugenommen, weil ich eben einen Diabetes hatte und somit Diät gelebt habe, da hats dann geklappt( gut, ich hatte in der SS eh viel zu viel drauf#hicks).

In meiner 4.SS habe ich vorsichtshalber Diät gelebt, weil ich Schiss hatte, wieder einen Diabetes zu kriegen und habe nur 6 kilo zugenommen.

Tja, und nun...keine Ahnung, ich esse...und nehme zu...

Vielleicht solltest Du das alles nicht allzu eng sehen, abnehmen kannst Du auch nach der SS noch, oder?

Beitrag von butter-blume 15.11.10 - 10:03 Uhr

Hi,

ich möchte kurz etwas zu light-Getränken im Allgemeinen sagen!

"Light" macht DICK!!! Das hört sich seltsam an, ist aber wahr! Wenn dem Körper vorgegaukelt wird, dass er gleich eine riesen Ladung Süßes in den Magen bekommt wird Insulin produziert, dass den Blutzuckerspiegel senkt. Wenn dann kein Zucker ankommt (weil Süßstoff nun mal kein Zucker ist) entzieht das Insulin dem Körper allen Zucker, den es im Blut findet. Man unterzuckert und bekommt eine klassische Fressattake um dieses Defizit wieder auszugleichen!

Das kann man in jeden guten Ernährungsbuch nachlesen! (Ist übrigens auch ein Hauptverursacher von Diabetis!) Also bitte, das einzige Kalorienfreie Getränk, das wirklich gesund und schlank hält ist Wasser!!!

Mal abgesehen davon, dass Euer Bauchzwerg ja nicht in Coke-Light "schwimmen" soll, sondern in Fruchtwasser!!!

Beitrag von ichbinhier 15.11.10 - 10:14 Uhr

1. seltsamerweise habe ich mit light Produkten immer abgenommen, habe niemals Heisshunger bekommen und habe auch sonst keine Problem.
2.Ich war bei drei Diabetologen, und alle haben mir zugesagt, dass Light Produkte KEINEN Diabetes mache, bitte also um Quellenangaben bei solchen Behauptungen, und nach Möglichkeit mehr als nur eine ;-)
3.WAS ist denn DEINER Meinung nach ein GUTES Ernährungbuch? Ich habe einige davon, die finde ich prima, da steht sowas nicht drin ;-)
4.Ich bezweifle, dass ein Kind, in Mineralwasser oder Cola schwimmen kann, Fruchtwasser ist Fruchtwasser und kein Tee oder Cola light, vielleicht solltest Du Deine Infos mal etwas aktualisieren, das steht allen in einem guten Schwangerschaftsbuch ;-)

Beitrag von butter-blume 15.11.10 - 10:27 Uhr

Mit dieser bissigen Reaktion hab ich gerechnet... #augen

Weiß gar nicht, was so schlimm daran ist Wasser zu trinken! DAS ist auf jeden Fall gesund!

Und hey... du bist was du isst! Und wenn mein Körper Wasser braucht für die Produktion von Fruchtwasser, warum soll ich ihm dann etwas anderes geben, was er erst mühevoll reinigen muss damit es Fruchtwasser werden darf???

Beitrag von ichbinhier 15.11.10 - 14:21 Uhr

Naja, Du kannst Dich auch auf die Wiese stellen, und Gras essen, was braucht man Fleisch, Dosenfrass usw.
Ich würde ja gern mal Deinen Vorratsschrank sehen, ob der wirklich so aussieht, wie Du es versuchts, zu verkaufen?
Im Übrigen hast Du meine anderen Fragen nicht beantwortet ;-)

PS: ich muss von Wasser kotzen:-p

Beitrag von butter-blume 15.11.10 - 09:55 Uhr

Hallo,

ist nicht schlimm! Das Wundermittel dagegen heißt: Stillen!!! Und zwar lange... nach 5 Monaten hatte ich 3 Kg weniger als vor meiner SS! Und dabei hab ich während der Zeit gefuttert für 3 #mampf

Und jetzt... naja... Obst, Gemüse und Vollkornprodukte ;-) wie immer im Leben!

Butter-#blume

Beitrag von staubfinger 15.11.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

ich bin auch durch Hilfe einer IVF schwanger geworden und habe in der Stimu Zeit ca 4kg zugenommen. Angeblich sei das Wasser und das vergeht wieder. Na ja das war dann nicht so.

