wann erkennen kinder das sie frieren oder ihnen heiß ist?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 15.11.10 - 13:21 Uhr

hallo,

gleich nochmal ich.

mich würde interessieren, ab wann kinder selber merken ob ihnen kalt ist, und vor allem, daß ihnen klar ist, wenn man sich anzieht wird einem wieder warm?
ich kann oft reden........die kleine läuft morgens grundsätzlich ohne socken rum und hat eiskalte füße, bis ich das manchmal "schaffe". merkt sie denn das nicht selber, sie muss doch frieren?

gibts da ne alters"grenze" oder ist das wieder mal unterschiedlich?

danke

Beitrag von andrea71 15.11.10 - 13:52 Uhr

gute Frage... bin mal gespannt auf die Antworten.. aber ich denke das dauert lange.... bis sie das auch registrieren: mir ist kalt also zieh ich was an...
im nacken kannst du glaube ich noch lange messen ob es ihr kalt oder warm ist... (wenn das dir was hilft....)
LG Andrea

Beitrag von pegsi 15.11.10 - 14:32 Uhr

Eiskalte Füße führen bei Kindern nicht unbedingt dazu, daß sie frieren. Bei meiner Tochter jedenfalls nicht. ;-)

Seit sie in der Lage ist, zu kommunizieren, daß sie nicht angezogen werden will (also so ablehnende Töne zu machen), seitdem höre ich auf sie - innerhalb der Wohnung. Ich friere sehr schnell, sie aber gar nicht. Ziehe ich sie gegen ihren Willen an, schwitzt sie.

Beitrag von josili0208 15.11.10 - 15:01 Uhr

Das kommt sehr aufs Kind an. Meinem Sohn (4) ist das heute noch egal, wenn er halb erfriert, meine Tochter (20Monate) sagt schon sehr genau, wenn ihr kalt oder warm ist.
lg jo

Beitrag von bine3002 15.11.10 - 18:31 Uhr

Kleine Kinder haben ein verzögertes Temperaturempfinden. Etwa mit 3 Jahren können sie dann "kalt" relativ normal schnell einordnen und auch Taten folgen lassen. Natürlich ist das etwas unterschiedlich.

Beitrag von meetic 15.11.10 - 21:49 Uhr

Hallöchen.

Ich war letzte Woche total überrascht: Als ich mit Nico im Auto sass (kurze Strecke) meinte er aus vollem Ernst: Nico, heiss. Ich hielt dann an und zog im die Jacke aus. Er hatte wirklich viel zu warm.

Ich habe da noch einen Trick. Ich schaue nie am Nacken nach, ob er kalt oder warm hat. Ich taste mich bis zu dem Punkt zwischen den Schulterblättern vor. Dort finde ich es nämlich "wirklicher". Habe nämlich besonders wenn er im Bett liegt gemerkt, dass ja der Nacken nicht zugedeckt ist und dementsprechend war der auch immer etwas kälter.

LG.

Beitrag von kathrincat 15.11.10 - 22:03 Uhr

mein hat auch kalte füssen, so wie ich, aber kalt ist uns noch lange nicht. dein kind merkt wenn es kalt ist und will dan auch was anziehen.