immer dieser Outing-Terror

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ready_manu 15.11.10 - 12:52 Uhr

Manchmal wenn ich hier im Forum ein paar Threads lese wird mir wirklich übel. Alle wollen nur Mädchen, so, als ob Jungs weniger wert wären.
Ich habe einen kleinen 20 monatigen Racker und liebe ihn über alles. Nicht eine Minute kam mir in den Sinn traurig zu sein, dass beim Ultraschall ein Junge und kein Mädchen zu sehen war. Was ist denn bitte an Mädchen so viel toller als an Jungs? Wurde euch schon einmal so ein richtig nasser Schmatz von eurem Sohn gegeben und der sagte "Mama lieb"?
Möchtet ihr Mädchen um sie nett anzuziehen und ihnen nette Frisuren zu machen?
Ganz ehrlich: ich finde manche von euch wirklich schlimm!

Freut euch, dass ihr auf natürlichem Weg gesunde Kinder bekommen könnt.
So, musste das mal loswerden.
Jetzt könnt ihr Steine werfen!

Beitrag von mama-von-marie 15.11.10 - 12:55 Uhr

Wo hat hier jemand was gegen Jungs? #gruebel

Beitrag von windel-winnie 15.11.10 - 12:55 Uhr

Frag ich mich auch grad.... #nanana#kratz

Beitrag von majellchen 15.11.10 - 12:55 Uhr

#kratz

Beitrag von novemberkruemel 15.11.10 - 12:55 Uhr

Es geht doch gar nicht darum, was besser ist, aber ich würde mich einfach freuen zu wissen, was es wird. Ich finde den Gedanken schön mein Kind im Körper schon anreden zu können. Ich finde die Verbindung dann viel intensiver. Ich gebe dir Recht. Ob Junge oder Mädchen....vollkommen egal....aber ich freue mich zu wissen, was es wird. Auch schon frühzeitig.

Lass dich nicht stressen.

LG
Novemberkruemel

Beitrag von alfahe 15.11.10 - 12:56 Uhr

Also, wenn die SS ein Wunschkonzert wäre, dann würde ich mir einen Jungen wünschen :-)
bei meiner ersten SS war es aber so, das ich mir gerne ein Mädchen gewünscht habe und es auch ein Mädchen geworden ist #verliebt
ich glaube nicht, das es daran liegt, das man Mädchen hübsch anziehen kann und Schleifen ins Haar binden.
Ich denke eher, das man als Frau einfach meint, mit einem Mädchen besser umgehen zu können und sie einfach besser versteht, weil eben das selbe Geschlecht

Beitrag von jessi201020 15.11.10 - 12:59 Uhr

genau soo sehe ich dsa auch, habe mir auch ein Mädl gewünscht, genau aus den Gründen, die du schreibst.


LG

Beitrag von 5kids. 15.11.10 - 12:57 Uhr

#augen
Und du bist jetzt absolut überzeugt davon,daß du hier manche Damen bekehren kannst?! Wenn man sich über jeden Mist so künstlich aufregt,müsste der Tag einige Stunden mehr haben - bleib doch cremig und nimm einfach mal hin,daß es eben welche gibt,die ein bestimmtes Geschlecht bevorzugen....

Schönen Tag noch! #blume

Beitrag von rosarose85w 15.11.10 - 12:59 Uhr

Also wenn es nach mir geht würde ich gerne noch nen 2 jungen haben :)

mein sohnemann ist nun etwas über 2 jahre alt...

klar würde ich mich auch übern mädchen freuen... aber bei uns ist das so.. papa möchte ein mädel mama einen jungen

Beitrag von sandmann1234 15.11.10 - 12:57 Uhr

Ich hätte gern einen Jungen, meine 3 Mädels machen mich morgens Wahnsinnig, ich will einen Prinzessinenzopf ich wie Pipi Langstrumpf.
Nein ich will ein Kleid keine Hose#rofl#rofl#rofl


Outings sind nunmal spannend und jeder wird sein Baby lieben, egal was es wird...

