Was liebt ihr am Zusammenleben mit euren Katzen?! (Umfrage)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von shiningstar 15.11.10 - 10:56 Uhr

Ihr Lieben,

nächste Woche habe ich ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung, was vier Stunden lang geht mit verschiedenen Übungen (Gruppendiskussion, Einzelgespräch usw.)
Eine Übung lautet "10 Minuten Referat über ein Thema Ihrer Wahl (z.B. Hobby"

Habe mir nun überlegt, über meine Katzen zu berichten, denn das ist ja ein großes Hobby von mir.
Allerdings möchte ich nicht erzählen "Das ist mein Kater Timmy, er ist 8 Jahre alt..." usw. sondern allgemein was macht das Leben mit Katzen aus.
Dafür brauche ich noch ein paar Ideen.

Mir fällt spontan ein:
- Freundliche Begrüßung wenn man heim kommt
- Totale Entspannung abends auf der Couch mit einer Katze auf dem Schoß
- Finde es entspannend, den Katzen einfach nur zuzusehen (z.B. beim Putzen)
- "Freude" über die vielen Geschenke (Mäuse usw.)
etc.

Danke für Antworten :)

Beitrag von fallingstar19 15.11.10 - 11:11 Uhr

Huhu,

was ich spannend finde, ist das "Betteln" beim Abendessen. Er möchte unbedingt was haben und macht dabei die komischsten Verrenkungen.
Oder dass man Katzen durchaus was beibringen kann, da sie sehr intelligent sind...wir machen clicker-training und es funktioniert.
Zudem ist unser Kater sehr feinfühlig, er merkt, wenn man krank ist und kommt dann sofort kuscheln.

Liebe Grüße

Beitrag von -kopfsalat- 15.11.10 - 11:46 Uhr

Wenn man Katzen hat, freut man sich:

- wenn man morgens wach wird und noch alle Zehen am Fuß sind

- dass sie sich nachts nicht immer nur auf die rechte Niere des schlafenden Dosenöffners legen, sondern auch mal auf die linke

- wenn man morgens mit sanftem Schnurren und trampeln geweckt wird, weil sie Hunger haben, und sie nicht gleich einem den Napf übern Scheitel ziehen.

- dass sie einen auch am freien Wochenende sehr sehr sehr früh wecken, damit man noch was vom Tag hat.

- wenn sie das Katzenklo benutzen. Auch wenn sie gefühlte 30 Minuten drin sinnlos rumscharren...bevorzugt nachts.

- wenn sie einem das tapezieren erleichtern, indem sie ganze Vorarbeit leisten und alle Kratzbäume ignorieren.

- dass sie einem schnell zeigen, welche Vorhänge und Polstermöbel sie so häßlich finden, dass sie diese gleich in Einzelteile zerlegen.

- dass sie dir helfen, die Chipstüte zu leeren.

- dass sie schnell lernen, wie man Türe und Kühlschranke öffnet.

- dass man nicht mehr so allein ist, wenn man sich ne Dose Ravioli öffnet.

- dass man schon vor dem ersten Kaffee über sie stolpert und sie einem damit helfen, wach zu werden.

Gruß
Salat

Beitrag von sanni77 15.11.10 - 14:18 Uhr


Grandios! #rofl

Beitrag von schnupsi76 16.11.10 - 12:03 Uhr

#schock

Woher kennst du uns und unsere Katzen??????????????


#rofl Genial! Genau so ist es hier!

Beitrag von nadine1976 15.11.10 - 12:46 Uhr

Hi,

also ich liebe es,

- wenn meine beiden mit mir sprechen. Ich frage sie, sie antworten.
- wie ich es geschafft habe, daß sie auf Komando Sitz machen.
- wenn sie sich erst unschuldig aneinander kuscheln und dann aufeinmal spielerisch rangeln.
- sie nach Hause kommen und dann erstmal ausgiebig schmusen wollen, so in etwa "Hey, belohn mich, daß ich wieder da bin..."
- sie auf Bäume klettern und dann so tun als wenn sie nicht mehr runter kommen können und "Mama" sie holen muss.

...einfach alles an Ihnen!!! #verliebt#verliebt#verliebt
Sie sind mit meinem Mann mein ein und alles.

