mal wieder ich...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von patschvogel 15.11.10 - 11:11 Uhr

wie ihr wisst ist seit samstag schluss nix kann mich trösten... gestern dann lange gespräche, er will mit uns weihnachten feiern,will abwarten ob die gefühle wiederkommen frage wie erobere ich einen mann... auf jeden fall mach ich mir viele gedanken darüber,wenn er ausziehen sollte wies weitergeht. arbeite in münster lebe in osnabrück. pendel mit dem zug... hab meistens 2 tage frei, die ich auch mit merle nutze. er will,falls er auszieht den sonntag... ich finde das nicht gut und gerecht,im moment meckert er sie viel an... mir herreisst es das herz, sie will kaum noch was vom papa wissen... irgendwie reisst es mir den boden weg,würde er gehen wär er rouiniert... kann man denn gefühle wieder entflammen lassen,er sagt aber er wills versuchen...heisst das wir haben noch ne chance... er sagt er fühlt sich nicht zu hause wir wären nie eine familie gewesen wär unglücklich... ich will was ändern habt ihr ratschläge wie ich ihn errobern kann,ich will ihn nicht so gehen lassen,er hat noch ganz aufgeben... lg

Beitrag von super_mama 15.11.10 - 15:07 Uhr

Ohne dir jetzt den Mut nehmen zu wollen, aber solche Dinge wie "Ich werd es versuchen" "Vlt haben wir noch eine Chance" etc sagen 99% der Männer bei der Trennung ... im "selben Atemzug" sagt er dir er ist unglücklich, fühlt sich bei dir/euch nicht wohl und nicht zu haus und das ihr nie eine Familie gewesen wärt.
Sicherlich kann man Gefühle wieder entfachen, die Frage ist ganz ehrlich - warum willst du das ? Warum willst du einen Mann der sagt du machst ihn nicht glücklich, hast es nie getan -
Zieh einen Strich und beginn das neue Jahr neu !
Ich an deiner Stelle würde mir eine WHG in Münster suchen, damit ist das Pendeln erledigt und du hast mehr Zeit für deine Kleine - die du geniessen solltest - nichts auf der Welt ist wichtiger als die Zwerge und die merken sich, selbst wenn ihr euch vlt wieder zusammenraufft, was los war und lieber ein Kind mit einer glücklichen Mutter, als ein Kind mit Eltern die einander unglücklich machen !

Beitrag von witch71 15.11.10 - 17:41 Uhr

"würde er gehen wär er rouiniert"

Das ist der Grund, warum er so lange nichts gesagt hat. Hätte er nicht schon früher sagen müssen, dass er unglücklich ist? Er hat abgewartet, bis es zu spät war und anscheinend erst dann etwas sagen können, als es nicht mehr anders ging.

Gefühle kann man normalerweise nicht zurückgewinnen, wenn sie mal gegangen sind. Dazu müsstest Du wieder die Frau werden, in die er sich einst verliebt hat - und an der müsste er dann auch heute noch Interesse haben. Wie weit seid Ihr von dieser Situation entfernt? Hat er sich damals in die Frau verliebt, die Du momentan bist? Könntest Du von heute auf morgen wieder die Frau sein, die Du damals warst?

Beitrag von patschvogel 15.11.10 - 18:17 Uhr

danke euch allen die mir geschrieben, hab mich heute meinen eltern anvertraut, ich werd mich heute abend endgültig trennen,werde merle den vater nicht nehmen, es ist mir egal wie er finanzel dasteht.ich hab morgen einen beratungstermin bei einer anwältin werde das aufhaltsbestimmungs haben wollen... er hat 3 monate kündigungszeit und wird ende februar ausziehen... mir gehts besser...mir ist klar geworden das mich fianzell nur ausgenutzt hat.... uns wird es alleine viel besser gehen auch fianzel ohne so einen schmarotzer,er hat nie was für seine tochter oder mich bezahlt,alles in der wohnung gehört mir gott sei dank... lg petra