Hustenlöser vs. Hustenstiller!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mumpeltrine 15.11.10 - 13:57 Uhr

Hi Mädels,

überall liest man, dass Hustenlöser den Zervixschleim "verbessern" kann, aber nirgendwo steht was geschrieben, ob Hustenstiller Auswirkungen auf den Zervixschleim haben kann!

Wer hat da bereits Erfahrungen sammeln können?

Vielen Dank im Voraus!

LG Sandra.

Beitrag von schlingelchen 15.11.10 - 14:02 Uhr

Tatsächlich? Man lernt eben nie aus.:)

LG,Anja

Beitrag von mumpeltrine 15.11.10 - 14:09 Uhr

Wenn´s so wäre, dann wäre das Leben ja äußerst laaaaaaangweilig! #gaehn

Beitrag von keks-spike 15.11.10 - 14:08 Uhr

hustenlöser weil der den schleim löst.ich hab es mit acc 600 probiert.bei mir hat es die veränderrung gegeben das ich troken wie die wüste geworden bin.ist zwar bei jeder frau verschieden,ich würde es keinen weiter empfehlen
liebe grüße#winke

Beitrag von mumpeltrine 15.11.10 - 14:12 Uhr

Hi,

ACC 600 ist Hustenlöser, also schleimlösend! Warum du da trocken geworden bist, ist mir natürlich echt ein Rätsel! Leider beantwortet das nicht meine eigentliche Frage, wie es sich bei Hustenstiller verhält. :-(

Trotzdem vielen Dank für dein Posting!

LG Sandra.

Beitrag von mardani 15.11.10 - 14:18 Uhr

Hi

Also ich habe das auch schon mal probiert. Stimmt wirklich.

Aber ob man sich dauerhaft Hustenlöser (keinen Hustenstiller) "reinpfeiffen" sollte?!

VLG

Beitrag von zweiunddreissig-32 15.11.10 - 14:20 Uhr

Nein, Hustenstiller hat keinen Einfluss auf Schleimhaut, da seine Wirkung anders ist, nämlich die Aktivität des Hustzentrums im Gehirn zu hemmen. Er wirkt nicht direkt auf Schleimhäute.

Beitrag von mumpeltrine 15.11.10 - 14:29 Uhr

Oh schön, ich danke dir wie verrückt! Woher weißt du das denn so genau, wenn ich fragen darf? Kommst du vom Fach?

Beitrag von mardani 15.11.10 - 14:31 Uhr

....mal abgesehen von Medikamenten....ich habe auch festgestellt, dass ich für meine Verhältnisse einfach zu wenig trinke.

Als ich mir dann regelmäßig 4l am Tag "genehmigt" habe (baah...) sah es mit dem Schleim schon ganz anders aus und nicht mehr wie in der Wüste Gobi ;-)

Beitrag von mumpeltrine 15.11.10 - 14:40 Uhr

Da ist bestimmt was wahres dran! Ich trinke auch sehr, sehr wenig und habe nie so richtig schönen spinnbaren ZS! Bei mir ist der in der fruchtbaren Zeit eher flüssig, wie Wasser, aber auch nur selten! Ich sollte wohl auch mehr trinken! #schein