ANGST !

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corinna.2010.w 15.11.10 - 18:37 Uhr

Ja ich bombe euch hier mal zu .

Aber ich hab so angst mein muckelchen zu verlieren das glaubt ihr gar nich .

Ich lese so viele sachen, über FG , und Abgänge usw .

klar gehört es dazu aber ichhab angst das es mir auch passier.

Hab sogar mein FA-Termin von Montag 22. auf Donnerstag 18. verlegen lassen weil ich hören will ob ein Herzschlag vorhanden bin.

Bin in der 7 SSW.
Und erwarte mein erstes Baby.

Meint ihr ich lese zu viel.?

Ne freundin meinte das das Muckelchen meine Bedenken merkt und hört un das ich gar nich dran denken sollte ...


Lg
Danke für eure antworten#zitter

Beitrag von graninchen 15.11.10 - 18:39 Uhr

heyy

mir gehts genauso und ich bin erst in der 5 ssw.. aber hey

alles oder nichts.. ändern kannst du es eh nicht, leb gesund, lenk dich ab und unseren krümelchen gehts gut :)

lg

Beitrag von trischa12 15.11.10 - 18:45 Uhr

Ich kenn das auch...ich hab auch angst das mein kleines noch abgehen kann weil ich auch immer mal wieder ziehen und leichte schmerzen habe, soll wohl normal sein, aber dann soll das so sein sag ich mir immer wieder....ich möchte ein gesundes baby und wenn es abgeht war es nicht gesund...mach dir keinen kopf und lies nich so viel...lieber mal ein paar tage das forum nicht betreten oder den computer gleich auslassen :)


Bei mir ist es auch das erste, meine Mutter meinte zu mir, bei uns in der Familie sitzen die Kinder bombenfest :D Ich soll mir keine Sorgen machen.

Ich hab morgen mein FA Termin, ich müsste 7 Woche sein, mal gucken ob man schon was sehen kann, ich hoffe immer noch auf meinen Mutterpass :)

LG

trischa

Beitrag von lettie-lei 15.11.10 - 18:43 Uhr

ging mir genauso! Und jetzt bin ich in der 10. ssw. Ich hab ein Foto und alles. Aber ein Rest Angst bleibt und wird mich die nächsten 20 Jahre verfolgen. Herlichen Glückwunsch, die Muttergefühle sind da !;-)

Beitrag von corinna.2010.w 15.11.10 - 18:46 Uhr

Schön das es euch auch so geht. also ist es ja normal.

andere sagen wenn man daran denkt ist es wie bei einer erkältung.
wenn man immer dran denkt, dann kommt die erkältung, denkt man erst gar nich dran kommt die auch gar nich erst....

macht ein schon bammel :/

danke für eure anworten:)

Lg
#schwimmer

Beitrag von mogli1981 15.11.10 - 18:50 Uhr

Ich kann dich so gut verstehen! Bin jetzt in der 8. SSW und ich habe auch so eine Angst, meinen kleinen Mini-PU zu verlieren!
Manchmal denke ich nicht dran und dann kommt die Angst wieder hoch. Ich versuche so wenig wie möglich "schlimme Sachen" zu lesen...aber manchmal lässt sich das nicht vermeiden....
Es ist immer leicht gesagt, dass man nicht darüber nachdenken soll. Mein Freund schimpft deswegen auch immer mit mir aber manchmal kann ich nicht aus meiner Haut....

Beitrag von sonne1984 15.11.10 - 18:47 Uhr

Hallo Corinna, #winke

ich kann auch über die Angst en Lied singen.. Ich bin 6. Woche und mache mir auch über soooviel Gedanken. Also das es nicht gut gehen könnt und und und. Naja und dann das stöbern im Inet bringt einen dann immer noch auf Seiten wie Frühabort und solche Geschichten. Das Netz ist einfach nur schrecklich für schlimme Erfahrungsberichte..Versuch dich davon Frei zu machen und fang an deine Schwangerschaft zu leben. Genieß die Zeit mit deinem Bauchzwerg, auch wenn es jetzt nur eine kleine Bohne ist:)
Ich gebe darauf auch nichts mehr..Gebe nichts mehr n googe ein.. Mir hat es auch gut geholfen wenn ich heute Kinder von 3-4 Jahren sehe und die MÜtter mir sagen, die ss würde bei mir in der 5 Woche fest gestellt...Da denk ich mir, den Kindern gehts gut und meinem wird es genauso gut gehen:-P

Ich wünsche Dir alles Gute #klee
#winke

Beitrag von happy_nose 15.11.10 - 18:57 Uhr

Lies nicht soviel, jeder Fall liegt anders! Höre auf Dein Bauchgefühl und auf Dein Herz. Alles wird gut!

Beitrag von maerzschnecke 15.11.10 - 19:00 Uhr

Ja, Du liest definitiv zuviel.

