Trennung steht wohl bevor...Bekomme nur Hartz4...Hilfe

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von charlottaelaynne 15.11.10 - 16:15 Uhr

Hallo,

wie oben schon geschrieben, bekomm ich zur Zeit leider nur Hartz4. Mein Mann auch da er grad ne Umschulung macht. Wir stehen grad vor der Entscheidung Trennung oder nicht, aber ich kann einfach nicht mehr....

Jetzt meine Fragen :

* wie groß darf meine Wohnung sein? Habe 2 Kinder, eins davon ist behindert....

* was würde ich dann als Unterstützung wo her bekommen und wieviel?

Nur zur Erklärung: Ich kann noch nicht arbeiten gehen, da die Kleine wie gesagt behindert ist und der Heilpädagogische Kindergarten erst Kinder ab 2 Jahren aufnimmt und dann nur zum neuen Schuljahr. Das wäre nächsten Sommer. Und ich habe keinen dem ich die Kleine inzwischen anvertrauen könnte! Ab Sommer werde ich mich selbstverständlich um Arbeit bemühen!!!

Vielen Dank und Liebe Grüße

Beitrag von anarchie 15.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo!


Du bekommst

359EUR regelsatz AE
215EUR je Kind bis 5 jahre

Also 789EUR.

dazu angemessene Miete und heizkosten.
Was angemessen ist, ist verschieden, musst du vor Ort erfragen.
1 person 45m²
jede weitere person 15m²
ergo 75m² für euch drei.

Kindergeld wird gegengerechnet, ebenso Unterhalt(wobei dein mann ja auch nix verdient...)

Sonderbedarf wegen der behinderung gibt es nicht, unter umständen greift die härtefallregelung, aber normal eben nicht.


lg

Beitrag von salome25 15.11.10 - 20:16 Uhr

Als Alleinerziehende bekomme ich noch einen Mehrbedarf von 129 Euro zusätzlich zum Regelsatz für einen Erwachsenen. Zu dritt hatten wir einen Gesamtbedarf von 1300 Euro, ich allein mit meiner Tochter ca. 1100 Euro. Das ist aber überall unterschiedlich. Du musst am besten zur Arge gehen

Beitrag von krokolady 15.11.10 - 21:44 Uhr

mit dem behinderten Kind hast evtl. einen höheren Anspruch was die Wohnung betrifft!!

Welche Pflegestufe hast denn für sie?
Denk dran - das Geld darf Dir nicht angerechnet werden bei Hartz4

Ansonsten steht Dir im Jahr 1510 euro Verhinderungspflege für die Tochter zu, also das Geld für nen gelegentlichen Babysitter halt.
Ausserdem mindestens 100 Euro Betreuungsbedarf, welcher aber nur über eine Einrichtung wie die Lebenshilfe o.Ä. abgerechnet werden darf.

Von dem Geld hast Du zwar nix "bar" aber Du kannst dir wenigstens mal nen Babysitter leisten

Beitrag von manavgat 16.11.10 - 09:10 Uhr

Normalerweise darf die Wohnung zu dritt 75 qm groß sein. Allerdings kommt es auf die Behinderung von Deinem Kind an, ob das gilt. Solltest Du eine behindertengerechte Wohnung brauchen, dann dürften auch die Mietobergrenzen nicht gelten.

Grundsätzlich ist es so: dein Mann zieht aus und Du bleibst. Wenn ein Umzug zumutbar ist, dann übernimmt die ARGE nur für 6 Monate die volle Miete, falls Du jetzt die Grenzen nicht einhälst, danach nur gekürzt. Du erhälst aber Alleinerziehendenzuschlag.

wende dich mit Deinen Fragen an:

www.tacheles-sozialhilfe.de

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von charlottaelaynne 16.11.10 - 11:29 Uhr

Danke für eure Antworten. Meine Tochter bekommt noch kein Pflegegeld und die Pflegestufe ist beantragt. Aber wie immer die Mühlen mahlen langsam....