frage zu sprachförderschule

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von redhugo 15.11.10 - 15:06 Uhr

hallo meine kleine ist 4 wir haben zwar noch 2 jahre zeit bis sie 2012 eingeschult wird aber ich wollte schon mal ein paar infos sammeln falls es bei ihr mit den sprechen nicht besser wird.
wir sind seit juli beim logo . und sie macht langsam vorschritte aber manchmal versteht man sie immer noch sehr schlecht oder man sagt es ihr wie es richtig heisst sie sagt es erst richtig und dann trotzdem immer wieder falsch. sie bekommt auch sprachförderung im kiga. die logopädin ist sehr zuversichtlich das es in zwei jahren klappt das sie auf eine regelschule gehen kann. nur was ist wenn sie bis dahin doch es nicht schafft richtig zusprechen können die kinder wieder runter von diese sprachförderschule wenn sie richtig sprechen können und wie muss ich mir das vorstellen ??

lg und danke für antworten

Beitrag von kleinehexe1606 15.11.10 - 16:36 Uhr

Mein Sohn ist in einer Sprachheilschule, die haben normale Lehrpläne wie an den normalen Grundschulen, außer das sie eben zusätzlich Therapie haben. Die Sprachheilschule ist eine Durchgangsschule, das heißt das die Kinder wieder ausgeschult werden. Sie werden am Ende des Schuljahres getestet und es wird geprüft ob es für die Regelschule reicht. Mein Sohn ist jetzt in einem System wo er nach 3 Jahren die 2. Klasse abgschlossen hat ( spezielle Förderklasse ) da er im September gerade erst 6 geworden ist.
Bei uns wird nach der 3. Klasse nicht ausgeschult, entweder nach der 1. wo die meisten raus kommen oder nach der 2. Klasse.