Ich bin schon immer in den positiven SST verliebt.#verliebt#sonne

Beitrag von lorelai84 15.11.10 - 12:57 Uhr

#pro

ich hab genau das gleiche gefühl!

wobei ich sagen muss, ICH wollte immer einen sohn!#schein

beim zweiten war es mir völlig egal und als dann auch hieß ein junge, habe ich mich gefreut wie eine schneekönigin!#verliebt

ich finde meine goldstücke sooooo klasse und das tolle, sie sind gar nicht zickig und sooooooooo schmusig!!!!!#verliebt


ach, jetzt möcht ich sie wieder in den arm nehmen und ganz doll knutschen!!!!!;-)

Beitrag von schnecke150472 15.11.10 - 12:58 Uhr

Hä? sagt doch keiner was gegen Jungs...viele möchten nur eine Outingbestätigung und das ist beim Mädel nur mal schwieriger, ich hab da in den seltensten Fällen rausgelesen dass es darum geht das man keinen Jungen will#kratz

Beitrag von nuckenack 15.11.10 - 12:58 Uhr

Sorry, aber ich finde es nicht schlimm wenn man äußert was für ein Geschlechterwunsch man hat...heißt doch nicht dass man ein anderes Geschlecht weniger lieb hat...

Dein Text kommt bei mir so an als hättest du eben auch gerne ein Mädchen gehabt und redest dir deinen Sohn jetzt "schön"

Kommt grad bei mir so an, heißt nicht dass es so ist.

Ich habe irgendwie gedacht ich bekomme einen Junge (wir haben es uns nicht sagen lassen) es ist ein Mädchen geworden, jetzt üben wir fürs zweite undeigentlich hätte ich schon gerne einen Jungen...aber erstmal muß es klappen!

nuckenack

Beitrag von lorelai84 15.11.10 - 13:02 Uhr

#schock
"Dein Text kommt bei mir so an als hättest du eben auch gerne ein Mädchen gehabt und redest dir deinen Sohn jetzt "schön""

den satz find ich ganz schön derb!!!

welches kind, egal welchen geschlechts muss man sich bitte "schönreden"???#zitter

Beitrag von nuckenack 15.11.10 - 13:58 Uhr

naja ich hab schon im Bekantenkreis den Fall da wurde das "falsche" Geschlecht für sich selber "schön"geredet. Z.B. ach dann muß ich nichts neues kaufen, der Papa wollte eh lieber Mädchen usw...

einfach weil die Enttäuschung wohl doch recht groß war...der Wunsch nach einem Jungen war auch wirklich groß

nuckenack

Beitrag von ready_manu 15.11.10 - 13:04 Uhr

Nein, das ist dann falsch rübergekommen. Ich hatte nie einen Mädchenwunsch. Im Gegenteil: ich war von Anfang an überzeugt, dass es ein Junge wird. Und ich bin glücklich, dass es ein kleiner Junge ist. Klar, als Frau denkt man vielleicht im ersten Moment man käme mit einem Mädchen leichter zurecht. Aber wenn ich mich in meinem Freundeskreis so umsehe (und die haben fast alle nur Mädchen) finde ich nicht, dass es mit Buben schwieriger ist. Im Gegenteil: meist ist es sehr einfach sie zum Strahlen zu bringen. Und mein Kleiner ist so schmusig.
Ich bin wieder schwanger und ich gehe auch wieder davon aus, dass es ein Junge wird. Ich denke, ich bin wohl mehr einen Jungenmama. Mir kommt es eben so vor, als ob hier einige Mütter nach einem Jungsouting enttäuscht sind. Und das finde ich einfach so schade.

