na toll - und nun? katzenfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hopsdrops 15.11.10 - 15:49 Uhr

hallo ihr lieben!

vielleicht gehts der einen oder anderen von euch ja ähnlich und jemand hat evtl. einen tipp für mich.

ich drehe langsam wirklich durch.

meine katzen habe ich seit sie recht klein waren. sie sind hier folglich aufgewachsen. nun sind sie 2. es gab nie probleme und sie haben sich in gewissen - katzentypischen - maßen an die spielregeln in diesem haushalt gehalten.

ich habe es auch noch ganz knuffig gefunden, dass sich meine dicke immer auf meinen bauch gelegt hat, seit ich schwanger bin. war alles kein problem.

und neuerdings? tja, seit einigen wochen machen die nur noch scheiße. die fangen an mir auf den schränken rumzuturnen (das durften sie nie und haben sich bisher brav dran gehalten und da bestehe ich auch weiterhin drauf). gestern saß meine kleine auf meinem wohnzimmertisch als hätte sie immer schon da drauf gedurft. nein, das durfte sie nie und hat sie auch sonst nicht. außerdem gehen sie wieder an die tapeten. das haben sie das letzte mal gemacht, als sie ganz klein waren und wir hatten alles gut in den griff bekommen, doch im moment könnte ich ausrasten, wenn ich sie nur sehe. außerdem schmeißen sie momentan die häufchen aus dem katzenklo und spielen damit *kotzurbini*

ich bin den ganzen tag mit den tieren allein. deshalb habe ich sie mir angeschafft, weil ich viel freizeit hatte, in der mein mann noch auf der arbeit ist. aber momentan würde ich sie am liebsten den ganzen tag einsperren.

was mach ich nur mit denen? ich liebe sie und will sie nicht abgeben, aber wenn das so weiter geht, weiß ich langsam nicht mehr, was ich noch tun soll. ich habe mir doch keine tiere angeschafft, um dann völlig lieblos mit ihnen umzugehen, weil sie nur noch mist im kopf haben und ich ihnen einfach nicht mehr vertrauen kann #heul ich kann aber im moment auch nicht so hinterher und das spüren sie genau... ich fühle mich so verarscht von denen, was mich noch mehr verletzt...

weiß jemand zufällig einen rat? das wäre wirklich lieb....

traurige grüße
hopsdrops

Beitrag von windsbraut69 15.11.10 - 15:53 Uhr

Um Gottes Willen, Du übertreibst ja maßlos!
Sie gehen auf die Möbel - na und?

Gewöhn Dishc schon mal dran, Deinem Kind wirst Du ab einem gewissen Alter genau so wenig "vertrauen" können!

Beitrag von happymama09 16.11.10 - 07:49 Uhr

Katzen haben sich aber nunmal an gewisse Regeln zu halten. Bei uns dürfen unsere 2 Katzen auch nicht auf den Tisch. Denn einmal hat schon gereicht und ich habe jetzt einen schönen Kratzer auf dem Tisch.

Denn wenn sie einmal auf den Tisch dürfen, kommen sie auch dann wenn es z.B. Essen gibt und das gibt es bei mir nicht.

Vielleicht siehst du es anders, aber ich halte auch an gewissen Regeln bei den Haustieren fest.

Beitrag von fyluc 15.11.10 - 15:55 Uhr

#winke

mein dicker war auch so drauf ,ich denke mal sie wissen das es bald bei dir los geht,es kann natürlich passieren wenn das baby da ist das sie das noch ein bisschen machen aber das legt sich nach einer zeit.

Also ich denke wirklich das es eine phase ist ,den so wie du geschrieben hast haben sie das noch nie wirklich gemacht.


lg fyluc mit Isabella inside,Fynn Luca fest an der hand und #katze kiara (1) und #katze Jumper (2)

Beitrag von daniela2605 15.11.10 - 16:00 Uhr

Du schreibst zwar, sie nicht abgeben zu wollen, aber für mich klingt das ganz klar nach: Jetzt kommt ein Kind. Die Katzen müssen weg.

Ich kann Dir nur sagen, selbst meinen dicken Kater, der meint gegen den Hund Protest pinkeln zu müssen, geb ich nicht her, auch wenn ich genau weiß, dass das, wenn das Baby da ist, sicherlich noch schwer und schlimmer wird. Aber wir werden eine Lösung finden!

