Was tun gegen Mütterwettstreit?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von urmelschen 15.11.10 - 11:15 Uhr

Wer kennt das nicht , man lernt bei der entbindung mütter im kh kennen mit denen man auch weiterhin in kontakt bleibt, und dann fangen sie plötzlich an dir scheinheilig zu erzählen wie weit vorraus ihr baby seinem eigenen ist. Mütter sind stol klar , ich bin auch stol auf mein baby , aber wo liegen die grenzen? Ich bin der ansicht das ich meinem baby die zeit gebe die es benötigt um sich zu entwickeln , was sagt ihr . was ist euch schon alles so im mütterwettstreit passiert?

Also meine beste anektode war das eine befreundete mutter mir berichtete das ihr 5 monate altes baby schon laufen kann ... jetzt ratet mal wie ... im gehfrei ...



bin mitlerweile drauf und dran den kontakt ab zu brechen, ich bin ja nicht mit ihr befreundet um mit ihr gegenseitig babywettkampf zu führen , oder wie seht ihr das??? :-[

Beitrag von lea9 15.11.10 - 11:20 Uhr

Warum willst du da denn mitmachen?

Ich halte es so - wenn ich die Leute mag und sie weiterhin sehen möchte, dann schalte ich auf Durchzug (oder mache einen witzigen Kommentar) - wenn sie mich nerven, dann breche ich den Kontakt ab.

Ich denke, Kinder zu haben als einziger gemeinsamer Nenner ist keine gute Grundlage für eine funktionierende Freundschaft.

Beitrag von marmar28 15.11.10 - 12:00 Uhr

Meine Freundinnen haben alle noch keine Kinder. Die nächste entbindet im März. Ich habe auch keine Freundschaft durch das Kind angefangen und werde es auch nicht. Um solchn Dingen aus dem Weg zu gehen,zumal ich auch nicht der Typ dafür bin,der sich nur noch über das Kind unterhalten will. Ausser natürlich jemand fragt mich die ganze Zeit aus, weil es auch bald soweit sein könnte.

Ich kenne meine Mädels seit der Pubertät, was für mich eine bessere Basis ist als die einzige Gemeinsamkeit "Kind"!

Beitrag von lumidi 15.11.10 - 12:17 Uhr

Kenn ich auch sehr gut. Da will man sich nur austauschen und dann hört man nur "und mein Baby kann dies und das" und man selbst wird schlecht gemacht.

Mit solchen Leuten rede ich jetzt gar nicht mehr über die Kleinen.

Beitrag von urmelschen 15.11.10 - 12:33 Uhr

Ja ich bekomme auch immer ungewollt ratschläge , das nervt oder . Ich habe auch andere Freund zu den 3 obigen kommis ;-) aber auch mutter deren kinder schon erwachsen sind mischen sich gerne mal in solche sachen ein und prahlen was ihr kind schon alles konnte in dem alter ... :-D

Beitrag von dany2410 15.11.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

ich kann dem gar nicht aus dem weg gehen,... da in der familie meines mannes im Mai samt mit 3 cousinnen ein baby bekommen haben....

die eine rollt schon durchs wohnzimmer, die andre hat mit 4 monaten bereits butterkekse bekommen usw.... mich interessiert es eigentlich nicht.... weil bei meinem großen war das schon so....

ich mache es so wie ic hes für richtig halte,... und wenn er sich nicht drehen mag, dann mag er nicht und ich setze ihn in kein gehfrei wie andere kinder die noch nicht mal sitzen können....

aus dem grund haben wir ja 2 ohren,.. beim einen rein beim andren raus....

lg Dany ( deren kleiner aber schon 2 zähnchen hat... und die anderen 3 babies haben noch keine #rofl )

Beitrag von schocorinna 15.11.10 - 13:43 Uhr

Oh ja, das kenne ich zu Genüge. Mich hat dieser Wettstreit am Anfang auch echt schwer zu schaffen gemacht.

Da hieß es den ganzen Tag: "Mein Baby, kann dieses, mein Baby kann jenes. Dieses Spielzeug muss man haben, und dieses auf gar keinen Fall. Den Kurs besuchen wir und der ist am besten... etc. "

Inzwischen hab ich mir ein dickes Fell angelegt und lass die Muttis reden. Wenn sie sonst nichts zu erzählen haben, tun sie mir leid. Ich leb doch jetzt nicht nur noch durch mein Kind, nur weil ich Mutter geworden bin. Ich freu mich mit meinem Schatz und der Familie zusammen, wenn unser Kleiner was neues kann.

Toll finde ich auch die Muttis, die dann alles in Bildern festhalten und sofort ins Internet stellen(Facebook, meinvz, etc.) Verstehen tu ich das nicht.... Weiß bis heute noch nicht, was das für einen Sinn haben soll...

Wünsch euch allen einen schönen Tag #winke

Beitrag von coolkittycat 16.11.10 - 11:05 Uhr

ich kenn das nicht. ich versteh auch nicht wie man auf den natürlichen reifeprozess eines kindes STOLZ sein kann. man freut sich eben. aber erzählt sie dir nur, was ihr baby kann?oder gibt sie zu verstehen, dass deins hinten dran ist?
bei ersterem ist doch keine böse absicht von ihr dabei. man muss immer aufpassen mit dem richtigen ohr zu hören-das geht mir seit der kleine da ist auch oft so.
ic habe allerdings bisher ganz bewusst kontakte vermieden, die nur darauf basieren, dass man gleichaltrige kinder hat.
aber bevor du dich ständig ärgert, würde ich das einschläfern lassen.#
liebe grüße