Beitrag von chez11 15.11.10 - 13:10 Uhr

du bist aber auch nicht besser wenn du sagst du schaust dich um und findest das Mädchen schwieriger sind;-)
das ist ansichtssache, mein Mädel ist total unkompliziert und das schon immer.
ich kenne jungs die sind gut erzogen also liebe kleine buben und ich kenne jungs die sind grauenhaft.

ist also denke ich auch ne erziehungssache wie die kinder so werden;-)

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9.icsi/kryo)

Beitrag von nuckenack 15.11.10 - 13:55 Uhr

Hallo
ja dachte ich mir das es bei MIR falsch angekommen ist.

Jetzt überleg doch mal du stellst dich als "Jungen"-Mama vor, bist total davon überzeugt dass es ein Junge ist und dann kommt doch ein Mädchen...natürlich ist das nicht schlimm und du wirst dein Mädchen auch lieb haben. Aber ein bißchen "Enttäuscht"/"Überrascht"??

Im Bekanntenkreis gibt es das, die Enttäuschung dass es kein Junge ist, sondern ein Mädchen...die Mama hat sich IMMER vorgestellt einen Jungen zu haben (ist mit drei Brüdern aufgewachsen) konnte sich keine Tochter vorstellen.
Beim zweiten war die Enttäuschung noch ein bißchen größer...auch wieder ein Mädchen...und sie hat es sich "schön"geredet...also naja dann brauch ich keine neuen Kleider zu kaufen, kein anderes Spielzeug, der Papa wollte eh lieber Mädchen, der Opa freut sich so über Enkeltöchter usw.
Ich fand das ganz schön krass damals.
Die beiden Mädels sind auch richtige kleine Racker, also echt mehr Jungs als so die typischen Mädels...LIEBEN tut sie sie deshalb nicht weniger.

Ist halt ein Wunsch, wünschen darf man sich alles aber ob man es auch bkeommt?

nuckenack

Beitrag von spyro82 15.11.10 - 12:59 Uhr

Also das mit dem Outingterror finde ich auch schlimm...manchmal wirklich so als wenn es nix wichtigeres geben würde!#augen

Aber Dein Posting finde ich auch reichlich übertrieben...mir ist noch nicht aufgefallen das hier "alle" nur Mädchen wollen!#kratz

Ich persönlich finde es aber auch viel schöner,und man kann die Schwangerschaft auch viel gelassener genießen,wenn man sich diesen Stress eben nicht macht,und sich überraschen lässt!:-)

Aber das muss jeder selbst entscheiden!


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike#verliebt

Beitrag von kalinka33 15.11.10 - 12:59 Uhr

Ich glaube nicht das jemand mit Steinen nach dir werfen wird #winke

Ich finde es einfach nur schön zu wissen was es überhaupt wird. Ob Junge oder Mädchen, egal. Jetzt bekommen wir ein Mädchen, die kleine ist super dabei und zuckersüß. Die Tatsache alleine das alles in bester Ordnung ist, macht mich zum glücklichsten Menschen #freu

Liebe Grüße Steffi

Beitrag von chez11 15.11.10 - 12:59 Uhr

huhu

ich sage mal jedem das seine.

ein schmatz hat nichts mit Junge oder Mädchen zu tun, das ist ja völliger quatsch, oder meinste das mädchen ihren Müttern keine schmatzer geben#kratz

und das hat nichts mit hübsch anziehen zu tun#augen

mir wars egal was wir bekommen hauptsache gesund nach den strapatzen;-)

ich verstehe jetzt auch nicht direkt auf was du anspielst, ich lese hier auch oft das sich die Mütter irre über einen jungen freuen#kratz ich glaub du hast gerade einen Hormonschub und solltest dich vielleicht mal bissel auf dem sofa ausruhen:-p

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9.icsi/kryo)

Beitrag von knackundback 15.11.10 - 13:00 Uhr

Nur weil hier viele hoffen vorher zu erfahren was es wird bedeutet das doch nicht das alle ein Mädchen wollen?!
Ich lese hier mind. genauso oft das gehofft wird es ist ein Junge.

