aus der traum aber endlich gewissheit

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 11:00 Uhr

hi mädels

hiermit verabschiede ich mich von meinem kiwu.
das sg ist sehr schlecht und somit waren die ganzen 28 üz fürn arsch.alles hoffen und bangen umsonst.

naja wir haben ja ein gemeinsames kind und müssen uns jetzt damt abfinden.

kiwu klinik kommt für uns nicht in frage.



gruss alex #heul

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 11:06 Uhr

Oh Alex, tut mir leid das zu hören!!#liebdrueck
Aber ein SG kann man doch auch "bearbeiten". Und da Ihr schon ein Kind habt, müsste es doch eigentlich irgendwann klappen.

Bestimmt klappt es jetzt, wenn Ihr Euch vom KIWu verabschiedet und Ihr Euch wieder mit anderen Dingen beschäftigt.

So oder so wünsche ich Euch alles Gute!!!

fuxx

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 11:16 Uhr

danke dir aber der arzt meinte das es ein secher im lotto wäre

ich kann euch ja mal die daten geben

ph wert: 7,1
volumen: 2 ml
spermiendichte 10/6/ml 8x10 hoch 6
lebende 20-30%
mobile:10-20%
normale morphologie 30
progressivmotilität who in % 5%
oat-spermiogramm

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 11:29 Uhr

da kenn ich mich leider nicht so genau aus, aber auch den 6-er im Lotto gibts!

Eine IUI kommt für Euch gar nicht in Frage?? Ich habe auch keine Lust, Hormone für eine künstliche Befruchtung zu schlucken, aber bei einer IUI hilft man doch nur ganz sachte nach und wenn Du einen ES hast, musst Du auch gar nichts schlucken...

Denk dochmal drüber nach.

lg

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 11:42 Uhr

naja ich denke meinem mann gehts um die kosten.
vielleicht schaut es ja in ein paar monaten anderes aus.
wir müssen das jetzt erst mal verdauen

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 11:49 Uhr

Aber Ihr seid doch verheiratet, oder???
Dann kostet Euch das glaube ich grad mal 80-90 Euro. Würde mich einfach mal erkundigen.

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 11:52 Uhr

ja sind wir ist das dann nur so wenig

alleine fürs sg musste er 40 bezahlen hormonstatus 100 euro.

keine ahnung.

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 12:00 Uhr

ja, mach Dich da einfach mal schlau, fahr dahin.
Aber warum musstet Ihr für das SG und den Hormonstatus zahlen?
Hat bei uns alles die Kasse übernommen.

Ich bin Selbstzahler, eine IUI würde mich ca. 300 Euro kosten.
Frag einfach mal die anderen Mädels hier, die wissen bestimmt, was man als Verheiratete für eine IUI zahlen muss.
Das ist wirlich nicht viel und ich denke auf jeden Fall ein Versuch wert.

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 12:03 Uhr

wir sind bei der aok

aber haben vorher keinen antrag gestellt.

muss man das.
weil bei mir wurden die kosten übernommen zwecks hormone

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 12:04 Uhr

ja, den Antrag musst Du vor der Behandlung stellen.
Aber frag hier wirklich mal die anderen Mädels, die schon eine IUI haben machen lassen.
Ich denke das lohnt sich!!!

Beitrag von es-ila 15.11.10 - 12:13 Uhr

Hi,
z. Info
Hormonstatus und SG. waren bei uns kostenlos und das haben wir vor Genehmigung der Krankenkasse machen lassen.

Danach IUI genehmigt bekommen.
IUI kommt drauf an ob Stimuliert oder nicht. Stimulierte ist schon etwas teurer als die IUI im Spontanzyklus.

Bei der ersten IUI mit Stimu haben wir 350 Euro an Medikamenten bezahlt.

Wir sind auch verh.

Gruß

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 12:15 Uhr

vielleicht braucht Alex ja gar keine Medikamente...

Denke aber, dass 350 Euro immer noch besser als 2.500 für eine IVF sind.

Beitrag von es-ila 15.11.10 - 12:16 Uhr

jep so sehe ich das auch ;-) Schon ein großer Unterschied

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 12:19 Uhr

also nen es habe ich immer nur problem ist das mir der linke el fehlt und daher nur alle 2 monate die chance

Beitrag von fuxx 15.11.10 - 12:21 Uhr

das macht ja nichts, das Problem haben andere Mädels auch.
Kann man ja durch den US vorher sehen.
Mach das echt mal Alex, geh mal in die Klinik und lass Dich beraten. Hab ich auch gemacht, kannte die IUI vorher gar nicht.

Beitrag von tabeya70 15.11.10 - 19:39 Uhr

wir sind verheiratet und haben für die IUIs im spontanzyklus 35 € eigenanteil bezahlt!!!!
die stimulierten sind teure, schon wegen der medis. aber wenn bei dir alle super ist, braucht ihr das ja nicht!

ich würde an dieser stelle nicht aufhören!

Beitrag von summer7708 15.11.10 - 11:07 Uhr

Es gibt immer wieder Wunder! Da ihr schon ein Kind habt bin ich mir ziemlich sicher das du noch eins bekommen wirst!

