Rückmeldung der Klassenlehrerin - 1. Klasse

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von soulcat1 15.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo! #winke

Letzte Woche war ich bei einem Gespräch mit der Klassenlehrerin. Den Termin hab ich mir selbst geholt, ich wollte gerne wissen, wie sich meine Kleine in der Schule macht (geht seit August).

Und jaaaa, es war ein beruhigendes Gespräch.

Mein #baby ist sehr leistungsstark! #freu

Nur ist sie auch sehr zappelig, kann schlecht sitzen bleiben und läuft schon mal gerne in der Klasse rum und guckt was die anderen so machen.

Sie versteht sich mit allen 21 Kindern gut und quatscht auch schon mal gerne. :-D #schein

Trotzdem ist sie aber sehr aufmerksam, versteht schnell, kann gut lesen und schreiben und auch das Rechnen klappt sehr gut. #freu

Ich bin ganz zufrieden. #hicks

Habt Ihr schon Rückmeldungen eingefordert?

Liebe Grüße

Petra & Joelina (bald 7) :-p

Beitrag von blaufire 15.11.10 - 11:31 Uhr

Hallo Petra,

wir haben nächsten Mittwoch Elternsprechtag ich bin vieleicht gespannt, was die Klassenlehrerin zu sagen hat.

Laura hat jetzt ihr Mathe Arbeistheft wieder bekommen und was soll ich Dir sagen: Auf jeder Seite ein Smyli Gesicht und auf der letzten Seite die sie bearbeitet hat stand: Du arbeitest sehr ordentlich#huepf. Hat auch nicht jedes Kind drin stehen.

Laura gibt sich auch sehr viel Mühe alles ordentlich zu erledigen.

Nach 8 Wochen haben wir festgestellt das sie mit dem Lesen schwierigkeiten hat, da habe ich mit der Lehrerin kurz gespochen ist ihr auch aufgefallen. Und was soll ich Dir sagen seid den letzten Ferientag von den Herbstferien hat meine Große eine Brille und seidem klappt es auch mit dem lesen besser:-D.

LG Katharina, Laura(7) und Mia-Sophie( 3)

Beitrag von soulcat1 15.11.10 - 11:34 Uhr

Oh, ordentlich ist meine nicht...

Hatten schon einen Eintrag im Arbeitsheft: Ordentlicher! #schein

Dafür macht sie aber immer alles richtig, wenn auch husch husch! :-) Ach, ein tolles Gefühl. Irgendwie.

Na, dann schreibt doch mal was Dein Gespräch mit der Lehrerin gegeben hat! *neugierigbin*

#danke für Deine Antwort! #freu

#winke

Beitrag von blaufire 15.11.10 - 12:35 Uhr

Bitte, werde ich dich dann anschreiben ist das okay.

LG Katharina

Beitrag von soulcat1 15.11.10 - 13:36 Uhr

schön! #freu

Beitrag von anarchie 15.11.10 - 11:43 Uhr

Huhu!

ich krieg immer zwischendrin Rückmeldungen und nächste Woche sind leistungsstandgespräche...

mein Sohn geht in die 2.
Er ist nur konzentriert, wenn ihn was interessiert, eher vertäumt und eher grundgenervt vom Schulkram;-)
er ist laut schule sehr intelligent, aber eben eher unmotiviert...
So liest er in der schule in zeitlupe - sein skateboard-Buch hingegen superklasse.:-p
er rechnet oft falsche, weil er ganz woanders ist, will er aber was wissen, geht das problemlos.
er ist sozial, beliebt(hat dennoch nur wenige Freunde, will er so), nachdenklich und ein Chaot...und absolut kritisch hinterfragend.
er hält sich nur an Regeln, die er einsieht#schwitz

Alles in Allem könnte er viel mehr, hat aber kein Interesse und solange er gut mitkommt hab ich keine Sorge.
Die leher empfinden ihn je nach Typ als anstrengend(weil er kritik übt, hinterfragt - und teils absolut verträumt ist) oder auch als sehr spannend, weil er komplexe Gedankengänge hat, ein extremes allgemeinwissen und zweifelsfrei kein Mitläufer ist.

