Warten oder Einleiten oder KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nozha 15.11.10 - 15:32 Uhr

Hey ich muss euch mal was fragen ich habe eine ganz liebe Freundin und die weis einfach nichtg weiter.

Sie hatte am 11.11 Termin bis jetzt ist noch nix passiert Mumu zu.

Ich beschreib euch mal die erste Geburt

Nach ET+12 wurde mit Wehentropf eingeleitet 15 Stunden lang nix pause bis zum nächsten Tag dann das selbe spiel von vorn nach nochmal 13 Stunden war der kleine Mann dann entlich da. Aber das war mit vielen Schmerzen verbunden.
Sie darf keine Schmerzmittel bekommen da sie Astmah hat.
Jetzt weis sie echt nicht was sie machen soll sie hat von der FA schon ne Einweisung zum KS bekommen aber traut sich nicht so recht einen KS machen zu lassen.
Aber nochmal 24 Stunden unter diesen Umständen das schafft sie nicht.
Was kann ich ihr raten ober was würdet ihr unter diesen Umständen machen ???

Beitrag von meleke 15.11.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

uf das würd ich am besten mit der Hebamme besprechen.
Mein Tip auf natürliche Wehen warten ist da vielleicht nicht der beste....

Ganz ehrlich, ich würd die Hebi fragen. Ich hab die Erfahrunge gemacht das eine Hebamme in solche Sachen echt der besser Ansprechspartner ist (als der Arzt/Ärztin, diese entscheiden mir zu oft zu schnell Einleitung oder KS. Weil besser planbar.)

LG Susi #ei17.ssw

Beitrag von nozha 15.11.10 - 15:39 Uhr

Sie hat keine Hebamme leider sie hat nicht die richtige gefunden oder so

Beitrag von meleke 15.11.10 - 15:52 Uhr

Das ist sehr schade.... #schmoll eine Hebamme zu haben, ist einfach toll. Weil sie vieles mit anderen Augen sieht, viel natürlicher, was eine Geburt ja nun mal ist.

Beitrag von punkt3 15.11.10 - 15:40 Uhr

Hallo,
meine Tochter lies sich auch 14 Tage über den Termin Zeit, dann haben wir einleiten lassen. Mein Sohn war fünf Tage dfrüber und meine FÄ sprach auch davon,d ass es wohl wieder auf eine Einleitung hinauslaufen würde. Kaum hatte er das gehört,. hat er sich in der Nacht auf den Weg gemacht. Von der ersten (leichten) Wehe bis zur Geburt waren es nur vier Stunden. Bei beiden Kindern hatte ich auf dem CTG NIE eine Wehe, gar nichts....

Also bei vier Tagen drüber würde ich -sofern die Versorgung usw. stimmt - definitiv noch abwarten!

Freiwillig käme bei mir ein KS nie in Betracht!

Beitrag von nozha 15.11.10 - 15:44 Uhr

Habe gerade noch mal mit ihr telefoniert und ich habe was wichtiges vergessen das Fruchtwasser ist wohl nicht so toll ist wohl zu wenig.
Sie ist heute 4 Tage drüber