Alles Gute!!!

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 11:19 Uhr

hi danke dir

wir haben jetzt 28 monate gehofft nun endlich ging mein mann zum sg und nun möchte er auch weiter nix mehr machen.
ich bin sehr traurig weil es ein geplantes gewesen wäre.
klar gibt es wunder.
aber leider sind wir immer die jenigen die nur scheisse haben.
und an wunder glaube ich nun nicht mehr

Beitrag von chez11 15.11.10 - 12:52 Uhr

huhu

ich würde jetzt so schnell nicht aufgeben, ihr könntet auch IUI probieren, das machen sogar manche Frauenärzte.
Bei manchen FA´s kostet das sogar nur um die 50 euro, das wäre ja sicher erschwinglich.

die werte vom SG sind leider nicht gut aufgesplittet das heisst wieviel A+B schwimmer habt ihr denn.
20-30% bewegliche sind ja nicht so schlecht#kratz wir hatten nur 2% das ist wirklich schlecht#kratz

ich würde jetzt erstmal ein bisschen drüber nachdenken und dann überlegen wie man weiter verfahren kann, es muss ja nicht immer gleich icsi sein;-)
selbst wir haben ne iui gemacht als selbstzahler, hat uns irgendwas mit 261 euro gekostet;-)

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9.icsi/kryo)

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 15:54 Uhr

hi

ich kenne ich damit net so aus, aber das ist das einzigste was auf dem sg stand wir haben das bei einem urologen machen lassen.

bezahlbar wäre das ja klar aber mein mann will nie wieder in so ein ding rein machen und besteht halt darauf es selber zeugen zu dürfen.
achja alles verrückt aber wat solls wenn wir es verdaut haben sehen wir weiter wenn er wirklich nicht möchte dann muss ich es akzeptieren

danke dir

Beitrag von bike1bike 15.11.10 - 16:57 Uhr

hallo, ich muss da unbedingt noch kurz meinen senf dazugeben. wir haben die selbe diagnose und nun habe ich gerade von einer freundin gehört, die ebenfalls die selbe hatte (bei ihr und auch bei uns wäre nur ISCI eine medizinische lösung) aber sie wurde nun nach 3 jahren schwanger. sie hat ihrem mann diverse supplemente/nahrungsergänzungsmittel gegeben und das hat das spermiogramm verbessert. der mann hattte das mindestens ein jahr eingenommen und zwar konstant. wir werden nun das gleich probieren. es gibt so viele berichte und auch studien dieser art. ich möchte einfach daran glauben. vielleicht ist bei euch auch noch nicht alles verloren!

Beitrag von blaubaby79 15.11.10 - 18:48 Uhr

hi

oh mann das ist doch echt zum würgen oder wir probieren im mom.profertil

hatten monate lang macca probiert das hat nix gebracht.
ich hoffe doch das es wenigstens eins von seinen dinger mal schafft
schon doof nur eins muss es schaffen

Beitrag von bike1bike 15.11.10 - 19:32 Uhr

es gibt ja noch so viel mehr als maca. wir können bald einen health store bei uns zuhause eröffnen, bei dem was alles in der schublade liegt. aber eben man kann es ja wirklich erst nach einigen monaten beurteilen. wie hoch war den die maca dosierung die ihr genommen habt? qualität des produktes war ok? es gibt z.b. auch studien über l-arginin oder auch zink. aber das ganze muss wirklich sehr hoch dosiert sein, sonst bringt es nix. kennst du auch tribulus terrestris? bin ja so gespannt ob sich bei uns auch was ändert. aber eben ist ja nicht jedes produkt für jedes problem ideal. oder dann wäre da noch pycnogenol......usw. ich gebe die hoffnung auf alle fälle nicht auf auch wenn wir schon irgendwie im 5. übungsJAHR sind...

Beitrag von mimosa1975 23.11.10 - 06:14 Uhr

hallo,

habt ihr schon "bio-Medikamente" probiert ??
wir sind erst im 12 ÜZ... mein Freund hatte auch schlechtes SG...
(genaue Daten hab ich nicht da) es waren auf jedenfall nur 6 Mio... und rest nicht so besonders.. das war vor fast halben jahr..

Seit 8 Wochen nimmt er jetzt Orthomol fertil plus (etwas teurer) und MACA Kapseln (sehr günstig)... es dauert ja eigentlich 3 monate bis sich sperma komplett erneuert ..! Er hatte aber vor 10 tagen neues SG gemacht und die Spermamenge hat sich immerhin schon FAST verdoppelt , jetzt 11 Mio. ! Genaue Daten hol ich heut erst vom Doc, da wir nächste Woche 1. Gespräch für KIWUklinik haben ... einfach mal zur beratung !
Wir wollen eigentlich nicht weiter gehen als eine IUI.... ! Naja, vielleicht verbessert sich das SG ja weiterhin durch diese Medis... ich hoffe es !
wünsche Euch viel Glück... und.... WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER !!

LG