Kann man ein Baby zu sehr verwöhnen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sternschnuppe87 15.11.10 - 12:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab folgendes Problem. Meine Kleine (fast 4 Monate) hat seit ihrer Geburt ihre abendlichen undefinierbaren Schreistunden. Das ist mittlerweile viel besser geworden, sodass ich mich nicht mal mehr genau daran erinnere vor wie vielen Tagen sie das zuletzt hatte. Nun ist es so, dass sie abends einfach nicht in ihrem Beistellbett oder im Kinderbett einschlafen möchte. Sie fängt an zu schreien, meckert, dann tragen wir sie rum und sobald wir sie wieder ablegen das gleiche. Sie mag keine Einschlaf-CD, Spieluhr, Mobile, vorsingen... das alles lenkt sie vllt nur kurz ab und das wars. Was sie annimmt, ist, dass wir sie mit zu uns ins Wohnzimmer nehmen, wo TV läuft, wir uns unterhalten und sie da in ihre elektrische Schaukel legen. Dann schaukelt sie da so vor sich hin und dann klappern die Augen und schwupps sind sie zu. Ich hab Angst, dass wir sie davon gar nicht mehr wegbekommen, weil irgendwann wird sie zu groß und zu schwer dafür.

Beitrag von 240907da 15.11.10 - 12:47 Uhr

hallo... das war bei uns auch so. meine kleine ist jetzt 5 monate und es ist echt gut mit dem schlafen...höchstens eine minute geschrei und schwupp schläft sie... ich schwöre aufs pucken... wir haben damit spät angefangen... ich glaub auch mit 2,5 monaten... und sie hat es trotzdem super angenommen. seit dem schläft sie bei sich im zimmer und tagsüber leg ich sie auch hoch, damit ich hier untern in ruhe wurschteln kann und nicht immer aufpassen muss... versuchs doch einfach mal es ist wirklich super...

Beitrag von sternschnuppe87 15.11.10 - 12:51 Uhr

Pucken haben wir schon oft probiert. Bringt leider auch nichts. Jetzt momentan schläft sie auch grad auf ihrer Spieldecke hier im Wohnzimmer. Aber abends will sie einfach nicht ohne Schaukel.

Beitrag von 240907da 15.11.10 - 12:55 Uhr

hmmm, also die schukel hatte sie am anfang auch noch gebraucht...trotz pucken, aber ich hab sie dann abends rein gelegt, dann hat sie geschrien, dann hab ich sie in unser bett gelegt, auch nur geschrien, dann in den stubenwagen, das wollte sie auch nicht. dann bin ich ihn ihr zimmer hab sie das erste mal in ihr bett gelegt und schwupp schläft sie ein... seit dem klappts gut... halte noch bisschen aus, es wird einfacher mit dem schlafen...irgendwann machts plopp und es klappt

Beitrag von ann-mary 15.11.10 - 14:04 Uhr

Hi,

ich gehe eher davon aus, dass sie im nächsten Wachstumsschub ist und deshalb so schlecht einschläft. Lieber bei Mama und Papa...

Außerdem kann man m.E. kein Baby von fast 4 Monaten nicht verwöhnen. Es gehört einfach zur Entwicklung dazu, den Körperkontakt zu den Eltern zu haben.

Größere Kinder von ab 2 Jahren schon eher. Aber jeder so wie er mag.

HG ann