Meine Tochter geht in die 1.
Sie ist das Vorzeige-kind;-)
klassensprecherin, fleissig, motiviert, konzentriert, niedlich, witzig, rasche auffassungsgabe, hyper-beliebt, etc...
Sie liest jetzt fliessend und rechnet sicher +/- bis 20, sie schreibt auch gut.
dafür ist sie stur wie ein esel, trieft vor ironie und teils auch Zynismus#schwitz..und steckt oft sehr zurück zu Gunsten anderer, da muss ich drauf achten..
Aber generell ist sie mein rundherum-sorglos-Kind...


lg

melanie mit den 4 Kurzen(8,6,3,1)

Beitrag von soulcat1 15.11.10 - 11:55 Uhr

>> Die leher empfinden ihn je nach Typ als anstrengend (weil er kritik übt, hinterfragt - und teils absolut verträumt ist) oder auch als sehr spannend, weil er komplexe Gedankengänge hat, ein extremes allgemeinwissen und zweifelsfrei kein Mitläufer ist. <<

Fast wie meine #hicks

Bei uns gibts jetzt so komische Gummibändchen - alle Mädchen haben die Arme voll - meine Tochter juckts irgendwie garnicht. #hicks

Sie erzählte jetzt (muss kurz zurückgreifen: Opa hat ihr ne Müllmannweste gekauft, damit sie im Dunkeln besser zu sehen ist) morgens als wir uns die Jacken angezogen haben, dass sie andere Kinder deswegen ausgelacht haben. Soo gaaanz beiläufig während sie sich gaaanz zufrieden die Weste selber schnappte #verliebt - und was hat sie wohl gesagt? "Ja und? Mich sieht man wenigstens im Dunkeln!:-p" #hicks Total selbstbewusst - echt süss. #schein

Ich finds so aufregend.

#danke für Deine Antwort!

UND Wow - 4 Kinder - ich ziehe meinen Hut vor Dir!!! :-D

#winke

Beitrag von otto123 15.11.10 - 12:04 Uhr

Hallo,
wofür gibt es denn Elternsprechtage, warum forderst du außerhalb ein Gespräch, verstehe ich nicht ...
Wenn was schiefläuft, kommen die Lehrer schon von selbst auf die Eltern zu.
Unverständliche Grüße
Ottilie

Beitrag von soulcat1 15.11.10 - 13:35 Uhr

Wie wärs mal mit Interesse an der Entwicklung des Kindes zeigen? ;-)

Ist mir einfach wichtig – vielleicht sollte Dir sowas auch wichtig sein.

Beitrag von otto123 15.11.10 - 14:18 Uhr

So ein Blödsinn, für so Gespräche sind die E L T E R N S P R E C H T A G E da!

Also, alle, die die Lehrerin ansonsten in Ruhe lassen, zeigen kein Interesse an der Entwicklung ihres Kindes??? Das wäre der Umkehrschluss, oder.

Dann sind wir eben absolut uninteressierte Eltern - und werden es ewig bleiben!

Ottilie

Beitrag von sooderso 15.11.10 - 14:55 Uhr

Stimmt, mich sieht die Schule auch nur an Elternsprechtagen oder Veranstaltungen die für uns Eltern sind, wüßte nicht was ich voher mit der Lehrerin besprechen sollte, wenn es keinen Grund gibt. Bei wichtigen Dingen meldet sich die Lehrerin schon.

Beitrag von soulcat1 16.11.10 - 09:59 Uhr

#augen #augen #augen

Mach Du das doch wie Du es willst und ICH mache es wie ich es will.

