Blähungen und ich soll Schuld sein

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hascherl84 15.11.10 - 16:42 Uhr

Hallo,

laut meiner Schwiegermutter soll ich schuld bei Lauras Blähungen sein.
Hatten uns jetzt grad richtig in der Wolle.
Sie meint weil mein Mann keine Blähungen hatte dürfte sie auch keine haben,ich würde ihr nichts dagegen geben, würde sie so ungefähr leiden lassen und dann tut sie noch so als wäre Sie die Mutter meiner kleinen.

mich macht das grad ziemlich fertig weil ich (Wir)tun alles damit es Laura gut geht.
Aber da kann ich doch nichts dafür wenn die kleine unter Blähungen leidet.
ich geb ihr ja eh schon was geht undmach was zum machen ist.
stattdessen putzt sie mich runter mit alte Laien von damals und das das der grund für das sei.

ich solle ihr Blut abnehmen lassen weil sie bestimmt in der Galle und Speiseröhre probleme habe. weil sie das auch muss Laura das geerbt haben.
tztztztz sag mal gehts bei der noch?

Ich bin echt ziemlich traurig weil ich immer wieder als Rabenmutter hingestellt werde.

traurige grüsse von Melanie+Laura 9Wochen

Beitrag von sonne_1975 15.11.10 - 16:43 Uhr

Ein Ohr rein anderes raus. Und bloss nicht diskutieren, das heizt sie noch mehr an.

LG Alla

Beitrag von me-mausi 15.11.10 - 16:48 Uhr

hallo

die lieben schwiegermütter ist doch immer das selbe

aber du könntest mal kümmeltee probieren bei uns half das ganz gut

lg

Beitrag von catch-up 15.11.10 - 16:56 Uhr

Hast du sie mal gefragt, ob sie schon mal was von 3-Monats-Koliken gehört hat???

So ist meine Schwimu auch! Mich kotzt das auch derbe an, aber wir können sie leider nicht ändern! #cool Links rein, rechts raus! Einfach drüber stehn!

Lass dich bloß nicht darauf ein und lass ihr Blutabnehmen oder son Mist! Dein Kind hat eben Blähungen, so, wie 90% der anderen Babys in ihrem Alter!

Man man, dass Schwiegermonster immer alles besser wissen müssen!

Beitrag von seluna 15.11.10 - 17:04 Uhr

Nimm die gute Frau doch mal mit zum Kinderarzt und spreche das dort an :-)

Das wird dann mit glück ein selbstgänger.

Beitrag von tineee79 15.11.10 - 17:06 Uhr

Du hast doch sicherlich schon mal mit dem Arzt über die Blähungen gesprochen. Würde ihr das sagen was der Arzt gesagt hat und das du ganau so handelst wie der Arzt gesagt hat. Punkt mehr würde ich nicht mehr mit ihr drüber reden. Bei jeder weiteren Diskussion würde ich immer wieder sagen dass du genau das machst was der Arzt gesagt hat. Wenn sie meint sie sei schlauer wie er, würde ich ihr die Nummer des Arztes geben und mehr nicht. Lass dich einfach auf keine Diskussion mehr ein. Beantworte dann nicht weiter ihre Fragen etc. sonst wird nie ruhe sein.

Beitrag von catch-up 15.11.10 - 17:14 Uhr

Ich hab das auch versucht! #augen

Kannste knicken! Meine Schwimu ist dann zu ihrem Arzt gewackelt und hat den gefragt. Der hat ihr irgend ne bekloppte Therapie empfohlen, die ich dann machen sollte! Die geben einfach keine Ruhe!

Bei Felix seinen Blockaden genauso! Ich such mir ne Kinderphysiotherapie hier in Potsdam, da grunzt se mich an, dass ich lieber nach Berlin (irgendwo nach Zehlendorf) fahren soll, da sei es viel besser!

Klar, ich fahr mal eben 20 Kilometer zur Physiotherapie, wenn ich 5 Milometer auch eine haben kann! Hab ja n Dukatenscheißer!

Wenn ich schon daran denke, dass sie Samstag auf Felix aufpassen soll, krieg ich Ausschlag!

Beitrag von katitole 15.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo Melanie #winke,

weder ich noch mein Freund hatten als Baby Blähungen und unser Kleiner hat gaaaanz furchtbar darunter gelitten. Also wo soll denn da der Zusammenhang sein?

Laß Dir das bloß nicht einreden #nanana#nanana#nanana

Beitrag von steffi0413 15.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo Melanie,

hoffentlich hat deine Schiegermutter auch gute Ideen, wie das besser wird...;-)

Aber ernst. Wird sie gestillt? Wenn, ja, könnte ich vielleicht versuchen zu helfen evt. Ursachen zu finden. #hicks Natürlich, nur wenn Du möchtest.

LG
Steffi