Zusatzgurt beim Fliegen?? (9 Wochen) - dringend!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wir3inrom 15.11.10 - 10:17 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hab noch ne ganz kurzfristige Frage, von der ich hoffe, dass ihr sie mir beantworten könnt..
Wir fliegen heute nach Deutschland und ich hab mich gefragt, wie das mit Merle wird. Als mein Sohn 3 Monate alt war, bin ich zwar schon mit ihm geflogen, allerdings gab es damals diese Zusatzgurte, mit denen man die Kinder am eigenen festmachen muss, noch nicht..

Ich hatte vor, Merle in der Trage bei mir zu behalten (darf ich das überhaupt???). Sie ist 9 Wochen alt, ich kann sie mir also nicht einfach auf den Schoß setzen. Und einen MC will ich nicht mitschleppen. Wie ist das, müssen wir dann um sie rum noch diesen Zusatzgurt befestigen? Wie mache ich das denn dann mit dem Stillen??

Oh Mann, so kurz vor knapp noch so viele Fragen..!

Wäre super dankbar, wenn ihr mir da aus der Klemme helfen könnt!!

LG aus Italien
Simone

Beitrag von hardcorezicke 15.11.10 - 10:18 Uhr

puuuh ich kenne das garnicht.. ich würde mal bei der fluggesellschaft lieber nachfragen... nen schönen flug..

Beitrag von wir3inrom 15.11.10 - 10:21 Uhr

Hab ich schon..
Da lande ich nur im Callcenter und die haben alle keine Ahnung und verweisen mich auf die Flugbegleiter.

Beitrag von tinamaus76 15.11.10 - 10:22 Uhr

Hallo

also bei uns war das so - wir mussten lion zum start und landen auf den Schoss nehmen. und danach hatten die so ein babykörbchen, da hat er dann geschlafen - allerdings hatten wir auch die 1. reihe gebucht

lg kristina

Beitrag von bine3002 15.11.10 - 10:24 Uhr

Diese Zusatzgurte sind für Kinder lebensgefährlich, selbst bei Turbulenzen. Sie schützen halt die anderen Fluggäste davor, dass das Kind nicht durch die Kabine purtzelt.

Die einzige wirklich sichere Möglichkeit ein Kind zu transportieren, ist wie im Auto auch, ein Maxi Cosi, der aber nicht bei allen Fluggesellschaften benutzt werden kann. Außerdem benötigt man dafür einen extra Sitzplatz. In manchen Fluggesellschaften gibt es für Babys solche Bettchen, die in der vorderste Sitzreihe an der "Wand" hängen. Sie haben auch Anschnallgurte.

Beitrag von wir3inrom 15.11.10 - 10:26 Uhr

Ja, ich weiß, dass die Gurte lebensgefährlich sind.
Leider geht OHNE gar nix.
Die schmeissen dich aus dem Flieger, wenn du dich weigerst.
Ich hab bei meinem Sohn mal gesagt, dass ich das Teil nicht will, da wurde mir dann angeboten, dass ich aussteigen kann, wenn ich nicht zustimme.
Auf den Flügen von Italien nach Deutschland gibt es diese Körbchen leider nicht, ich bin schon so oft geflogen, oft mit Babys an Bord, da war nie eines in einem Bettchen gelegen (und ich fliege so alle 4 Monate..).

Blöd. :-(

Beitrag von sonne_1975 15.11.10 - 10:29 Uhr

Hast du keine Babyschale, die fürs Flugzeug zugelassen ist? Römer Baby Safe oder Maxi Cosi Citi.. Es gibt auch noch welche.

Ich würde mein Baby dieser Gefahr nicht aussetzen, wir sind 2 Mal jetzt geflogen und beide Male hatte ich einen eigenen Sitz mit der Babyschale gebucht.

Das einzige: wenn du erst den Gurt anschnallst (wenn sie nachprüfen)und dann wieder losmachst: wird doch keiner merken oder?

Beitrag von wir3inrom 15.11.10 - 10:31 Uhr

Wie ich schon schrieb: Einen MC will ich nicht mitschleppen.
Ich reise mit 2 Kindern, doppelt Handgepäck, 3 Koffern. Wird leider etwas umständlich, deshalb bleibt der MC zuhause.

Das war ja aber auch nicht die Frage.
Die Frage war: kann ich die Kleine in der Trage haben und wenn ja, muss da noch der Gurt rum?

Beitrag von sonne_1975 15.11.10 - 10:33 Uhr

Nein, du kannst nicht. Dein Baby muss auf den Schoss und wird mit dem Gurt befestigt, damit es beim Fliegen die anderen Fluggäste nicht verletzt.

Ich bin auch alleine mit 2 Kindern geflogen, die Sicherheit meines Babys geht mir vor.