Ist doch ok wenn mans halt nur vorher wissen will wenn sichs ergibt.

Man kann sich ja auch sinnlos aufregen ;-)

Beitrag von crumblemonster 15.11.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

also beim ersten Kind war es mir auch egal, was es wird - klar, ich hätte lieber ein Mädchen bekommen (erst die große Schwester und dann den kleinen Bruder), aber es war überhaupt kein Problem, daß der Große ein Junge wurde.

Aber nach zwei Jungs hoffe ich nun, daß die Ärzte sich nicht geirrt haben und Nr. 3 nun ein Mädchen ist. Und das nicht, weil ich Jungs nicht mag, sondern weil ich eben schon zwei von der Sorte habe........

Leben und leben lassen.....

LG

Beitrag von blackcat9 15.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo.

Ich finde, Du siehst es ein bisschen zu dramatisch. ;-)

Sicher gibts hier viele, die ein "Wunschgeschlecht" haben, aber sie freuen sich doch meistens auch darüber, wenn es das andere Geschlecht wird. Bei den Meisten trifft der Spruch "Hauptsache gesund" zu. Und das finde ich wichtig.

Wenn man den Herzenswunsch nach einem Mädchen hat und es dann doch ein Junge wird, kann man auch mal kurz geknickt sein. Solange einem schnell auch bewußt wird, dass man den Jungen genauso lieben wird. Dagegen spricht doch nichts.

Ich wäre auch etwas traurig anfangs gewesen, wenn es ein Junge geworden wäre. Einfach aus dem Grund, weil ich schon einen Sohn habe und mein Schatz ebenfalls zwei Söhne in die Beziehung gebracht hat. Hatte mir einfach ein bisschen Verstärkung gewünscht. Das Mädchen wurde nun mehrfach bestätigt. Wenn es doch wieder ein Junge geworden wäre, wäre ich kurz traurig gewesen, aber deswegen liebe ich doch unser Kind nicht weniger. Es ist ein Kind, was aus Liebe entstanden ist und gewünscht war.

So gibt es viele Gründe, warum man lieber einen Jungen oder ein Mädchen haben möchte:
- weil es schon lange der Traum ist
- weil man dem Kind aus einem bestimmten Grund einen bestimmten Namen geben wollte
- weil man vom anderen Geschlecht schon Kinder hat
- ...
Aber wie gesagt: Ein bisschen Traurigkeit deswegen macht noch lange keinen schlechten Menschen aus einem. Man liebt das Kind deswegen nicht weniger.

Sicher gibt es auch wenige Ausnahmen, die mit einem Outing nicht klar kommen. Aber ich denke mal, das sind hier echt die wenigsten, die das "falsche Outing" nicht verkraften.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (33+0) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von murmel79 15.11.10 - 13:02 Uhr

Bei uns ist es genau anders rum.....

Mein Mann und ich bekommen ein Mädchen, wir haben aus der ersten Ehe meines Mannes zwei große Mädchen und ein gemeeinsames. Jetzt wird es wieder ein Mädchen und wir freuen uns riesig auf unser KIND! Das schlimme ist nur die Aussenwelt!!!! Da darf man sich so Sachen anhören, na macht Ihr so lange bis der Bub kommt? Oder: war das der letzte versuch auf einen Jungen? Und das härteste war ein Arzt, der sagte es tut mir leid, dass Sie nur Mädchen bekommen, ich war stink sauer! Ich bin so froh, dass wir das Glück haben ein Baby bekommen zu können, dass ist nicht jedem vergönnt!!!

Ich wäre froh mal zu hören herzlichen Glückwunsch zum BABY und nicht immer die Frage probiert ihr es dann nochmal? Wir wollten ein Kind egal mit welchem GESCHLECHT!

Murmel

  • 1
  • 2