So ploetzlich - so erschreckend

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von fallnangel 15.11.10 - 16:02 Uhr

Gestern wurde ich um 7Uhr am morgen von meinem Mann mit den Worten 'Tante Margret liegt auf der Intensiv mit einem massivem brain aneurysm'. Als ich 2 Stunden spaeter im Krankenhaus ankam wurden bereits Tests gemacht um festzustellen ob sie hirntot war zur Organentnahme. Das ging einfach zu schnell von dannan. Wir standen alle unter Schock.
Sie war eine gesunde, froehliche Frau, die immer nur gab, nie nahm. Ein echter Engel auf Erden und ganz unscheinbar. Wir werden sie zu tiefst vermissen und sind geschockt wie schnell alles zuende sein kann.

Nicht Angst es ist
Nur tiefer Schmerz
Zu sehn dass du uns hier verlässt.
Wir weinen still
das Herz entzwei.
So viel genommen
nichts mehr bleibt.
Ein einz’ges mal nur
die Stimme hörn
Dir sagen dass wir uns wiedersehn.
Und weiß ich‘s doch,
tief in mir drin:
dort wo du bist
gehn auch wir ‘mal hin.

#kerze Wir werden dich vermissen Margret. #kerze

Beitrag von twins-08 15.11.10 - 16:56 Uhr

#kerze

Beitrag von kikra02 15.11.10 - 17:23 Uhr

#kerze

So war es bei meiner Mama letztes Jahr auch, dasselbe!
Am Mi ist der 1.Todestag! Mir ist schon ganz schlecht. #heul

Lg

Beitrag von daniko_79 15.11.10 - 19:01 Uhr

Hallo ...

es tut mir sehr leid für Dich und Deine Familie .
Ich habe 2007 meinen Vater und 2010 meine Schwiegermutter an einem Hirnaneusysma verloren , mein Mann hatte es 2004 und hat es Gott sei dank überlebt .
Wir alle haben sehr damit zu Kämpfen , es ist wohl vererblich in unserer Familie .

Ich wünsche Euch viel Kraft !

Daniela

Beitrag von yorks 15.11.10 - 19:45 Uhr

#kerze

Ich wünsche dir viel Kraft damit umzugehen.

Mir berührt soetwas immer wieder, da auch ich lange Angst hatte ein Hirnaneyrisma zu haben. Zum Glück stellte sich die Anomalie als ungefährlich heraus (zu mindestens hoffe ich das die Ärzte sich da nicht irren #zitter).

#blume

Beitrag von kris86 16.11.10 - 09:24 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe eine Gänsehaut#schmoll

Bei meiner Oma, die übrigens auch so hieß, wie deine Tante, war es ganz ähnlich. Es ist jetzt 1 1/2 Wochen her, dass sie ganz plötzlich für immer eingeschlafen ist. Sie war erst 66 Jahre alt#schmoll

Mittwoch kam sie ins KKH auf die IMC und Freitag ist sie schon gestorben!

Genau wie deine Tante war sie ein Mensch, der unwahrscheinlich gern und viel gegeben und nie etwas dafür verlangt hat#herzlich

Sie war einfach eine wunderbare Frau und ich bereue noch immer, dass ich zu Lebzeiten nicht öfter bei ihr war#heul

Dieses Gedicht werde ich kommenden Samstag zur Trauerfeier vortragen:

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von Deinem Leben.
Drum wird dieses eine Blatt allein
Dir immer wieder fehlen.

#kerze#kerze für deine Tante und meine Oma

#liebdrueck

Beitrag von fallnangel 16.11.10 - 16:33 Uhr

Danke euch allen. Es ist schoen solch troestende Worte zu hoeren oder lesen. #herzlich