Dir ja nicht, dir wäre ja auch egal, wenn es alleine im KH bleibt.#contra

Beitrag von wir3inrom 15.11.10 - 10:34 Uhr

Wo hab ich das geschrieben, dass es mir egal wäre?
Krieg dich mal wieder ein und geh einfach mal an die frische Luft.

Im Übrigen: in der Trage verletzt das Kind auch keine anderen Fluggäste.. ;-)

Beitrag von sonne_1975 15.11.10 - 10:38 Uhr

Ich weiss, dass es in der Trage besser wäre. Leider darf man es beim Start und Landung nicht nutzen. Dazwischen kann es natürlich rein.

Beitrag von zwillinge2005 15.11.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

wie kommst Du denn vom Flughafen zu Deiner Familie in Deutschland? Öffentliche Verkehrsmittel? Oder bringt Dir jemand eine Babyschale zum Flughafen? Wenn sie auf Deinem Schoss bleibt, wirst Du den Gurt nutzen müssen - oder die Stewardess drückt beide Augen zu - denn rein Objektiv ist das Kind in der Trage besser gesichert als mit dem Gurt.

Viel Erfolg beim Diskutieren.

LG, Andrea

Beitrag von wir3inrom 15.11.10 - 13:08 Uhr

Meine Mutter hat in Deutschland einen MC im Auto ;-)

Beitrag von dominiksmami 15.11.10 - 13:19 Uhr

schlepp ihn wirklich lieber mit.

Eine Vollbremsung ( und die kommt bei einem Startabbruch ja gar nicht so selten vor) reicht schon für schwerste Verletzungen wenn man die KLeinen bei sich hat.

lg

Andrea

Beitrag von clara2006 15.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

bei uns war/ist es so, dass für Start und Landung der extra Gurt angelegt werden muss. Wir hatten unseren Sohn (damals 10 Wochen) im MC mit ins Flugzeug genommen, da wir den MC als Handgepäck mitgenommen haben. Nach dem Start kam er in das Babykörbchen, das eingehängt wurde. Ansich bekommt ihr mit Baby doch immer so einen Platz, an dem so ein Körbchen ist. War bei uns ein Lufthansa Flug. Ist auch egal, ob Business Class oder Economy. Würde beim Einchecken nochmal nachfragen oder mal anrufen. Du musst dein Baby nicht die ganze Zeit auf deinem Schoss angeschnallt lassen. Mit dem Stillen läuft das deshalb ganz normal. Mit unserem Hampelmann kann man eh nicht still sitzen. Ich fliege auch recht oft mit den Kindern. In der Business Class krabbelt er auch ganz gerne mal im Fußraum der Sitze umher. Bisher hat keiner was gesagt. Wenn es turbulent wird, nehme ich den Zwerg eh hoch.

Gruß

Beitrag von sonne_1975 15.11.10 - 10:46 Uhr

Nicht alle Fluglinien haben Babykörbchen. Lufthansa schon...

Und wenn das Baby einen Extrasitz und eine zugelassene Babyschale dafür hat, ist es bei Start und Landung in der Babyschale und nicht auf dem Schoss mit Extragurt.

Beitrag von italyelfchen 15.11.10 - 10:41 Uhr

Huhu,

uhi, Heimaturlaub!
Das mußt Du mit dem Flugzeugpersonal ausdiskutieren, der Gurt muss auf jeden Fall angelegt werden, evtl. eben dann irgendwie über die Trage drüber.

Falls ihr NICHT Alitalia fliegt (die erlauben das nämlich nicht) und euer MaxiCosi ein Citi oder Micro ist (oder doch eine Römer Babysaft) könntest Du noch kurzfristig einen Sitzplatz für Deine Maus kaufen, da wäre sie dann wirklich gut gesichert.

Schöne Zeit in Deutschland!
Elfchen

Beitrag von italyelfchen 15.11.10 - 11:09 Uhr

Ok, eben oben gelesen, dass Sitzplatz und Babyschale absolut keine Alternative sind...
Wenn Du Glück hast, läßt Dich das Bordpersonal die Trage nutzen, wahrscheinlich dann mit Loop-Belt, aber das macht ja keine Unterschied, der "greift" dann ja garnicht...

Beitrag von nini00 15.11.10 - 10:49 Uhr

Hey

Ich bin dieses jahr mit meiner tochter geflogen und wollte sie auch Tragen in meiner Manduca aber ich hab vorher da nach gefragt und es ist leider nicht erlaubt! Die kleinen müssen mit ein Zusatzgurt angeschnallt werden oder halt ganz vorne in so ein babybett der glaube bis 9Kg tragen kann.

Lg

Beitrag von dominiksmami 15.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

laut ADAC ( dort sind die Test glaube ich auch noch zu finden) sind Loopbelt und co absolut lebensgefährlich.

Der einzige Sichere Weg ein Baby oder Kleinkind im Flugzeug zu transportieren ist ein dafür zugelassener Kindersitz/Babyschale.

Aber...das glauben einem ja die wenigsten *g*

lg

Andrea