LG Nadine

Beitrag von mama-von3 15.11.10 - 13:04 Uhr

tolle idee :)#pro

Ja also was ich an meiner Katze liebe?

Einfach alles.
Ich liebe es wenn ich in der früh aufstehe und sie schnurrend mitläuft und zum Futterschrank läuft um mir miauend zu sagen"ich hab hunger"

ich liebe es wenn sie uns zum Kindergarten begleitet ,dort auf mich wartet(manchmal auch rufend vor der Türe steht) um mich dann wieder na Hause zu begleiten.

Ich liebe es wenn sie mich begleitet wenn ich mit unserem Hund gassi laufe

ich liebe es wenn ich abnds auf dem Sofa sitze mit ner weichen Schnurrerin und sie kraulen kann während ein spannender film kommt.

genauso liebe ich es wenn sie am Abend mit ins Bettchen kommt und mir die Nase ableckt und mich dabei mit ihren Schnurrhaaren kitzelt#rofl so fortert sie mich dazu auf das ich sie noch etwas kraule bevor ich schlafe:)

sehr lustig finde ich wenn ich nachts vom Schnurren aufwache( da legt sich immer ein lächeln auf meine Lippen)


sie ist einfach klasse !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von mama-von3 15.11.10 - 13:08 Uhr

fortert#klatsch FORDERT natürlich....*lach*

Beitrag von metalmom 15.11.10 - 13:33 Uhr

Hi!
Ich kann nur generell sagen, warum ich Katzen liebe:
Weil sie egosistisch sein dürfen und es ihnen niemand vorwirft.
Weil sie nur das machen, worauf sie Lust haben.
Weil sie ihre Liebe nur dann zeigen, wenn sie es wirklich so meinen.
Weil sie sich wie eine Diva benehmen und es auch dürfen!
Weil sie offen zeigen, wenn sie jemanden nicht mögen, egal welchen Status derjenige hat.
Weil sie ihre Dosenöffner um den Finger wickeln können und sie sich sogar gerne versklaven lassen.
Davon abgesehen finde ich Katzenwesen einfach elegant, edel und wunderschön. Sie sind so frei, so ehrlich und haben immer noch diesen Hauch von "Ich hab euch Menschen gar nicht nötig!".
Meine Katzen sind unbestechlich. Wenn sie jemanden nicht mögen, dann wird kann derjenige mit Leckerchen wedeln so viel er will - bringt nix.
Wenn ich krank bin oder traurig, dann kommt IMMER eine Katze zu mir und setzt sich zu mir oder legt sich auf mich drauf.
Wenn meine Katzen (Freigänger) mich draussen sehen, dann kommen sie auf mich zugerannt und schmusen um meine Beine, strecken ihren Schwanz zur Begrüssung steil nach oben und lassen sich fallen um mir ihren Bauch entgegen zu stecken. Das ist Liebe, das ist Vertrauen.
Im Gegensatz zu Hunden, die selbst dann zu ihrem Herrchen halten, wenn er sie mit dem Pantoffel verhaut - würden meine Katzen sich nicht schlecht von mir behandeln lassen. Sie wäre weg. Doch sie entscheiden sich jeden Tag auf`s Neue, zu mir zurückzukehren.
Hach, ich könnte ganze Romane schreiben.... #verliebt
LG,
Sandra

Beitrag von nudelkatze 15.11.10 - 14:32 Uhr

Ich liebe meine Katzen, weil ...

... jede/r von ihnen seinen eigenen, tollen Charakter hat...
... mein "Roter" wie ein Hund bellen kann...
... die "Glückskatze" beim streicheln wie eine Taube gurren konnte...
... der "Schwarze" Weltmeister im Schinken klauen ist ...
... sie spüren, wenn es mir (wg. chron. Schmerzen) mal nicht gut geht ...
... sie uns immer wieder zum lachen bringen ...
... gekauftes Spielzeug im ggs. zu Nudeln, Kabelbinder, Korken & Co. langweilig ist ...
... ich immer wieder neue Gesichtsausdrücke bei Ihnen entdecke ...
... die Pfotenballen wie kleine Teddys aussehen ...
... im Sommer unsere Wohnung Fliegen-frei gehalten wird ...
... es klasse ist, wenn sie mit "Klobürste" durch die Gegend saußen...
... sie unterm Bett schlafen und schnarchen ...
... Kartons mit Ausdauer kleingekaut und zerrupft werden ...
... sonst niemand so gut kalte Füße wieder warm kriegt ...
... sie sich immer wieder so verstecken können, dass man sie nicht findet ...
... sie oft die beste Abendunterhaltung bieten ...
... sie sich trotz raufen und balgen ggs. beschmusen und putzen ...
... bei den geliebten Leckerlis schon mal "Männchen" gemacht wird ...
... sie einfach zu unserer Familie gehören !

