Heute beim Metzger ...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von daniko_79 15.11.10 - 17:38 Uhr

Hallo

ich war heute beim Metzger.. gehe ja sonst selten zum Metzger weil wir meist abgepackte Wurst kaufen weil wir nicht so die Wurstesser sind aber ich habe heute früh Besuch zum Frühstücken bekommen .
Sie stand mit dem Rücken zu mir belegte Brötchen , ich hörte schon was mummeln reagierte aber nicht sie stand ja mit dem Rücken zu mir . Die andere Verkäuferin fragte sie , Bedienst Du die schon und da meinte sie , ja hab sie schon gefragt was sie will aber hab keine Antwort bekommen .
Sie drehte sich um , sah mich an und wartete. Ich bekomme bitte 150g Salami , 150g Gelbwurst, 100g Bierschinken , einen Becher Fleischsalat und einen Becher von der angemachten Mettwurst . Sie hat alles zusammen gepackt ... bei der Kasse dann , das macht 19.34€. Ich habe meinen Ohren nicht getraut , fragte nochmal nach .. Sie 19,34€ macht das Frau K.. Wahnsinn , 20€ für so ein bischen Wurst , das kann dich nicht sein , oder ?
Die Metzgerei ist die Beste hier in dem Stadtteil , wenn ich etwas beim Metzger hole dann nur dort und wenn man mal 10€ zusammen hat , bekommt man noch ein Paar Wiener mit rein oder eine andere Wurst aber diesmal nichts und so was von unfreundlich . Das war das Letzte mal das ich da rein gehe und etwas Kaufe . Ist die Wurst in der Metzgerei denn wirklich so Überteuert ?

Dani die immer noch geschockt ist !

Beitrag von accent 15.11.10 - 18:12 Uhr

Hallo, Dani,
hast Du den Kassenbon noch?
Ich würde morgen nochmal hingehen, gezielt nach den Preisen fragen und dann alles zusammenrechnen. Ich nehme an, dass Du eine normales Schälchen Fleischsalat/Mettwurst genommen hast. Mir kommt diese Summe schon extrem hoch vor. Unser Metzger ist auch nicht der billige Jakob - nach meiner Berechnung wären das bei ihm höchstens 15 Euro.
Zu dem Verhalten der Verkäuferinnen sag ich mal lieber gar nichts; ich wäre mit ziemlicher Sicherheit wieder gegangen.
Linda

Beitrag von daniko_79 15.11.10 - 18:25 Uhr

Jepp den Bon habe ich noch . Ich habe 2 mittlere Schälchen genommen , also nicht die ganz flachen sondern die eine Größe größer sind . 20€ kommt mit häftig vor . Die sehen mich da nicht mehr .

Danke für Deine Antwort
Dani

Beitrag von curlysue1 15.11.10 - 22:16 Uhr

Bei uns würdest Du weniger bezahlen, aber gute Qualität ist mir das Wert.

Ich möchte keine abgepackte Wurst, dann lieber 5 Tage Honigbrötchen und Butterbrot mit Salz und einen Tag Wurst und Käse vom Metzger.

Ich hätte viel zuviel Angst vor Gammelfleisch, oder wie bei L.idl Samonellen in der Mettwurst *bäh*

LG

Beitrag von eva1082 16.11.10 - 10:40 Uhr

hi,

jetzt nichts gegen Fleisch und Wurst vom Metzger aber das mit den Salmonellen kann die das ganz genauso passieren wie bei abgepackter Wurst. du die stellt ja auch ein Metztger her nur das die noch in die PAckung kommt und nicht gleich in die Auslage. Unser Metztger z.B nur ein paar vTage die Woche auf und die Wurst ist oft schon am nächsten Tag schlecht wenn man die gekauft hat. Da kauf ich doch lieber nur 1x die Woche an der Frischwursttheke im Supermarkt oder im Bedarfsfall mal was aus der PAckung.

Grundsätzlich muss das ja jeder für sich entscheiden was er dafür ausgibt. Grundsätzlich finde ich dass die Lebensmittel in D zu billig sind.

LG

Beitrag von curlysue1 16.11.10 - 11:19 Uhr

Manche Lebensmittel finde ich auch günstig.

Aber wenn die Wurst schon am nächsten Tag schlecht ist, würde ich mir einen neuen Metzger suchen.

Wir schlachten z.B . auch viel selber und da weiß man halt was drinnen ist.

Bei unserem Metzger hält die Wurst locker 3-4 Tage ohne Geschmacksverlust.

LG

Beitrag von eva1082 16.11.10 - 11:46 Uhr

Deswegen sag ich ja das ich meine Wurst dann lieber 1x die Wo. im Supermarkt an der Frischwursttheke hole das ist die nämlich nach 2 Tagen immer noch lecker.

Na selberschlachten ist natürlich die beste Alternative!! Würd ich auch machen aber da hab ich zu wenig Schweine und Rinder daheim das rentiert sich ned ;-)

LG

Beitrag von curlysue1 16.11.10 - 12:10 Uhr

Wir haben auch keine Schwein und Rinder mehr ;-)

Wir kaufen die dann bei bekannten Bauern zum schlachten.

LG

Beitrag von windsbraut69 16.11.10 - 06:53 Uhr

Du weißt doch aber die Preise vorher! Wenn die Produkte es Dir nicht wert sind, kauf doch nicht da.
Meiner Ansicht nach können Fleisch- und Wurstwaren gar nicht teuer genug sein und ich möcht nicht wisssen, unter welchen Bedingungen und aus welchen Rohstoffen die abgepackte Wurst produziert wird.

