Ich bin so durcheinander

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 18:48 Uhr

Hallo,

Ich weiß nicht wohin mit meinen Gefühlen :-(:-(:-(:-( Eigentlich wollten Mein Mann und Ich eine Pause...Ich habe ihm die Pause vorgeschlagen,da ich beruflich ein Angebot bekommen habe und dies angenommen habe...Da passt der Kinderwunsch eben nicht wirklich hin :-(:-(:-(
Ich habe der Kiwu Klinik bescheid gegeben und alle Termine die noch anstanden abgesagt....Doch irgendwie immer mehr mit der Zeit weiß ich nicht ob das die richtige Entscheidung war :-(:-(:-(:-(:-(

Erst vorhin habe ich wieder bemerkt das es glaube ich die falsche Entscheidung war...Mein Mann kam nach Hause und erzählte mir das seine Arbeitskollegin in der 5.Woche schwanger ist :-(:-(:-( Natürlich ungeplant...Man konnte auf dem US natürlich auch schon was sehen...Sie hat nen Beschäftigungsverbot bekommen wegen dem Beruf....Ach man:-(:-(:-(

Es ist irgendwie alles sooooo ungerecht...wir tun und tun und gehen in die Kiwu Klinik und alles....und andere werden irgendwie einfach so schwanger :-(:-(:-( Ich gönne es ihr ja,so ist es nicht...Aber mich macht es irgendwie fertig....

Unser größter Wunsch ist doch einfach auch ein eigenes Baby im Arm zu halten....

Am liebsten würde ich sofort in der Kiwu Klinik anrufen und alles rückgängig machen....Wenn ich wüsste wie mein Mann reagiert...Er ist bei sowas immer zurückhaltent...Ich weiß auch nicht wie sehr es ihn getroffen hat das seine Arbeitskollegin schwanger ist....Er macht vieles immer eher mit sich selbst aus.....
:-(

Sorry für das viele #bla#bla#bla#bla

Beitrag von bertimaus 15.11.10 - 19:01 Uhr

Hallo Destiny!

Ich glaube, der KiWu bleibt IMMER bestehen - wenn auch unterbewusst.

Wenn du doch jetzt ne neue Stelle angetreten bist, hast du doch bestimmt einen befristeten Arbeitsvertrag, oder? Damit würde ich nur ungern schwanger werden. Das ist von mir zwar sehr unromantisch gedacht, aaaaber: von irgendwas muss man ja auch Baby-Futter kaufen! ;-)

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:03 Uhr

Nein ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag in meiner Firma.Ich habe lediglich einen neuen Posten als Filialleiterin.

Beitrag von leni2010 15.11.10 - 19:07 Uhr

Hey Destiny....

...wenn ich diese vielen traurigen Smileys sehe....nach 10 habe ich aufgehört zu zählen.#liebdrueck Ich kann Dich total gut verstehen!!!!

Mir ging es eine zeitlang ähnlich. Habe im letzen Jahr nochmal umgeschult....und muss egtl. jetzt noch meine staatliche Anerkennung bekommen...und ich stehe bzw stand auch vor der Entscheidung KIWU oder Job!

Sicherlich ist der Job sehr wichtig..meines Erachtens bedeutet er aber nicht ALLES. Eine gesicherte Existenz ist sehr wichtig...aber ein Kind, vor allem dann wenn man es nur schwer bekommen kann, ist für mich persönlich viel viel wichtiger.#verliebt

Ich habe mih für den KIWU entschieden und befinde mich inmitten in meiner ICSI Behandlung. Meine Arbeitskollegen habe ich direkt eingeweiht auch wenn ich noch nicht sooo lange dabei bin. Und ich muss sagen dass jd. hinter mir steht und mich in meinem Tun und Handeln unterstützt.

Ich glaube ich hätte es kein Jahr mehr ausgehalten....immer im Hinterkopf zu haben: Klappt es s p ä t e r oder nicht!?!? Ständig hört man, wer wieder ss ist...nein, dass schaffe ich nicht.

Höre auf Dein Herz, Dein Bacuhgefühl. Spreche mit Deinem Mann und ich bin mir sicher ihr werdet die richtige Entscheidung treffen....

Alles Liebe!!!

#klee

Und eine extra Portion: :-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-)x100000 :-D;-)

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:11 Uhr

Ich habe irgendwie ein schlechtes Gewissen meiner Firma gegenüber...Ich habe in der Firma gelernt,die standen immer hinter mir...haben sich für mich eingesetzt und alles...Ab dezember werde ich in einer neuen Filiale als Filialleitung tätig sein...Was ist wenn ich schwanger werde?Dann müssen sie sich ne neue Filialleitung suchen......Ich weiß nicht ob ich das mit meinem gewissen verainbaren kann...das ist so unfair der Firma irgendwie gegenüber....???