LG, die Nudelkatze
(der noch viel mehr einfallen würde)

Beitrag von duenkischott 15.11.10 - 18:40 Uhr

Guten Abend,
ich liebe an meiner Katze, dass sie immer in den witzigsten Postionen rumliegt und in jeden Schrank reinschauen und laufen muss, den ich öffne.

Außerdem schaut sie einen immer an, wenn man redet, als würde sie einen verstehen und antwortet auch meistens sinngerecht. Besonderen Wert legt sie darauf, dass sie immer das letzte Wort hat.

Sie bringt mir ihr Mäuschen und wenn ich es werfe, bringt sie es mir immer wieder, wie ein Hund zu mir zurück. Das kann bis zu 20 min gehen. Werfen, bringen, werfen, bringen..... Das Mäuschen legt sie mir dabei direkt vor meine Füße.

Nachts legt sie uns ihr Spielmäuschen als Geschenk vor die Tür und schleift mit Wonne unsere Kuscheldecke von der Couch ins Bad.
Heute Nacht hat sie von draußen eine Plastiktüte durchs Fenster reingezogen.
Sachen rumschleifen findet sie toll.

Außerdem hält sie oder sie versucht es zumindest, unser Haus frei von Krabbelgetrier. Spinnen und Fliegen werden gefangen und verspeist. Finde ich sehr nett von ihr.
Mit Ameisen dagegen lebt sie gerne, seit ihr eine in die Nase gezwickt hat.

Wenn wir beim Arzt sind, zeigt sie sich immer von ihrer besten Seite. Zu Hause motzt sie in ihrem Katzenkorb herum, aber sobald wir beim Arzt sind, macht sie keinen Mucks mehr.
Läuft fein aus ihrem Käfig, setzt sich brav hin, lässt sich untersuchen, läuft von alleine wieder in den Korb und sobald wir aus der Tierklinik sind, geht das gemaule und gejammere wieder los.
Ich sag immer, sie ist wie mein Mann. Der hat auch Respekt vor Menschen in weißen Kitteln. :)

Das ist das, was mir spontan eingefallen ist.

Viel Erfolg wünsche ich dir.....#klee

LG
Dünki

Beitrag von sannymaeusl 15.11.10 - 19:28 Uhr

Ich liebe meine kleine Miez, weil ...

... sie "bitte bitte" macht wenn es Futter gibt
... sie im Hundefressnapf schlafen kann ohne das rausfällt
... sie in einem Hundenapf sitzt und aus dem Anderen trinkt
... sie auf meinem/ihren Hund schläft
... sie Fremde anknurrt wie der Hund
... sie mir die Hühnchenhaut vom Teller klaut und knurrend wegrennt
... sie mich schnurrend an der Tür begrüßt und mich fast zum Stolpern bringt
... sie es nicht erwarten kann, nach dem Duschen an meinem Bademantel rum zu zuppeln
... sie mir geworfene Bälle zurück bringt
... sie am Fenster steht sobald sie das Auto kommen hört

#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von k_a_t_z_z 15.11.10 - 19:29 Uhr



Na ich umgebe mich natürlich am liebsten mit Verwandten...


Wir leben sehr harmonisch zusammen - wir pennen alle viel im Riesenbett, essen alle gern und wenn wir nicht essen oder schlafen spielen wir... ;o)


Ausserdem bin ich offenbar latent masochistisch - ich liebe Katzenhaare überall und finde es wunderbar Katzenkotze wegzuwischen.


In diesem Sinne, Katzz mit den Pelzwürsten