Gruß,

W

Beitrag von litalia 16.11.10 - 21:02 Uhr

man merkt das du nie zum metzger gehst.

es muss doch der kg preis dran gestanden haben? ... daran hättest du doch schon feststellen können ob der laden unverschämt teuer ist oder nicht.

Beitrag von goldtaube 15.11.10 - 19:50 Uhr

Hier würde ich bei keinem Metzger mehr als 10 Euro dafür zahlen. Habe ich gerade mal durchgerechnet. Wenn was im Angebot ist sogar noch weniger.

Beitrag von windsbraut69 16.11.10 - 06:57 Uhr

Hier kostet schon der Fleischsalat im mittleren(?) Becher um die 3 Euro und Salami ist ja nicht gleich Salami, da variieren die Preise ja auch enorm.

LG,

W

Beitrag von goldtaube 16.11.10 - 11:48 Uhr

Ich kaufe immer Rindersalami. Das ist schon die teuerste. Ein Becher Fleischsalat mit 250 g drin kostet hier 1,90 euro.

Ich verstehe die Aufregung sowieso nicht. Die Sachen sind ja ausgezeichnet und dann kann man sich das vorher schon ausrechnen. Ich kenne die Preise bei unseren Metzgern schon auswändig und weiß schon vor dem Einkauf was ich bezahlen werde.

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 07:03 Uhr

Ich schein in einer Hochpreisregion zu leben - hier bekommst Du Salami je nach Sorte so zwischen 0,99 und 5 Euro etwa...Schinken genau so.

Den Fleischsalatpreis kenne ich auswendig, weil sämtliche Kollegen zum Frühstück nur DEN EINEN akzeptieren, der auch wirklich konkurrenzlos gut ist.

Aber wie auch die Preise sind, sie stehen am Regal und wenn man an der Fleischtheke den Überblick verliert, kann man ja fragen!

LG,

W

Beitrag von anja478 15.11.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

Ich war letztens seit langem mal an der Frischetheke beim EDEKA und hatte Fleischwurst10-15 Sch, Salami, Putenbrust 6Sch und gek. SChinken 6 Sch. gekauft und mußte dafür auch 15Euro zahlen alleine 6 Euro für echt 6-7 Scheiben Putenbrust. Ich war auch geschockt und werde in Zukunft nur abgepackte Wurst kaufen.

Gruß
Anja

Beitrag von windsbraut69 16.11.10 - 06:55 Uhr

Weniger Fleisch/Wurst kaufen kommt als Alternative nicht in Frage?

LG,

W

Beitrag von anja478 16.11.10 - 11:41 Uhr

Hallo,

War ja nicht für uns sondern für ein Frühstück mit 26 Leuten was ich ausrichten mußte.

Gruß

Anja

Beitrag von alkesh 16.11.10 - 12:15 Uhr

Du hast die Frage nicht verstanden!

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 07:08 Uhr

Ja, ist ja wurscht, für welchen Anlaß. Mir ging es darum, dass angemessene Preise den Konsum beeinflussen würden, was weder den Verbrauchern noch den betroffenen Tieren schaden würde.

Wenn Du für 26 Personen mit den paar Scheiben Aufschnitt ausgekommen bist, finde ich den Preis allerdings nicht erwähnenswert.

Gruß,

W

Beitrag von goldengirl2009 16.11.10 - 08:58 Uhr

Hallo,

Du gibst Dir doch die Antwort schon selber mit diesem Satz:Die Metzgerei ist die Beste hier in dem Stadtteil ..........

Wenn ich zu unserem "Nobel"metzger gehe bin ich auch immer einen Haufen Geld los,aber dafür habe ich auch 1 A Qualität und Produkte die hier in meinem Ort (leben ländlich) hergestellt werden.

Du wirst doch mit Sicherheit auch die Preisschilder gesehen haben, oder ?

Gut das Verhalten der Verkäuferinen geht absolut nicht,hier hilft aber reden und wenn es mit dem Chef ist.

Man kann keine 1 A Qualität zu Aldipreisen erwarten wenn man zum Metzger geht.

Gruß

Beitrag von alkesh 16.11.10 - 12:18 Uhr

Das zahl ich hier nicht mal beim teuersten Schlachter #schock

Also ich finde es teuer und würde mir einen Schlachter suchen der realistische Preise hat!
Das man Fleisch dort nicht zum Discounterpreis bekommt ist klar und auch nachvollziehbar, aber den Namen muß man trotzdem nicht mitbezahlen!

LG

Beitrag von manscho 16.11.10 - 13:38 Uhr

Ich habe neulich für 100g Salami, 50 g Gelbwurst, 150 g Kochschinken, 150g Wacholderschinken und ein Stck Kalbsleberwurst 11 euro gezahlt... bei einem guten Metzger #koch. Und wir leben hier nicht günstig.

Beitrag von piechen 16.11.10 - 20:00 Uhr

Hallo Dani,
wo ist den der beste Metzger der Stadt?
Bin auch aus BT.
Ist echt heftig teuer, wow...
Grüße aus der Hohlmühle
Pia

Beitrag von daniko_79 16.11.10 - 20:52 Uhr

Hallo

im Sommer gehe ich normal zum Parzen da gibts das Beste Grillfleisch .. ich wohne nur 100m oder vom Metzger Gabler weg und der is ne Apotheke.
Dani

Beitrag von litalia 16.11.10 - 21:06 Uhr

"ich wohne nur 100 m oder vom Metzger Gabler weg und der is ne Apotheke."

na wenn du deine wurst in der apotheke kaufst musst du dich nicht über die preise wundern....!

  • 1
  • 2