Krankengymnastik/Massage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lonerich 15.11.10 - 14:21 Uhr

Da ich in letzter zeit so starke Rückenschmerzen habe (was ja an sich ganz normal ist) habe ich mir heute nachmittag einen Termin beim Hausarzt machen lassen, um zu fragen ob KG oder Massagen da hilfreich wären...Was denkt ihr?Nützt es was oder ist es eher schädlich?

Meine Rückenbeschwerden gehen vom Hals/Nackenbereich bis hinunter in mein Hohlkreuz...

Beitrag von tonip34 15.11.10 - 14:26 Uhr

Naja , da hier wohl keiner Deine genaue Diagnose kennt ist es schwer zu sagen. Grundsaetzlich ist eine SS eine starke Belastung, und Massage oder Kg kann schon ein bisschen lindern , schaden wird es auf gar keinen Fall, wuerde nur keine Fango oder so nehmen ...

Lg Toni ( selber Physiotherapeutin )

Beitrag von emmie2010 15.11.10 - 14:27 Uhr

Ich bin bereits seit Monaten 2x/Woche zur Massage....hatte bereits 2 leichte Bandscheibenvorfälle und würde vermutlich ohne die Behanldung gar nicht mehr hochkommen....mir jedenfalls tut es gut, ohne zu schaden....

Beitrag von nadja.1304 15.11.10 - 14:31 Uhr

Wenn du es dir leisten kannst, schau doch auch mal bei einem guten Osteopathen vorbei. Seit meinem Besuch im September hab ich fast keine Schmerzen mehr im Rücken und Becken (linkes Beckengelenk war so schlimm, dass ich kaum laufen konnte). Nur leider zahlt die Kasse sowas nicht.

LG Nadja 30+2