Und ja, ich werfe vielleicht gerade Steine, aber ich habe sowas schon sooo wahnsinnig oft erlebt :-(

Alles Gute für Deine #katze

LG Daniela mit #hund und #katze#katze#katze

Beitrag von betty.boo 15.11.10 - 16:08 Uhr

Katzen sind nich doof. Die merken, dass jetzt andere Dinge bei dir in der Prioritätenliste weiter oben stehen und testen ihre Grenzen neu aus.

Entweder hast du noch die Geduld und Kraft, ihnen zu zeigen, was sache ist, oder du musst sie weg geben. Denn wenn das Baby erstmal da is, wirds nicht besser werden, da deine Zeit noch mehr auf jemand anderes konzentriert ist

Beitrag von keksilein 15.11.10 - 16:10 Uhr

Ohje mensch,
Ich glaube dir das es dich sehr beschäftigt, was ich nach empfinden kann hab auch eine Katze die bis jetzt noch ganz lieb ist. Ich kenne aber auch aus dem Freundeskreis wo ein Kater begonnen hatte immer daneben zu pinkeln aus protest wegen dem Kind (zuvor war er im mittelpunkt nun das Kind) Ich würde vielleicht mal deine Tierärztin fragen die haben manchmal richtig gute idee und dann beobachten wie es sich weiter entwickelt. In wie weit du es für immer verhindern kannst das sie auf schränke gehen weiß ich nicht hört sich für mich schwierig an da katzen es lieben zu kletter und um so höher sie sind um so sicherer fühlen sie sich.
Thema Katzenkot #gruebel hast du schon mal ein "dach" für das Katzenklo ausprobiert? gibt doch so dinger die man drüber machen kann so das seitlich nichts raus kann, vielleicht wäre das ein versuch wert. Oder besteht die möglichkeit das die Katzen raus können so das sie mehr "auslauf" haben dann legt sich so was auch gerne mal.

ich wünsche dir viel gedult und alles gute damit du deine schmusser nicht hergeben musst#liebdrueck
lg keks

Beitrag von sternschnuppe215 15.11.10 - 16:31 Uhr

#kratz

suchst Du einen Grund die Katzen abzugeben? Klingt fast danach...

#kratz

wenn Du mit den Katzen schon nicht klarkommst ... wie dann mit #baby

Beitrag von hopsdrops 15.11.10 - 16:35 Uhr

#danke für die antworten

hier allerdings nochmal zur erklärung:

ich werde meine katzen definitiv nicht abgeben! ich habe mir 9 monate lang den bullshit von allen möglichen menschen angehört, die behaupten ,dass katze und kind nicht zusammen passen und ich war immer der festen überzeugung, dass ich die menschheit da doch mit meinen lieben schmusetigern problemlos vom gegenteil überzeugen kann.

allerdings bin ich nicht der meinung, dass ich es hinnehmen muss, wenn meine katzen sich neuerdings mist angewöhnen, den sie ja nunmal 2 jahre ihres lebens auch erfolgreich gelassen haben. und dazu gehören nunmal meine schränke. ich bin nicht bereit, meine deko und alles runter zu räumen, nur weil meine 6kg monster meinen, sie müssten sich neuerdings auf meinem mobiliar austoben.

leider besitze ich schon ein katzenklo mit einem dach darauf, allerdings frage ich mich grade, ob es vielleicht eine art "törchen" dafür gibt. also, sowas wie eine "schwingtür". wenn ja, weiß jemand zufällig, wo man sowas bekommt?

ich bin sicher, ich werde eine lösung für mein problem finden und ich bin genauso sicher, dass die lösung nicht die weggabe meiner tiere beinhaltet. es macht mich nur im moment unglaublich traurig, weil es bisher - vielleicht verdächtig - wenige probleme zwischen uns gab.

dennoch wird mein kind oberste priorität haben und da werde ich auch zugunsten meiner katzen keine abstriche machen. ich hoffe allerdings, dass ihr recht habt und es sich wirklich nur um eine phase handelt... ich wünsche mir doch bloß meine beiden schmusekatzen zurück #schmoll

... ja, vielleicht bin ich auch so kurz vor termin noch ein bisschen wehleidiger...

trotzdem nochmal vielen #danke für die lieben antworten :-)

Beitrag von keksilein 15.11.10 - 16:43 Uhr

hi
solche türchen müsstes du eigentlich in jedem tiergeschäft bekommen wo es auch katzenklos mit deckel gibt die frage ist nur ob deine tierchen da dann rein gehen, meine große bzw die von meinen eltern würde da nicht rein gehen würde eher daneben machen :-)
ich wünsch dir wie gesagt alles gut das bekommt ihr schon irgendwie hin, drück euch die daumen#pro

lg keks

Beitrag von wunschmamiii 15.11.10 - 16:47 Uhr

Diese Katzenklos mit Schwingtür gibt es jedem guten Zooladen... Futterhaus, Fressnapf,... ich weiß nicht was es bei dir in der Nähe so gibt. Einen Versuch wäre es wert!

