frage zu den kosten icsi

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lama-09 15.11.10 - 10:19 Uhr

Guten morgen mädels,

wir fangen diesen monat noch mit unserer ersten icsi an,aber irgendwie steig ich da nicht hinter,wir sind im fertility center berlin!

jetzt zu meiner frage,ich habe unsere ärztin gefragt was als kosten auf uns zu kommen wird,da sagte sie zwischen 2500-3000 euro,wir sind beide über 25 und verheiratet,die KK übernimmt 50% der kosten,hab am wochenende den bewilligten behandlungsplan erhalten,die ärztin hatte uns einen zettel mitgegeben da standen die kosten drauf intracytoplasmatische spermieninjektion mit embryotransfer 689,54euro,jetzt frage ich mich natürlich wie sie auf die summe von 2500-3000 kommt?

ich hoffe ihr versteht was ich meine,und könnt mir helfen!

lg

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 10:21 Uhr

Ich denke das dort die Medikamente noch nicht bei sind...Und die Medikamente sind ja immer das teuerste.

Beitrag von lama-09 15.11.10 - 10:24 Uhr

huhu,

na ich habe die meisten medis schon hier (zum glück),also denkst du das der rest medis sind?

Ich habe mir das schon gedacht mit den medis,aber ich bin halt stutzig geworden,weil es ja doch ein ganz schöner unterschied ist,zwischen 689 und 2500!

lg

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 10:27 Uhr

Ich kann mir das nur so vorstellen..Das die kosten von 689€ eventuell nur der TF an sich ist...

Bei meiner Kiwu Klinik kostet eine ICSI inklusive Narkose etwa 3800€...Kann bissel mehr aber auch weniger sein.

Beitrag von lama-09 15.11.10 - 10:32 Uhr

na die narkose kostet nochmal 120 euro,ich denke mal das es sich so um die 1000 euro belaufen wird ohne medis!

Bin ja mal gespannt!

lg

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 10:39 Uhr

Ich habe mal bissel gegoogelt und habe z.b. diese Infos aus dem Internet:

Medikamente: 1.100,00 bis 2.700,00 EUR
ICSI-Behandlung: ca. 2.600,00 EUR
Narkose: ca. 160,00 EUR
Spermiogramm: ca. 200,00 EUR


und u.a. die Seite

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/MitWelchenKostenMussManRechnen


Beitrag von lama-09 15.11.10 - 10:44 Uhr

danke dir!!!

Also müsste ich bei den icsi kosten mit der hälfte rechnen?!

lg

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 10:46 Uhr

Ich kenne mich so gut auch nicht aus...ich kann mir eben nur vorstellen das die 689€ oder was das bei dir war,eben nicht alles war...

Warte bis dir jemand antwortet der mehr Ahnung hat....will auch nichts falschen sagen oder so...

Beitrag von chez11 15.11.10 - 12:53 Uhr

huhu

der rest werden die medi´s sein, die sind auch sehr teuer;-)

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9.icsi/kryo)

Beitrag von feroza 15.11.10 - 13:49 Uhr

zufall,

ich war vor 3 minuten auf der Internetseite des FCBerlin,
da stehen ja die ganzen Kosten im einzelnen... sieh mal:

http://www.fertilitycenterberlin.de/index.php/de/leistungen/kosten-der-behandlungen

Beitrag von tritratrullalala 15.11.10 - 19:26 Uhr

Hallo,
wir haben für unsere ICSI als Selbstzahler im FCB insgesamt 5000 Euro bezahlt, wobei wir bei dem Medis viel gespart haben, weil wir die in Luxemburg bestellt haben.

ich habe mal geguckt - die ICSI selbst hat bei uns 3400 gekostet (allerdings haben Selbstzahler den 1,5fachen Satz), der Rest ist für Medis, Narkose, Assisted Hatching und noch was, was ich vergessen habe, drauf gegangen. Insofern könnte das schon hinkommen. Und bei den Medis haben wir damals noch knapp 500 Euro gespart. Also wir haben/hätten sonst zusätzliche Kosten von 2100 gehabt. Allerdings bin ich schon ein reiferes Semester und brauche dementsprechend mehr Hormone.

Lg,
Trulli