was hat Vater im Moment für Rechte

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von prinzessinyvi 15.11.10 - 15:59 Uhr

folgender Fall :

getrennt seit 2008 Mai

Vater holte Sohn regelmässig aller 14 Tage ab, gleich neue Familie vorgestellt
zog auch gleich dort ein
viele Besuchswochenenden wurde einfach ausfallen gelassen, weil Fussball und neue Familie wichtiger
wurde immer geduldet meinerseits
Kind wollte irgendwann nicht mehr zum Vater, weil er nur versetzt wurde
Kind ist jetzt 8

will auch nicht mehr mit Vater am Telefon reden

er wird nunmehr seit 1 Jahr nicht mehr geholt, ohne Absagen

ich warte regelmässig aller 14 Tage, hatte auch vor hlabem Jahr dem Vater mitgeteilt , wie er dem kleinen damit schadet

mhm wurde registriert, geändert hat sich nichts

Kind äussert deutlich das er keine Kontakt mehr zum Vater will !!!


nun kreutzt Vater in Schule auf, will Kind MAL sehen weil schon solange her...

ja die Weihnachtszeit naht ;-)

welche Rechte hat er nun ???? ich habe der Hortnerin Bescheid gegeben das ich es nicht mächte das er KInd nach so langer Zeit einfach mal so sieht


Danke

Beitrag von winnie_windelchen 15.11.10 - 17:51 Uhr

Also einfach mal so geht garnicht, wenn dann nach Absprache mit dir. Da dein Zwerg jedoch nicht mehr möchte sollte sich der Vater, wenn er sich nun wirklich bemühen will ans Jugendamt wenden, weil du dein Kind zu nichts zwingen möchtest. Oder du bist schneller und wendest dich als erstes ans Jugendamt und frägst wie du dich verhalten sollst, bzw. bittes um ein Gespräch mit dem KV zusammen. So würde ich es zumindest für den Anfang tun.

Lg

Ps.: Rechte? Wenn ihr kein Sorgerecht gemeinsam habt hat er das Recht sein Kind zu sehen und ist Unterhaltspflichtig, mehr wüsst ich nicht. Sein recht wahr nehmen ist in Ordnung aber unter diesen Umständen würd ich wie geschrieben das JA mit einschalten. Schließlich gehts ja nicht darum das du nicht willst, sondern euer Sohn nicht mehr möchte und das sollte von Außenstehenden hinterfragt werden um evtl wieder einen harmonischen, vernünftigen Kontakt herstellen zu können.

Beitrag von manavgat 16.11.10 - 09:12 Uhr

keine.

Du teilst ihm per Anwältin mit, dass das Kind keinen Kontakt will, was er verschuldet hat (Schilderung aller Vorkommnisse) und dass es jetzt an ihm wäre zunächst per Brief vorsichtig Kontakt aufzunehmen.

Ich wette, das ist zu mühselig.

Außerdem würde ich ihn auffordern, unangekündigte Besuche, auch in Hort, Schule oder draußen zu unterlassen, da er das Kind damit belastet.

Gruß

Manavgat

Beitrag von parzifal 16.11.10 - 10:20 Uhr

Hat der Vater auch das Sorgerecht?

Weshalb schadet es, wenn er sein Kind "einfach so mal sieht"?

Ist kein Kontakt besser als seltener?