Kaiserschnitt für Donnerstag geplant. 32+1, Fragen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kleinmelinalein 15.11.10 - 17:12 Uhr

Ich hatte schonmal in diesem Forum geschrieben. Mein Baby muss früher geholt werden, damit bei mir die Chemotherapie beginnen kann. Heute waren wir im KH, habe ambulant die erste Lungenreifespritze bekommen, morgen bekomme ich die zweite und am Donnerstag soll mein Baby mit Kaiserschnitt geholt werden. Hatte heute ein Gespräch mit dem Kinderarzt der Frühchenstation und der hat uns schonmal etwas aufgeklärt. Das Baby kommt direkt nach dem Kaiserschnitt in den Inkubator, komisches Gefühl. Wie war das für euch, dass einem gleich das Baby so "weggenommen" wird? Ich stell mir das sehr schrecklich vor, das Baby kann ja gar kein Urvertrauen aufbauen.
Der Arzt hat gesagt, man kann ein Tuch mit dem Geruch der Mutter mit in den Inkubator legen. Habt ihr das gemacht? Wenn ja, was habt ihr da für ein Tuch genommen? Das muss ja dann erstmal getragen werden.

Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.
Liebe Grüße Melli

Beitrag von svejuma 15.11.10 - 17:45 Uhr

Hallo Melli,

es ist schon ein komisches Gefühl, dass dein Kind erst mal wegkommt. Allerdings kannst Du Dein Kleines mit ein bisschen Glück sehr schnell besuchen. Und, wer weiß, vielleicht muss Dein Kleines ja gar nicht lange in den Inku.... (ich drücke die Daumen!). Ausserdem wird in aller Regel auch ganz schnell mit dem Kuscheln (Känguruhen) angefangen, das tut den Kleinen gut und den Eltern auch! ;-)

Ich habe damals so ein "Stofftiertuch" gekauft, das ist so ein Nikkituch, dass an einer Ecke einen Kopf hat, damit wurde unser Sohn dann auch zugedeckt, weil er noch so klein war. Das habe ich gewaschen und dann über die Nacht unter mein T-Shirt gestopft. Und das hat er heute noch zum kuscheln!

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schnelle Genesung!

Liebe Grüsse
Julia und Matti

Beitrag von usajulie 15.11.10 - 17:55 Uhr

Hallo,
Oh weh nun ist es also soweit. Ich wünsch euch erstmal alles Gute.

Also bei den Meisten gibts ja garkeine Zeit sich vorher drauf vorzubereiten.
Bei uns wars ja nen 25+1 SSW not KS und ich war voll weg.
Für mich war halt auch schlimm dass ich ihn erst nach ca 10 Stunden sehen konnte, als mein Kreislauf mitgemacht hat.Ich wollte unbedingt zu ihm und hab schon nach 2-3 Stunden probiert und bin immer umgekippt bis die Schwestern mir verboten haben für nen paar Stunden aufzustehen.
Hat geklappt :-)

Aber man gewöhnt sich dran und ich habe von Anfang an eine sehr extreme Bindung zu ihm gehabt, war nicht wirklich befremdlich für mich.
Und ich bin davon überzeugt dass er auch von Anfang an eine Bindung zu mir hatte.
Bis heute sind wir "Seelenverwandt", ihm gehts super, hat garkeine einschränlkungen oder sonst was ein ganz normaler 1Jähriger der gerade kurz vorm Laufen ist.

Also wir haben eine große Plüschfigur als Spieluhr gehabt und sonst noch ein Kleines Plüschtier und eine Schnuffeldecke mit Mausekopf dran, das war alles immer bei ihm. Sie werden im Inku viel mit Mullwindeln gelagert, also kannste vielleicht eins oder so mit Babies Namen besticken/nähen und ihm in den Inku mitgeben?

Dieses Schnuffeltuch mti Mausekopf haben sie bei uns zB als Decke benutzt :-) Haha und jetzt kann ichs ihm grad mal auf den Kopf legen.

Du kannst auch ein Diktiergerät besprechen, mit Geschichten oder mal nen Lied singen und ihm(dem Baby) dann mit in den Inku geben.