Ich bin morgen in der 7SSW und seit ein paar Tagen geht mein Gewicht runter. Ich weiß aber nicht warum. Ich wiege jetzt aber auch wesentlich mehr als du #hicks

Also da ich von vorhigen schwangerschaften einiges drauf habe, versuche ich jetzt aufzupassen und nicht einen "schwangerschaftebonus" zu veressen.

LG
staubfinger

Beitrag von nadja.1304 15.11.10 - 10:05 Uhr

Hm, also meine Tipps wären: Vollkorn einfachen Kohlenhydraten vorziehen. Obst und Gemüse als Zwischensnack bereit stehen haben (!), dann greift man eher mal da zu. Auf Süßkram so gut es geht verzichten. Und viel Trinken.

LG Nadja 30+2

Beitrag von blackcat9 15.11.10 - 10:17 Uhr

Hallo.

Gut, dass Du erstmal sagst, dass Du keine Diät machen willst.

Ich finde, dass eine gesunde Ernährung schon viel bringt: Viel trinken (2l am Tag). Am besten Mineralwasser, ungesüßten Tee oder auch mal selbstgemachte Saftschorlen.

Ansonsten viel einheimisches Obst, viel Gemüse, weißes Fleisch (Hähnchen und so), Vollkornprodukte, allgemein auf den Fettgehalt von Lebensmitteln achten. Süßigkeiten müssen auch mal sein, aber in Maßen. Als Belohnung sozusagen. Dann kann man auch Sport machen, wenn es der Körper zulässt.

Ich hatte während meiner ersten SS Diabetes und musste deswegen darauf achten, was ich esse. Das habe ich gut in den Griff bekommen, obwohl es da viel mehr Verbote gab. Aber ich habe so nur insgesamt 7,5kg zugenommen.

Nun halte ich mich teils an die gleiche Ernährung. Habe momentan 6,5kg zugenommen. Muss aber sagen, dass ich seit ca. 3 Wochen mit Wassereinlagerungen zu tun habe, was ich in der ersten Schwangerschaft nicht hatte. Mal schauen, was im Endeffekt auf mich zukommt an Endgewicht.

Wenn Du magst, such Dir mal eine Ernährungsberaterin, die Dir Tipps geben kann. Auch als Schwangere kann man hier und da etwas anders machen.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (33+0) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von chez11 15.11.10 - 10:25 Uhr

huhu

geht uns ähnlich, ich habe mit 49 kilo die kiwu behandlung gestartet, 9. versuche später beendet mit 53 kilo und bin nun ab morgen in der 28 ssw und bin jetzt bei 62-63 kilo#schock

allerdings schaue ich auf nichts, habe ich bei der ersten auch nicht gemacht und hatte da zum schluss 14 kilo mehr, übrigens im vergleich mit den wochen zur ersten ss immer genauso viel zugenommen wie jetzt in der 2;-)

8 wochen nach der geburt war alles verschwunden ohne irgendwas zu machen übrigens;-) und ich war wieder bei 49 kilo;-) hoffe das ich diesmal dann auch wenigstens auf meine 53 schnell zurück komme;-)

LG#winke

Beitrag von anarchie 15.11.10 - 10:29 Uhr

Hallo!


Das ist Typ-Sache.

Iss gesund und normal , beweg dich...und leb damit;-)

ich habe in jeder ss zwischen 20 und 25kg zugenommen.
Aber: auch wieder abgenommen, und zwar von alleine.

1. Kind - 25kg, nach 6 monaten weg
2. Kind - 21kg, nach 3 monaten weg
3. Kind - 23kg, nach 10 Monaten weg
4. Kind - 22kg, jetzt nach 14 Monaten erst fast wech#schwitz

Mir fehlen jetzt noch 2kg..

lg

melanie mit den 4 Kurzen(8,6,3,1)

Beitrag von nele27 15.11.10 - 10:32 Uhr

***4. Kind - 22kg, jetzt nach 14 Monaten erst fast wech***

Tja, meine Liebe, das liegt wohl am Alter #rofl

Beitrag von anarchie 15.11.10 - 10:42 Uhr

:-p#hicks#schwitz

Nun mal nich so frech hier...#nanana;-)

ich hätte meine Hebamme damals fast rausgeschmissen, als sie mir mit 25 erklärte, ich sei ja nun eine REIFE Drittgebärende#rofl

Beitrag von nele27 15.11.10 - 10:47 Uhr

Ich überlege ganz im Ernst, ob ich jetzt mehr Zipperlein habe, weil ich alt werde oder weil es die zweite SS ist #schwitz

Mein Beckenboden fühlt sich nämlich an, als würde er bald durchbrechen... überall knackt und ziept es. Nichts schlimmes, aber das hatte ich beim 1. Kind nicht #hicks Und diese ewigen Rückenschmerzen hatte ich auch nicht bei Anton - wie gut, dass ich wenigstens leichter bin diesmal!

