Mein Rücken....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gundi2000 15.11.10 - 20:34 Uhr

Meine lieben,

ich weiß echt nicht mehr weiter vor lauter weh...
Bin jetzt 28+1 und es ist meine vierte Schwangerschaft, aber ich glaube echt, ich dreh durch vor lauter Rückenschmerzen.

Ich hab schon durch meine Beruf bedingt Rückenschmerzen, aber die sind normal nicht so schlimm, aber jetzt glaub ich, ich dreh durch, ich kann nichts mehr machen. Ich arbeite ein bisschen was im Haushalt und es ist vorbei, ich kann mich nicht mehr bewegen. Probier schon alles aus, von meinen Geburtsübungen, zu Stellungswechsel mit Stillkissen usw. aber alles hilft nur bedingt :-(

So schlimm hatte ich das, nur bei unserem 2ten da ging es mir auch so...

Bin schon richtig genervt, weil ich nicht lange stehen, gehen oder sitzen kann...bin echt schon froh wenn das wieder vorbei ist...


Sorry fürs #bla aber ich musste das jetzt echt mal los werden

lg
Gudrun #ei28+1

Beitrag von leoniechantal 15.11.10 - 20:56 Uhr

hallo,

bei ir ist es auch die 4.ss und von extremen rückenschmerzen kann ich leider auch ein lied singen.

ich gehe zb jeden abend in die sehr warme wanne das hilft und tagsüber immer mal wieder ein kirschkernkissen verschafft auch linderung.

alles liebe
katja mit drei kids an der hand und bauchpüppi36ssw

Beitrag von gundi2000 15.11.10 - 21:00 Uhr

ja ich versuch es immer mit einer schönen dusche (haben leider keine Wanne)
es dürfte wirklich stimmen, es wird jede SS schlimmer, aber du hast es ja bald hinter dir und ich noch ein paar Wochen :-)


lg
Gudrun

Beitrag von schnecken-kind 15.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo
Habe bereits vor der SS Probleme mit dem Rücken gehabt.
Es is meine 3te SS. Und mir hilft Akkupunktur super.
mache das bereits seit der 17ssw und ich kann mich weitestgehend wieder gut bewegen.

Da es unter SSBeschwerden läuft übernehmen die meisten KK die Kosten.

Lasse es bei meiner Hebi machen, hatte gezielt nach einer Hebi gesucht die auch Akkupunktur anwendet.
Inzwischen lasse ich mir auch 2 Punkte gegen Sodbrennen stechen und ab der 36SSW Geburtsvorbereitende Punkte.
LG Schnecken-Kind

Beitrag von gundi2000 15.11.10 - 21:52 Uhr

ich weiß leider nicht ob es in Österreich auch übernommen wird, wir haben ja schon fast keine us Termine mehr, weil die Krankenkassa so viele gestrichen hat und wenn ich das beim Hausarzt machen lasse kostet mich das jedes mal 30 euro. Das find ich dann schon viel :-( und Hebammen gibt es bei uns so gut wie gar keine, leider


lg
Gudru

Beitrag von amalka. 15.11.10 - 22:23 Uhr

Loskotzen darf jeder...jetzt ist nur die Frage, was tust du genau dafür, dass es besser wird ? Warst du beim Arzt ?

Beitrag von gundi2000 16.11.10 - 12:43 Uhr

hmm..ja ich sag ja, das was ich mache ist, das ich meine rückenübungen mache, die für die geburt auch gut sind, das entlastet aber nur kurz, ich versuche den rücken zu entlasten, hilft leider auch nicht und duschen geh ich auch.

Ja mein arzt meint halt das es normal wäre bei der vierten ss

Beitrag von amalka. 16.11.10 - 14:45 Uhr

du meckerst hier und warst du nit mal bei einem orthopäden d.h. da gibt ein örtlicher Fa irgendwelche Ferndiagnosen ?!?!?!?!? und auch wenn dir ein Ortohopäde sagt, da kann man nichts machen..ist es damit zu ende ?

puuh, wenn ich es mir bei meinen Schmerzen leisten könnte, wäre ich hier shcon längst vor dem Zug runter...

wein...

Beitrag von gundi2000 16.11.10 - 16:24 Uhr

also sorry mal, erstens hab ich nicht gemeckert sondern gejammert. 2tens bin ich nicht eine die von doktor zu doktor rennt, musste ich in dieser SS eh schon genug und wenn mir mein FA sagt es ist normal für die Schwangerschaft und eben berufsbedingt geh ich davon aus, das er weiß wovon er redet, hat ja auch medizin studiert ;-)

Beitrag von gundi2000 16.11.10 - 16:24 Uhr

und es war ja keine Ferndiagnose, wenn ich beim arzt bin :-)