Abstillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stelo79 15.11.10 - 20:54 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn (fast 8 Monate) trinkt kaum noch an der Brust, es geht ihm anscheinend nicht schnell genug. Jetzt überlege ich - schweren Herzens - abzustillen.

Wie gehe ich das am besten an, ohne Schmerzen in der Brust o.ä.?

Vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge!

Stelo79

Beitrag von majasophia 15.11.10 - 21:00 Uhr

du kannst es langsam ausschleichen lassen, indem du ihn immer weniger stillst, dann reduziert sich die milchmenge von ganze alleine! zusätzlich kannst du pfefferminz und/oder salbeitee trinken, das wirkt auch abstillend!

wenn du merkst, dass die brüste vollsind, am besten unter der dusche ausstreciehn, nicht abpumpen!

lass dir 2-3wochen zeit dafür und dann wirst auch keine probleme haben

ALLES GUTE

Beitrag von hippogreif 15.11.10 - 21:31 Uhr

Die Milchmenge reduziert sich ganz automatisch, je weniger getrinken wird. Ich kann Dir nur empehlen, möglichst nicht von inem Tag auf den anderen abzustllen, denn damit tust Du Deiner Brust wirklich keinen Gefallen. Immer weniger anlegen oder immer kürzer trinken lassen. Dazu Salbeitee trinken. Pfefferminzetee hat da leider eine viel zu geringe Wirkung, Salbeitee ist da stärker ;-)!
Und ausstreichen, wenn die Brust zu serh spannt. Ich habe damals sogar immer leicht abgepumpt, eben nur soviel, dass das Spannungsgefühl in derBrust nachgelassen hat und das wurde von Tag zu Tag eh immer weniger. Ging also auch mit (leichtem) Abpumpen.

Beitrag von lucaundhartmut 15.11.10 - 21:54 Uhr

Hi Stelo79,

trinke 4 Tassen Salbei- oder Pfefferminztee am Tag.
Trinke Kohlensäurehaltiges, Schwarztee, und/oder Kaffee.

Streiche Deine Brüste aus, pumpe NICHT ab.

Trage enge BHs.

Biete Deine Brüste immer seltener und kürzer an.


LG
Steffi

Beitrag von courtney13 15.11.10 - 22:14 Uhr

Wenn du langsam Mahlzeit für Mahlzeit ersetzt und immer weniger Stillst, wird die Milchmenge automatisch weniger.

Zum Abstillen trägt z.B. Salbei bei. Das reduziert die Milchmenge. Ebenso wie Alkohol in mengen (aber nicht sekt!) (das ist jetzt aber nicht der Freischuss dich zu besaufen ;-)) es gibt sicher noch mehr, aber mir fällt grad nichts mehr ein!!!
Ich hab damals einfach Mahlzeit für Mahlzeit ersetzt.
Irgendwann kam nix mehr!

LG courtney

Beitrag von lilly7686 16.11.10 - 05:57 Uhr

Hallo!

Ganz sanft und ohne Probleme gehts, wenn du es einfach ausschleichen lässt. Still deinen Kleinen weiter nach Bedarf. Je weniger er trinkt, desto weniger wird produziert.

Da brauchst du keinen Salbeitee und keinen engen BH und auch sonst nichts zusätzlich machen. Einfach weiter nach Bedarf Stillen und je weniger dein Kleiner Trinkt umso weniger wird deine Brust produzieren. Bis sie irgendwann gar nichts mehr produziert.

Alles Liebe!