Tja, ein 31-jähriger Beckenboden ist wohl nicht mehr so belastbar #schwitz

Beitrag von nele27 15.11.10 - 10:31 Uhr

Hi,

nachdem ich in der ersten SS bis zur 37. Woche 22 Kilo zunahm, habe ich dieses Mal drauf geachtet, dass es nicht wieder so ausartet.
Bin nun knappe 10 KIlo schwerer.

Und JA, man merkt es auf jeden Fall! Der Bauch ist natürlich jetzt kurz vor Schluss im Weg und ich watschel wie ne Ente.
Aber im Gegensatz zur ersten SS fühle ich mich viel leichter, nicht mehr so aufgepumpt. Konnte mit meinem Sohn letzte Woche noch ins Kinderkarussel. Damals musste mein Mann mir ab der 34. SSW die Schuhe zubinden #schock

Also ich würde Dir schon raten, Dich etwas im Zaum zu halten - versuche, nicht zuviel Zucker zu essen und, ganz wichtig, bewege Dich!! Schwimmen, ausgedehnte Spaziergänge, Yoga, Radfahren oder was auch immer Dir gefällt: Sieh zu, dass Du Dich ne Stunde am Tag aktiv bewegst!
Ich habe in der 24. SSW aufgehört zu joggen. Seitdem hole ich jeden Tag zu Fuß meinen Sohn aus der Kita ab (1,8 km eine Strecke) und mache 30 min Yoga. Auch Radtouren habe ich noch gelegentlich gemacht.
Dann klappt es auch mit dem wenig zunehmen!

LG, Nele
40. SSW

Beitrag von michback 15.11.10 - 11:05 Uhr

Hallo,

gar nicht. Ich bin schwanger. Und da gibt es andere Sachen über die ich mir Gedanken mache als über mein Gewicht.

Ich habe in meiner 1. SS 35 kg zugenommen. Na und, dafür hab ich ein kein Kind bekommen.

Ist es denn noch normal, dass hier jeden Tag Beiträge zu finden sind, in denen sich Schwangere Gedanken um ihr Gewicht machen?

Wenn ich Hunger auf Torte habe, dann esse ich sie. Und wenn es hinterher noch eine Tafel Schokolade sein muss oder eine Tüte Chips, dann ist es auch gut.

Es ist ja schon schlimm, dass die gute Figur eines der wichtigsten Themen einer Frau ist, aber das das bei Schwangeren jetzt auch so ist. Freut euch, dass ihr gesund seid u. dass es euren Babys geht.

Meine Meinung geht jetzt nicht gegen die TE. Mir ist es nur in den letzten Tagen aufgefallen, dass es jeden Tag mehrere Beiträge mit den Themen "Hilfe, ich habe gesündigt" oder "Oh mein Gott, ich nehm zu" gibt.

Macht es wie die Stars. Holt euch einen privaten Fitnesstrainer und ihr seid hinterher alle Probleme los.

LG

Beitrag von anarchie 15.11.10 - 11:30 Uhr

ich sehs ja auch so...und habe gegssen, was mir schmeckt...das tue ich immer#schein

Trotzdem finde ich es auch natürlich, dass man Sorge hat, wie es nachher ausschaut, man will ja auch mal wieder schlank sein;-)

Mein Bauch ist voller Streifen, ebenso Schenkel und Busen, der Busen hängt , der Bauch auch...DAS kann ich nicht ändern - dafür habe ich ja auch 4 tolle Kinder#freu
Aber das Gewicht muss nicht so bleiben, DAS hat man in der Hand - und deswegen kann ich diese freds durchaus nachvollziehen.

Heisst ja nicht, dass man hungert, oder sich ständig geisselt;-)

lg

melanie und die 4, die mit 28 schon zeimlich ausgeleiert ist;-)