Plazenta praevia totalis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von beat81 15.11.10 - 13:14 Uhr

Huhu,
ich kam gerade vom FA wieder. Jetzt bin ich bei 11+2 und der FA hat eine tiefsitzende Plazenta festgestellt, die den Gebärmutterhals komplett verschließt.

Noch mache ich mir keine großen Sorgen, aber ein komisches Gefühl bleibt.

Wurde sowas bei noch jemandem so früh festgestellt und die Plazenta hat sich dann noch verschoben?

Ein KS wäre ganz schlimm für mich.

LG beati

Beitrag von butter-blume 15.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

ja, die Plazenta kann noch hoch wandern, ist aber eher unwahrscheinliche!
Versuch dich mit dem KS anzufreunden... mit ganz viel Glück kommst du ohne davon!

#liebdrueck
Butter-#blume

Beitrag von ida1979 15.11.10 - 13:29 Uhr

Hi,

es ist eigentlich seltsam, dass dein FA schon so früh sagen kann wo die Plazenta genau sitzt. Von meiner FÄ habe ich in dem Stadium immer nur gehört, dass man das noch nicht erkennen kann.
Na egal, falls du wirklich ne komplette Plazenta Praevia hats, musst du erstmal vorsichtig sein und dich nicht überanstrengen, denn damit bekommt man schnell Blutungen. Und die sind vor allem fürs Kind sehr gefährlich. Es besteht eine gute Chance, dass sich das ganze noch nach oben zieht. Aber es kann auch so bleiben und dann kommst du um den KS nicht herum. Ist aber halb so wild mit dem KS, also keine Panik. Wünsche dir viel Glück!

LG Julia

Beitrag von calliofee 15.11.10 - 13:34 Uhr

Hi, hatte auch eine Plazenta praevia. Und damals sagte der Gyn, dass ich im schlimmsten Falle wohl nur mittels Sectio entbinden könnte. Bei der letzten Untersuchung in der 24. Woche hat der Gyn nachgeschaut und man konnte ganz klar erkennen, dass die Plazenta hochgewandert ist, liegt also nicht mehr vor dem Gmh. Also alles gut, kann normal entbinden. Von daher, mach dir keinen Kopf, warte erstmal ab!

Lg Calliofee, morgen 26. Ssw

Beitrag von chez11 15.11.10 - 13:52 Uhr

huhu

sie kann noch "verrutschen" ich hatte erst eine hinterwandplazenta und nun sitzt sie wie ein deckel oben drauf und lagert größten teil nach vorn also vorderwand;-)

und ja man kann das so zeitig sehen, bei mir wurde in der 10 ssw die Hinerwandplazenta bereits gesichtet und auch in Mutterpass eingetragen.

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9.icsi/kryo)

Beitrag von caroantje82 15.11.10 - 14:11 Uhr

Hallo beati,

bei mir hat der Doc auch ungefähr zur gleichen Zeit festgestellt, dass die Plazenta vor dem Muttermund liegt, er hat aber auch gleichzeitig gesagt, dass ich mir da keine Sorgen machen müsste, denn in 90% der Fälle würde die noch nach oben wandern.

Ich hatte auch totale Angst, dass das in einem KS endet, aber er hatte zum Glück Recht, denn bei der nächsten VU lag sie nur noch zum Teil vorm Mumu und bei der übernächsten war sie dann schön weit weg vom Mumu und ist da auch geblieben.

Also Kopf hoch und ich drück dir die Daumen, dass du auch zu den 90% gehörst... #freu

LG
Carola