Ich habe hier ganz BEWUSST die Beiträge rund um FG gemieden und mich nur mit sachlichen Fakten befasst.

Die ersten Wochen macht man sich sowieso genug verrückt.

Ich habe für mich die Übelkeit und die anderen Anzeichen wie Müdigkeit immer als gutes Zeichen gewertet und nicht darüber gejammert. Beim zweiten US war ich dann schon 9+5 und habe dann das erste Mal den Herzschlag gesehen und meine kleine Schnecke, wie sie schwimmt und paddelt. Ab da habe ich jeglichen Zweifel über Bord geworfen.

Es ist auch mein erstes Baby. Aber das ist auch egal. Selbst beim zweiten oder dritten Kind hat man noch genug Sorgen...

Beitrag von neomadra 15.11.10 - 19:34 Uhr

ja, vermutlich liest du zuviel. aber hey, wer tut das nicht? bzw ich versuche, es zu meiden. denn man macht sich echt kirre.

grade das, was du schreibst: herztöne. ich konnte sie erstmalig in der 7. woche hören.

aber meine cousine? bei der wars in woche 10!
meine beste freundin? woche 9!
und beide haben quietschfidele babys nach unkomplizierten schwangerschaften auf die welt gebracht.

es gibt sicher richtwerte, aber keine norm. jeder ist anders und jedes baby entwickelt sich anders.

ich hab auch den fehler gemacht, vor meiner letzten gyn-untersuchung das zu lesen: wann muss man den herzschlag sehen können?! und da standen dann so sachen wie: in woche 7 nicht, ausschabung geplant.
da kannste ja nicht mehr ruhig nach schlafen...

und dann sagt mir meine gyn:
kappes, woche 6 kanns schon sein, woche 7 ist durchschnitt, 8 normal und 9-10 selten.

also alles kein grund zu panik, am besten augen zu und durch ;)

Beitrag von malinwell 15.11.10 - 20:03 Uhr

Liebe Corinna,

lass die Finger auf jeden Fall weg vom "Frühes Ende" Forum!!!
Die Mädels da sind ganz toll und für Dich da wenn Du sie brauchen solltest. Ich selbst bin eine von ihnen.
Aber solange Du nicht den akuten Fall hast, lies da nicht mit!

Da Du Dich mit Sicherheit bereits "gut" informiert hast weißt Du, dass die ersten 12 Wochen die kritischsten sind und dass man in dieser Zeit sehr wenig tun kann um die SS zu retten wenn ein Abort droht.

Mir selbst ist es zweimal in der Frühschwangerschaft passiert, natürlich ist es schlimm, aber für mich persönlich war es absolut zu verkraften. Ich war natürlich traurig, aber ich bin nicht in ein tiefes Loch gefallen.

Meine jetzige SS stand anfänglich auch unter keinem guten Stern, ständig Blutungen, KH Aufenthalt, Beschäftigungsverbot.
Ich bin jetzt in der 19.SSW und alles ist in Ordnung, jetzt spüre ich mein Kind sogar schon ab und zu.
Am Anfang dieser SS war ich super ängstlich, habe mich noch ganz viel im "Frühen Ende" ausgetauscht, geweint, bin häufig zum Arzt gefahren...
aber als dann tatsächlich die erste Blutung einsetzte war ich total ruhig. Ich wusste, dass dieses Kind es schafft.

Die Sicherheit wird kommen, das verspreche ich!
Aber es ist schwerer wenn Du zu viel recherchierst...

Bei Deiner Untersuchung wirst Du sicher etwas auf dem US sehen... und wenn noch kein Herzschlag da ist, dann macht das nichts, manchmal liegt es am US Gerät, manchmal hockt der Embryo ganz am Rand, manchmal geht es einfach ein bisschen später los.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!

GLG
malinwell mit #baby 19.SSW

Beitrag von gingerbun 15.11.10 - 20:29 Uhr

Ja eindeutig liest Du zuviel. Warum tust du das? Denk doch einfach mal in die andere Richtung in wievielen Fällen es einfach gut geht?!
Also - entspann DIch!
Alles Gute! Britta

Beitrag von amalka. 15.11.10 - 22:35 Uhr

komm, ich gibt dir 10% meiner probleme, damit du keine Zeit hast, über sowas nachzudenken und damit du froh bist, dass es nciht deine Probleme isnd..

Mädel, wenn es geht, sollte es gehen, weil es dann nicht gesund ist und dann soll es schnell gehen, damit du nicht mehr leiden musst...

du hast aber jetzt nicht ansatzweise einen Grund dazu, um überhaupt darüber nachzudenken.

Es sagt keiner, du musst dich über die SS großártig freuen aber wenn du dich shocn so gut kennst, warum liest du es...man kann auch schlechte Geister rufen oder ?

denke darüber nach