Aber auch ohne den ganzen Schnickschnack, es wird dich nicht vergessen!!! Es weiss ja quasi garnicht wie es ohne das ganze Tamtam und mit Mama wäre, ihr habt noch ganz doll viel Zeit die Zweisamkeit nachzuholen :-)

Liebste Grüßchen
Julie








Beitrag von hannah.25 15.11.10 - 18:34 Uhr

Hallo Melli,

als erstes tut es mir sehr leid, dass du dein Baby schon so früh geholt wird und dass es dir schlecht geht. Ich wünsch dir gute Besserung und vor allem ganz, ganz viel Glück und Kraft!!

Es ist schon mal super, dass du die Lungenreife bekommst. Wir hatten die auch (Geburt bei 30+2) und unser Sohn musste nur 3 Tage eine Atemhilfe haben. Seit heute (10 Tage alt) ist er im Wärmebett.
Ich musste leider noch 2 mal operiert werden, sodass ich eine Woche nicht zu ihm konnte. Daran hatte und habe ich noch immer zu knabbern. Es tut weh, dass ich die ersten Tage mit ihm verpasst habe. Aber mein Mann hatte mir so ein Spucktuch mitgebracht, welches ich bei mir liegen gehabt habe für 2 Tage und dann hat es mein Sohn in den Inkubator bekommen und Papa hat sich eh prima um ihn gekümmert,
Derzeit haben wir vor allem mit dem Trinken ein Problem und ich hoff, das wird schnell besser.

Ich wünsch euch alles, alles Gute und drück fest die Daumen!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah im Herzen und #baby Per fest im Arm bzw. Wärmebettchen (10 Tage alt)

Beitrag von nadineriemer 15.11.10 - 20:01 Uhr

Hallo,
meine Maus musste auch sofort in den Inkubator und ich war so traurig.Aber ich durfte sie von Anfang an immer wieder mal auf den Arm nehmen sie selber wickeln und füttern.Wir wurden gleich in die Pflege mit eingebunden und das war auch gut so.Habe trotzdem jedes mal geweint wenn ich nach Hause musste und die kleine da lassen musste.#

Nadine

Beitrag von leahmaus 15.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

Oje,das tut mir unendlich Leid,dass sie deinen Kleinen jetzt schon holen wollen!!!
Das ist wirklich ein schreckliches Gefühl,das du dein Baby nicht sofort bei dir im Arm liegen hast!
Ich musste dies schon 2x miterleben.

Unsere Hanna kam auch in der 32+2 zur Welt.
Sie wurde mir auch sofort weggenommen.Ich habe sie 1Tag später erst sehen können.
So klein u zerbrechlich im Incubator.Obwohl sie ja eigentlich schon ein gutes Gewicht hatte(1750g 43cm)
Trotzallem ging es ihr den Umständen entsprechend gut,musste auch nie beatmet werden,weil ich auch 2tage zuvor die Lungenreife bekommen habe.
Das macht schon sehr viel aus.

Am 2Tag durfte ich dann känguruhen(3Stunden),das war ein sooooo schönes und unbeschreibliches Gefühl.

Ich wünsche dir für die bevorstehende Geburt viel viel Kraft und alles Gute.

Stephie mit Lea 4J(bei 36+0)und Hanna 10,5Mon(bei 32+2)

Beitrag von melaniekreher 15.11.10 - 20:33 Uhr

Huhu

Ich kenne das wenn man sein Kind gleich nach der Geburt weg genommen wird um in der Kinderklinik im Incubator zu liegen.Ich musste das erst am 15.10.2010 erleben und muss sagen es war das schlimmste Gefühl das ich je hatte.Will dir keine Angst machen aber ich würde es nie wieder erleben wollen.
Ich hatte einen KS um 11.38 Uhr durfte meine Maus kurz über dem Tuch sehen und einmal kurz anfassen dann war sie weg.Ich konnte am ersten Tag dank Rolli schon zu ihr musste aber sehr mit mir selber Kämpfen wegen der Schmerzen und dem Kreislauf.Die kleine Maus war so zerbrechlich in dem Incubator ich habe 2 Tage nur durchgeheult.Es hat mir das Herz zerrissen.Nun sind wir nach 5 Tagen wieder nach Hause und ich gebe meiner Maus die Nähe die wir am Anfang nicht hatten.Sie is mein Goldschatz und ich wache extrem über sie.Habe immer Angst das sie irgendwas hat.Sie hatte 2390g,42cm und KU:32cm

Gruss Meli und Josie 15.10.2010

Beitrag von jablis 16.11.10 - 08:10 Uhr

Ich wünsche euch für Dpnnerstag alles erdenklich gute #klee