Ich glaube für Katzen ist es einfach wichtig, dass sie weiterhin ihre Schmuse- u. Spielzeiten bekommen. Wir haben zum Beispiel schon vor 2 Monaten den Kratzbaum aus dem zukünfitgen Kinderzimmer rausgenommen und ins Schlafzimmer gestellt, damit die Katze sich nachher nicht wegen dem Baby verdrängt fühlt und dann nur Mist macht.

Meine ist jetzt 7 Jahre alt und macht immer noch viel Mist. Die liegt auch manchmal mitten auf dem Tisch als ob es das normalste der Welt wäre, obwohl sie das noch NIE durfte! Aber die versuchen sowas doch einfach immer wieder!

Obwohl ich meine Katze über alles liebe und sie auch nicht weggeben würde, werde ich sie auch definitiv nicht mit dem BAby alleine lassen! Man weiß nie was in Tieren vorgeht. Im Moment haut sie einfach ab wenn wir Besuch mit kleinen Kindern haben wenn es ihr zu viel wird. Aber man weiß ja nicht wie das wird, wenn sie 24 Std. ein Baby in ihrer Nähe hat.

Das wird schon alles werden! Die Tiere testen nur wer die besseren Nerven hat und da musst du einfach durchhalten!!!!

wunschmamiii mit #katze Maja und Babyboy inside (24. SSW)

Beitrag von hopsdrops 15.11.10 - 18:22 Uhr

#danke

manchmal hat man einfach nur das gefühl, versagt zu haben, oder den katzen eben nicht mehr das zu geben, was sie scheinbar brauchen. und das, obwohl ich mir extra viel zeit für sie nehme. vorher war ich arbeiten, da hatte ich weitaus weniger zeit für sie, also dürften sie sich eigentlich nicht vernachlässigt fühlen.

ich werde mal bei fressnapf rein hüpfen. ich hoffe, dass die lösung unverhofft doch so nah liegt. manchmal sieht man ja auch einfach den wald vor lauter bäumen nicht mehr.

ich wünsche euch allen einen schönen abend und vielen dank für die antwoten und tipps :-)

liebe grüße
hopsdrops (mit zwei monstern, die gucken, als wüssten sie genau, dass es um sie geht :-D)

Beitrag von maeuslepub 15.11.10 - 21:49 Uhr

So eine Phase hatten unsere beiden Kater auch kurze Zeit gehabt wo Sie nur Blödsinn gemacht haben. Da ich ja ein BV seit der 6.SSW. habe bin ich ja den ganzen Tag zuhause. Die Katzen haben die Veränderung gemerkt da ich plötzlich zuhause war, lange und viel geschlafen habe und ab und an schlecht drauf war. Als die Phase begonnen hat wussten wir auch nicht was mit den Beiden los war und haben den TA gefragt ob Katzen diese kleine Veränderung merken. Er meinte ja und man sollte Ihnen jetzt einfach zeigen das Sie trotzdem noch wichtig für Einen sind. Nun hat jeder Kater jeden Tag eine Kuschelzeit mit Frauchen oder Herrchen ( die Sie gerne und lange einnehmen) sowie Spielzeit wann Sie wollen und es klappt wieder wunderbar.

Lg Bine

Beitrag von findus2010 16.11.10 - 08:28 Uhr

Sie bemerken eine Veränderung und testen Dich jetzt aus.....ist ganz normal! So was machen Kinder übrigens später auch......!
Nerven behalten....streng sein (aber auch lieb...ganz wichtig!!!)....geht vorbei!

Mein Kater hat es sich gerade auf meinem Schreibtisch gemütlich gemacht...das durfte er auch noch nie....Nein....DAS durfte er schon immer!!!! Auch wenn meine Unterlagen jetzt total zerkrüppelt werden, weil die Schlaf- und Putzposition noch nicht stimmt!

Bei meiner ersten SS hatten wir zwei Katzen. Einen riesigen 9kg Maine-Coone-Kater und eine kleine schwarze Hauskatze. Da ging alles wunderbar. Das einzige war, dass unser Kater die Wiege (ohne Kind natürlich) ein oder zwei mal als Katzenschlafplatz auserkoren hatte. Da hat´s aber dann kräftig gestaubt...!!!!

Also NIE mit dem Baby in der Wiege alleine in einem Zimmer lassen.