Auf so Kommentare kann ich - und ganz sicher auch noch 100 andere - echt verzichten. Schlauberger! :-p

Beitrag von soulcat1 16.11.10 - 10:01 Uhr

Ein Mann. War ja klar. #augen #augen #augen

Und mit 62 auch noch sooooo weise. #augen #augen #augen

Beitrag von sternengold 16.11.10 - 10:10 Uhr


Brauchst doch kein schlechtes Gewissen haben, dass du keinerlei Interesse an deinen Kindern hast. (falls überhaupt welche vorhanden) Wir kennen doch solche Eltern wie dich zur Genüge hier.

Und stell dir vor, es gibt sogar Lehrer, die dieses Interesse der Eltern einfordern und auch befürworten. Du hast mein tiefstes Mitleid für deine veralteten Ansichten!!!


#ole

Beitrag von soulcat1 16.11.10 - 10:47 Uhr

Also ich bin auch der Meinung, dass es jawohl besser ist, wenn ich mit der Lehrerin im regelmäßigen Kontakt stehe und einen guten(!) Draht zur Schule habe als wenn ich mein Kind einfach dahin schicke und die Sache ansonsten für mich erledigt ist.

D.h. für mich: NULL Interesse am Kind und dessen Förderung.

Im Kindergarten hatte ich auch fast täglich den Austausch und ich werde auch jetzt weiterhin den Kontakt zur Lehrerin halten. Die übrigens jeden Mittwoch von 12:00 - 13:00 Uhr Sprechstunde für ALLE Eltern hat! Außerhalb der Elternsprechtage!! ;-)

Wir haben aber auch Eltern, die es nicht einmal schaffen, täglich die Elternpostmappe durchzusehen. Im August fing die Schule an. Wir haben noch KEINE Telefonliste der Eltern weil es nunmal welche gibt, die das einen Scheiß interessiert.

Nur beim Sommerfest oder so auftauchen - das dann NUR weil ja man ja MUSS - das sind die Schlimmsten. #augen

Naja, jeden das Seine...

Gruß

Beitrag von jenny6 15.11.10 - 15:25 Uhr

Hallo :-)

Schön,dass es bei euch so gut läuft., ich habe auch schon eine durchaus positive Rückmeldung erhalten. Hatte hier ja auch einige Beiträge mit meinen Sorgen gepostet, da meine Tochter ja eins von 5 Mädchen in der Klasse ist und die anderen schon so "reif" wirkten. Meine ist die Jüngste in der Klasse. Sie hat 2 Tage vorm Stichtag Geburtstag. Muss aber sagen, dass sie sich wie auch im Kindergarten ihren Weg selber bahnt. Ich habe sie vorhin heimlich beobachtet und dahcte #schock DAS ist MEIn Kind? #zitter
Im Kindergarten war sie mit einem Mädchen fast wie der Chef des Kindergartens.Alle liebten sie. In der Schule wollte sie anfangs für sich sein.
Aber als ich vorhin so zuschaute,waren sich die Mädchen darum am kloppen,wer sie an die Hand nimmt.
Ich muss sagen, sie braucht zwar manchmal ihre Zeit,man darf sie zu nichts drängen aber am Ende schafft SIE es immer ganz alleine sich durchzuwurschteln.
Anfangs spielte sie immer allein,das wollte sie so. und nun diese Wendung.
Bisher bin ich ganz froh wie es läuft. sie ist seit der Schule viel zufriedener :-)

Lg,Jenny

Beitrag von h-m 15.11.10 - 18:48 Uhr

"Wir" haben in zwei Wochen Elternsprechtag, bis dahin werde ich meine Neugier noch zügeln. ;-) Aber was ich so sehe, macht meine Kleine sich auch ganz gut - viele Smileys und Stempel, wenig Ausradiertes, HA klappen gut. Lediglich mit dem Lesen tut sie sich meiner Meinung nach etwas schwer (wird aber langsam besser), da hätte ich schon gern gewusst, wie die Lehrerin das sieht. Und ihr Verhalten in der Schule kann ich gar nicht einschätzen, da bin ich auch interessiert, von der Lehrerin eine Einschätzung zu hören.