Heute als ich davon gehört habe das die Arbeitskollegin meines Mannes schwanger ist hat mir den Rest gegeben und ich tendiere zu 70% dazu wieder in die Kiwu Klinik zugehen....

Mein Herz,mein Bauchgefühl sagen alle Kinderwunsch und dann die Arbeit :-):-):-):-)

Beitrag von leni2010 15.11.10 - 19:17 Uhr

Entscheidet gemeinsam. Manchmal muss man im Leben eben Prioritäten setzen.

Und denke nicht darüber nach was UNFAIR ist....

Wie ich lese hast du einen unbefristeten Vertrag....also ich würde da nicht lange drüber nachdenken...

Aber: Ich will Dich hier nicht beeinflussen (auch wenn ich es viel ein Stückweit tue...)

Ich kann hier nur für mich sprechen...und für mich gibt es nichts wichtigeres als Gesundheite und MEINE Famiiie..... #klee

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:18 Uhr

Ich möchte auch eine Familie....Irgendwie komme ich mit der Pause nicht zurecht...Muss ehrlich gestehen das ich es mir einfacher vorgestellt habe :-(:-(

Wenn ich daran denke das die Arbeitskollegin wohl im Juli ihr Baby bekommt könnte ich wieder #heul#heul#heul#heul#heul

Beitrag von leni2010 15.11.10 - 19:28 Uhr

Nein, da müssen wir lernen lockerer zu werden. Als ich heute im Wartezimmer saß..neben mir 4 werdende Mamis...mir standen auch kurz die Tränen in den Augen. Ich saß da....ebenfalls mit dem "dicken" Bauch...nur voller Hormone...und kein Würmchen in mir, dass ich streicheln kann! Das tut weh. Tag für Tag wird man damit konfrontiert....nicht wegschauen-> hínsehen! Denn IWANN sind wir auch in deren Situation und sind glücklich.... :)

Alles wird gut. Ich habe keine Ahnung wo ich im Moment die Kraft hernehme...aber man muss positiv denken...sonst wird das nix...#pro

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:29 Uhr

Normalerweise bin ich auch sehr sehr positiv und gib nicht einfach so auf...aber heute habe ich irgendwie nen tief.....:-(:-(:-(

Danke dir für deine lieben Worte :-D

Beitrag von bike1bike 15.11.10 - 19:43 Uhr

dein gewissen was du gegenüber der firma hast kann ich gut verstehen. ich habe lange auch so gedacht und jedesmal wenn ich wieder eine beförderung oder neuen job hatt, haben wir aufgehört zu üben......da wussten wir allerdings noch nicht wie schwer es für uns werden würde.....jetzt wissen wir es ist gemäss den ärzten ja nur mit ICSI möglich. nun gut, bei der letzten stelle habe ich vier jahre lang hart gearbeitet und mich für diese firma hingegeben, fast meine gesundheit ruiniert. ich muss sagen, ich würde dies heute nicht mehr tun. für was? und wen ich mir überlege was am schluss der dank dafür ist? genau nichts. schau, die firmen schauen immer für sich. wäre die firma dir gegenüber auch so loyal? ganz bestimmt nicht. wenn du mal zuviel kostest oder sie dich nicht mehr brauchen, würden sie dann sagen, ne die war immer so loyal die behalten wir? nein, sie würden dir kündigen, denn sie schauen auf sich und ihren profit. ich habe zum glück selber gekündigt dafür waren sie dann beieidigt. ich kann dir nur raten, schau für dich. wenn es so ist, dass du halt dan schwanger wirst - dann wäre das doch super! etwas besseres könnte dir gar nicht passieren. nimm darauf keine rücksicht. nimm den job und schau dan vorzu was kommt.

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:46 Uhr

Danke dir...ich werde es so auch machen....Ich musste mir einfach alles runterschreiben...einfach mal heulen können deshalb...es geht mir jetzt um einiges besser :-D:-D:-D

Beitrag von bike1bike 15.11.10 - 19:51 Uhr

ich kann dich sooooo gut verstehen. es geht mir oft auch so. es ist einfach so schwer, wenn man auch die ganzen schwangeren mütter sieht. jetzt ist meine schwester noch am planen vom 2. da werde ich auch die kriese bekommen, wenn sie mir dann eröffnet, dass sie's nun ist. darum, mach dich nicht fertig und mache dir auf keinen fall noch mehr sorgen als du onehin schon hast. nimm den job und schau was kommt. eine freundin hat mir noch geraten (konnte auch keine kinder bekommen und das wunder ist nun ohne ICSI nach 3 jahren geschehen) wir sollten noch möglichst viele dinge tun die wir mit kindern nicht mehr machen können. also am wochenende wegfahren, kino, auswärts essen, ferien.....klar kann man das alles nacher auch noch aber nicht mehr so einfach. so bin ich nun eine florida reise am buchen. das lenkt ab.....

