Erfahrung mit Lauflernwagen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bussycath 15.11.10 - 11:22 Uhr

Hallo

meine Frage steht ja eigendlich schon oben.
Ich möchte meiner Tochter einen Lauflernwagen kaufen, bin mir aber nicht so sicher ob das dass Richtige für sie ist, also an ein Rutscherauto zeigt sie keine Interesse.
Bei diesem Lauflernwagen habe ich meine Bedenken, Sie diese Teile Sicher?
Können die Kids nicht auf die Nase fallen wenn sie sich an dem Wagen hochziehen???
Wie sind eure Erfahrungen???

Bitte um ein paar antworten...

LG bussycath

Beitrag von lea9 15.11.10 - 11:25 Uhr

Genau, die Dinger fallen um und wenn sie dann endlich mal noch stehen und auch das Kind steht, dann fahren sie so schnell, dass das Kind rennen muss oder hinterher fällt. Und außerdem macht es eine ganz andere Gangart notwendig als beim normalen Laufen. Ist halt ein Rollator. Schau dir mal die Omis an, wie die an so nem Ding laufen.

Für mein dafürhalten braucht sowas niemand.

Beitrag von dentatus77 15.11.10 - 12:33 Uhr

Hallo!
Genau so seh ich das auch! Die Dinger sind absolut überflüssig!
Klar schieben kleine Kinder gerne Dinge vor sich her, wenn sie gerade laufen lernen, aber sie finden auch überall im Haushalt solche Dinge (bei meiner Tochter war es ein Wäschekorb).
Ganz davon abgesehen denke ich, dass man mit diesen Wägen in die natürliche Entwicklung des Kindes eingreift.
Normalerweise geht das Laufen so von statten, dass ein Kind sich hochzieht und dann erst einmal seitwärts an Möbeln etc. entlang läuft. Und wenn dann mal ein Gegenstand nicht so erreichbar ist, versuchen sie sich loszulassen und frei zu laufen. Das klappt zwar nicht auf Anhieb, aber mit jedem Versuch wird das Gleichgewicht ein wenig mehr geschult.
Bietet man den Kindern einen Lauflernwagen, kann es quasi jeden Gegenstand laufend und ohne das so lehrreiche Hinfallen erreichen. Entsprechend weniger wir meiner Meinung nach auch der Gleichgewichtssinn trainiert.
Und wie gesagt. Wenn die Zwerge wollen, finden sie ohnehin etwas in der Wohnung zum Schieben, da braucht es keinen Lauflernwagen.

Liebe Grüße
Dentatus mit Stina, die mit 11,5mon frei gelaufen ist - ohne Wagen

Beitrag von sonne_1975 15.11.10 - 11:41 Uhr

Wenn du ein stabiles Teil mit eine Bremse (die Räder werden langsamer gemacht, danach kann man sie wieder schneller machen) kaufst, dann geht es eigentlich ganz gut. Sowohl vom Hochziehen als auch Laufen.

LG Alla

Beitrag von lienschi 15.11.10 - 11:49 Uhr

huhu,

ich habe nur gute Erfahrungen mit Lauflernwägen gemacht.

Mein Zwerg (13 Monate) hat diesen hier (gebraucht geschenkt bekommen)...
http://www.mytoys.de/Fisher-Price-Lauflernwagen/Ru...1595770

... und diesen hier...
http://www.baby-markt.de/index.php?stoken=FCD0E740...enwagen

Der Holz-Puppenwagen ist zwar meinem Geschmack nach viel schöner, aber mein Kleiner flitzt die meiste Zeit mit dem Plastikungetüm durch die Wohnung...
das ist im Moment sein absolutes Lieblingsteil.

Mit 10 Monaten hat er den Plastikwagen bekommen und hat sich gleich ohne Probleme daran hochgezogen und ihm ist der Wagen auch nicht davongerollt.
Das kommt einfach drauf an, wie schnell die Zwerge das Gleichgewicht halten können.

Da sich jedes Kind anders entwickelt, kann man nicht sagen, ob Lauflernwägen grundsätzlich gut oder schlecht sind... das muss man einfach ausprobieren, wie das jeweilige Kind damit klar kommt.

Ich finde solche Wägen schon sinnvoll... damit können die Kleinen spielerisch ihren Gleichgewichtssinn trainieren... vorausgesetzt, sie können sie auch ohne Probleme nutzen.

Wichtig ist, dass der Schiebegriff zwischen den beiden Radachsen liegt...
sonst kippt der Wagen bei Hochziehen wirklich.

lg, Caro

Beitrag von caitlynn 15.11.10 - 12:01 Uhr

Wir haben diesen hier:

https://exoneit.de/default.asp?ex=shop:produktedetail.asp&artikel_id=2817

geschenkt bekommen und ich muss sagen John liebt das teil.
Zunächst saß er nur davor und hat fröhlich die knöpfe rauf und runter gespielt (man kann an dem schmetterling umstellen von liedermodus auf quasselmodus also beim liedermodus spielt jeder knopf eine melodie und beim quasselmodus sagt das teil eben was auf dem knopf drauf ist... gelber kreis, grünes dreieck usw)

Mittlerweile kann er stehe und ''läuft'' auch mit dem ding durch die gegend wobei das rillenprofil an den rädern das schnelle wegrutschen verhindert also das teil passt sich seinem tempo an.

finde es also gut ;-)

Und natürlich hat er sich damit auch schon auf die Nase gelegt aber das tut er auch ohne Lauflernwagen also ist das Dings wohl weniger schuld ;-)

lg cait mit john 10 mon

Beitrag von babygirljanuar 15.11.10 - 12:06 Uhr

genau den haben wir auch in rosa.

für meinen teil würd ich sagen das teil reicht aus. ABER ich würde meine tochter nie alleine damit laufen lassen. ich bin immer hintendran und hab die hämnde bereit falls sie fällt oder zu schnell wird. wenn ich sie nicht im auge habe stell ich das teil in den laufstall, dass sie nicht dran kommt