Stillen...?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von perle2o1o 15.11.10 - 11:10 Uhr

hii....#winke

ich habe da mal eine frage...:-p

und zwar ich habe ein brustwarzenpiercing kann ich trotzdem stillen...

#danke im vorraus

lg

perle & #baby 27+2

#winke#winke#winke#winke

Beitrag von dasthes 15.11.10 - 12:02 Uhr

Hallo perle,

also ich hatte sogar beide Brüste gepierct.
Und trotz der Vorhersage meiner Frauenärztin, dann wird das mit dem Stillen nichts mehr. Stille ich seit über 6 Wochen erfolgreich.

Also einfach ausprobieren, die Brust hat ja nicht nur einen Milchgang, sondern mehrere. Gut am Anfang kam die Milch auch aus den Piercinglöchern, da ich sie erst zur Geburt rausgenommen hab.

LG thes + Paul (45 Tage)

Beitrag von chriszx9r 15.11.10 - 12:30 Uhr

Ich habe auch ein Piercing gehabt und sogar 2 Wochen lang das Piercing zum Stillen rausgenommen und nach dem Stillen wieder eingesetzt. Das Stillen klappt(e) prima. Aber irgendwann wurde das reinsetzen etwas schmerzhaft. Und bevor ich mir eine Brustentzuendung einfange habe ich es dann nach eine weiteren Woche nicht mehr reingesetzt. Allerdings habe ich gemerkt dass ich auf der gepiercten Seite viel weniger Milch abpumpen konnte. Das hat sich aber nach 2 wochen angepasst, sodass es jetzt keine Unterschied mehr gibt.

Werde mir nach dem Abstillen ueberlegen ob ich es mir neu stechen lasse oder warte bis unsere Familienplanung abgeschlossen ist. :-)

Liebe Gruesse
Chris

Beitrag von lilly7686 15.11.10 - 12:42 Uhr

Hallo!

Natürlich kann man trotz Piercing stillen.
Allerdings kann es sein, dass ein paar Milchgänge durch das Piercing durchtrennt wurden (muss nicht sein!). Dann kannst du aber dennoch normal stillen.

Ob du das Piercing beim Stillen dann rausnehmen musst oder drin behalten kannst, das wird dir dein Baby dann schon zeigen.

Du kannst aber schon in der SS zu einer Stillberaterin und/oder Stillgruppe gehen. Dort bekommst du Infos übers Stillen und mögliche Problemchen. Außerdem kannst du schon in der SS mit der Stillberaterin über das Stillen mit Piercing sprechen. Sie kann dir Tipps geben und dich beraten und begleiten, wenn dein Baby dann da ist.

Eine Stillberaterin findest du unter:
http://www.lalecheliga.de
http://www.afs-stillen.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe. Für die Stillgruppe kann ein kleiner Unkostenbeitrag verlangt werden; wenn etwa Raummiete bezahlt werden muss oder Kaffee/Tee/Getränke und Kuchen/Kekse/Brötchen bereitgestellt werden.

Liebe Grüße!

Beitrag von lucaundhartmut 15.11.10 - 15:07 Uhr

Hi perle,

es ist gut möglich, dass Du trotzdem teilweise oder sogar ausschließlich per Brust füttern kannst. Einen Versuch wäre es durchaus wert.



Alles Gute!

Steffi