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:55 Uhr

Ja das haben wir die letzten Wochen auch schon so gemacht...nächstes Jahr wollen wir unsere Flitterwochen nachholen...

Danke dir für deine Lieben Worte...die geben mir unheimlich viel Kraft :-D:-D:-D

Beitrag von bike1bike 15.11.10 - 20:01 Uhr

was bleibt uns anderes übrig als uns zu ermutigen? Ich lese im Moment alles was ich finden kann im internet auch viel in englischen Foren. Immer wenn ich wieder was Neues finde, bin ich ermutigt.....dann habe ich das Gefühl ich kann was tun und nicht nur üben und warten. Aber wir müssen das Leben auch ohne Kind geniessen - irgendwie. Wir können uns auch freuen, dass wir einen Partner haben einen Mann. Ich kenne so viele für die ist das eine echte Not. Möchten gerne eine Familie aber sind ungewollt Singe und finden einfach nicht den Richtigen für's Leben. Schau auf solche Dinge. Was haben wir nicht alles was andere nicht haben statt zu schauen was haben die anderen was wir nicht haben. Schwer ich weiss, es gelingt mir auch nicht immer.

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 20:04 Uhr

Aber ich muss es probieren....das ist das wichtigste...und alles was du geschrieben hast entspricht der Wahrheit...es bringt mir nichts mich zu verkrümeln :-D

Beitrag von tamil1975 15.11.10 - 20:45 Uhr

Ich finde Deine Einstellung toll, aber manchmal muss man im Leben einfach mal an sich denken, und nicht an die anderen!!!
Rede doch erstmal mit Deinem Mann, dann könnt Ihr zusammen eine Entscheidung treffen. :-)

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 21:15 Uhr

#danke

Beitrag von tritratrullalala 15.11.10 - 19:42 Uhr

Hallo,

es hat ja einen Grund gegeben, warum du die Pause wolltest. Und der Grund muss ja auch schon recht stark gewesen sein, wenn du so konsequent warst, alle Termine abzusagen.

Als Frau über 40 denke ich mir bei deinem Thread natürlich: Mensch, das Mädel hat doch noch sooooo viel Zeit. Sollse erstmal ihre Karriere verfolgen und dann kann man immer noch weitersehen. Ich finde so eine Kinderwunschbehandlung schon sehr belastend und wäre froh, wenn ich mir eine Pause gönnen könnte. Aber mir sitzt halt schwer die Zeit im Nacken.

Am wichtigsten finde ich allerdings, dass du mit deinem Partner über deine Zweifel redest. Ich merke, dass man über das, was einen während dieser Behandlung bewegt, egal ob Angst, Hoffnung, Zweifel oder Freude, viel mit seinem Partner reden sollte. An den Tagen, wo ich alles mit mir selbst ausmache geht es mir deutlich elender, als an den Tagen, an denen ich mal von meinem Partner höre, dass es ihm auch nicht viel besser geht. Sag Ihm, dass du durcheinander bist. Vielleicht geht es ihm nicht anders.,

Lg,
Trulli

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 19:44 Uhr

Ich weiß wir sind noch sooo jung und uns stehen natürlich alle Dinge noch offen,als jemanden der schon älter ist als wir....der Kiwu ist und bleibt der selbe...Egal ob mit fast 25 oder mit 40....Nur die Zeit eben nicht...das stimmt....

Meine grö0ßte Angst war eben das ich gedacht habe ich sei unfair meiner Firma gegenüber.....

Ich werde mit meinem Mann morgen in aller Ruhe einmal reden #danke

Beitrag von amalka. 15.11.10 - 23:13 Uhr

....der Kiwu ist und bleibt der selbe #liebdrueck

#klee

Beitrag von .destiny. 16.11.10 - 07:19 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von amalka. 15.11.10 - 23:12 Uhr

#bla:

Mensch, das Mädel hat doch noch sooooo viel Zeit#klatsch

Sollse erstmal ihre Karriere verfolgen#klatsch

Beitrag von amalka. 16.11.10 - 14:30 Uhr

Die antowrt war nicht dir gemeint und du hast exakt genau auf die Reaktion von tritradingsbumbs geantwortet!!!

Ich wünsche dir..und egal ie du dich entscheidest!!!!...alles gute!!!

Beitrag von tritratrullalala 16.11.10 - 16:44 Uhr

Es ist einfach ein Fakt: Mit 24 hat man noch Zeit, mit 43 nicht. Eine Pause kann manchmal ganz hilfreich sein - um sich klarer zu werden, um mit seinem Partner Dinge abzuklären, um mal auf andere Gedanken zu kommen, mal etwas anderes als den Druck der KiWu-Behandlung zu erleben. Ich wünschte ich könnte mir ein Jahr "frei" von dem ganzen Stress der Behandlungen nehmen.