und plötzlich bin auch ich betroffen-Herzchen schlägt nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von 25092007 15.11.10 - 17:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
es ist gut, dass es dieses Forum gibt, hier werde ich verstanden und wurde schon so oft getröstet...
alles fing Anfang Oktober an, ich bin schwanger, der muttermund blutet und der Doc meint, dass das immer ein Zeichen von Fehlgeburt sei.Also hatte ich Bettruhe, später sagt der Doc, dass die Fruchthöhle leer sei und sagt, dass ich noch eine Woche warten soll. Wenn dann nix da sei-Ausschabung- sehr gefühlvoll- Männer!!!
Es war was da, dann sah man die Herzaktion und meine Welt war wieder heil...zwar war der Krümel immer ne Woche zu klein, aber das war bei Jonas auch so...
Jetzt Samstag, wir reden noch über Umstandsklamotten, habe ich bei Toilettengang frisches Blut am Papier...vorsichtshalber ins KH, dort kein Blut mehr, aber der Ultraschall zeigt keine Herzaktion mehr...Panik, ne 2. Ärztin guckt, sagt ich solle mir nicht allzuviel Hoffnung machen...
Heut dann zu meinem Gyn, der mir den Schock nochmal bestätigt, das Herzchen hat aufgehört zu schlagen...Missed abort!!!!Mittwoch ist
Ausschabung...
Das Schlimme ist, dass ich vorigen Montag noch beim Gyn war und da war der Krümel 1,5 cm und nun war er 2,1 cm, dass heißt, dass das erst am We passiert ist...
Jetzt mache ich mit nen Kopf, ob ich mich falsch verhalten haben könnte...
Blutdruck oder Zucker zu hoch, zuviel getragen, mich gestreckt???was auch immer, geht euch das auch so???
Hat man bei euch herausgefunden, woran es gelegen haben könnte???
Bin so unendlich traurig...danke fürs ausheulen, ich glaub ich hab keine Tränen mehr (leises lächeln)
lieben Gruß Steffi

Beitrag von callas 15.11.10 - 17:28 Uhr

Liebe Steffi,
es tut mir sehr leid, dass dein Kind verstorben ist und du am Mittwoch die AS durchmachen musst.
Es gibt für das, was du erlebst, einfach keinen Trost und meistens auch keinen Grund.
Ich denke nicht, dass dein Blutdruck zu hoch war, du zu viel gehoben hast oder dich gestreckt hast...
Die meisten FG passieren ohne jeden verständlichen Grund. Was uns bleibt ist immer nur die Suche nach dem "Warum". Eine Antwort bekommt man aber meist nicht..

Ich wünsche dir starke Menschen an deiner Seite, die dich auffangen und bei dir sind.
Und Ausheulen darfst du dich hier jederzeit!

Alles Liebe!

Beitrag von suzana29 15.11.10 - 17:52 Uhr

Hallo Steffie,
es tut mir sehr leid für dich.
ich würde dir gerne ein Forum nahe legen in dem nur Strenenmamis anwesend sind. Vielleicht hilft dir das weiter auch ich bin dort. Vielleicht schaust du mal vorbei. sternenkinder.de


Lg Suzana

Beitrag von heaven29 15.11.10 - 18:04 Uhr

Liebe Steffin,

lass dich erst einmal drücken, ich weiß, wie schwer das. DIe Leere, die Wut, das Gefühl, ein Teil von dir selbst ist weg...und nicht realisieren können, dass das jetzt die Wahrheit ist...und dann die Frage: Warum muss mir das passieren?

Ich habe die Diagnose Missed Abort in der 19. SSW (Mai 10) bekommen, da war mein kleiner Sohn wahrscheinlich schon drei Wochen tot. Ich hatte keinerlei Anzeichen dafür und hatte mich schon auf den Termin beim FA gefreut, zum Glück war mein Schatz dabei. Anschließend musste ich ihn auf die Welt bringen, was auch noch einmal 4 Tage dauert.

Mir hat es auch einfach das Herz zerissen, das ist normal (leider!). Aber das wichtigste: Nichts, was du tust, kann deinem Baby schaden (abgesehen von Alk und co), also hast du auch keine Schuld. Mach dir keine Vorwürfe! Auf das Warum ? haben wir keine Antwort bekommen, es war alles in Ordnung.

Nimm dir Zeit für dich und tu nur das, was du tun möchtest! Der Rest kommt mit der Zeit, glaub mir. Mir geht es heute wieder gut und ich freue mich auf die nächste Schwangerschaft. Das ist halt alles supergemeines Schicksal.



lg
Claudia

Beitrag von delphin10 15.11.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr Leid, dass du das auch alles durchmachen musst.

Das hab ich heute in einem Sternkinderbuch gelesen und hat mir irgendwie geholfen:

"Die Natur bricht in der Regel ihre Arbeit ab, wenn sich während der Schwangerschaft nicht alles perfekt "nach Plan" entwickelt."

Ich hatte auch eine Ausschabung nach MA und die fand ich körperlich nicht schlimm, obwohl ich große Angst vor der OP hatte.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und nette Leute mit viel Verständnis um dich herum.

LG Isabelle

#stern (11. SSW)

Beitrag von 25092007 15.11.10 - 19:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich danke euch für die lieben Worte...
LG Steffi

Beitrag von onlineengel 15.11.10 - 21:27 Uhr

Du wirst auf die Frage "WARUM" leider nie eine Antwort erfahren.

Aber mach Dir keine Vorwürfe, DU hast bestimmt nichts falsch gemacht.

Zünde eine #kerze für Deinen #stern an.

Gruß vom Engel mit #stern (9.ssw)


Beitrag von belebice 16.11.10 - 07:25 Uhr

Hey du#liebdrueck
Zunächst einmal tut es mir sehr leid, dass auch du durch diese Hölle gehen musst#schmoll und dein Sternchen gehen lassen musstest. Als nächstes möchte ich dir sagen, dass du bitte aufhören musst, die Schuld dafür bei dir zu suchen. Denn DU trägst KEINE Schuld. Niemand trägt die. Es hört sich so blöde daher gesagt an, aber ich denke, ess ist Schicksal...., so schwer es auch fällt, dass so hin zu nehmen. Ich selber trage eine ähnliche Geschichte wie du. Fast identisch bis auf die Mumublutung und auch ich dacht..., MEnsch, habe ich irgendwas verkehrt gemacht?!..., aber das habe ich NICHT getan.

Für mich war klar, dass, bevor wir es ein weiteres mal versuchen, erst einmal Ursachenforschung betrieben wir (sofern das überhaupt möglich ist nach der ersten Fg)..., da wird nämlich nur n geringer Teil über die Kk finanziert. Fakt ist..., ich habe Hashimoto, plag mich seit der Entbindung meiner letzten Maus damit herum und keiner nahm nich und die Beschreibung meiner Sympthome (die krass eindeutig sind) ernst..., ich denke, dass es bei mir dadurch zu ner Fg kam, denn das Risiko bei unbehandelten Sderkrankungen ist ja recht hoch.... ABer, trage ich deshalb die Schuld?! Trägst du Schuld?! Nein, nein und nochmals nein... Wie ich gelesen habe, hast du einen kleinen Jonas..., nimm ihn und deinen Partner in den Arm und genieße..., das tut so gut... Und du wirst sehen, dein Sternchen wird noch wieder zu dir zurück kommen. Bald wirst du ein gesundes Kind austragen dürfen...

Ganz liebe Tröstegrüße, Bianca mit drei zauberhaften Mädchen und ihrem Sternchen#stern(11.10.2010)