Baby 9 Wochen Verwöhnen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -strong-passion- 15.11.10 - 21:14 Uhr

Hallo meine tochter wird bald 9 wochen alt.. nun ist meine frage ob man babys verwöhnen kann? meine maus schläft fast nur auf arm ein und will auch viel auf arm sein.. manchmal hat sie nächte da will sie unbedingt bei mama mit im bett schlafen.. ich hab wirklöich angst sie zuverwöhnen da ich auch alleinerziehend bin..

lg strong passion

Beitrag von yorks 15.11.10 - 21:19 Uhr

Nein das kannst du nicht. Mein Kleiner braucht mich auch ganz doll. Er schlief auch die ersten Monate auf meinem Arm und mit fast 11 Monaten schläft er noch bei uns im Bett. Aber er braucht das. Das hat nichts mit Verwöhnen zu tun. Es gibt Babys die sind da schon "selbstständiger" aber mein Kleiner ist einfach ein Schmusebär.

Mache einfach weiter so. Es kann auch sein, dass es in ein paar Wochen schon ganz anders aussieht. Das entwickelt sich. Genieße einfach die schöne Kuschelzeit.

LG yorks

Beitrag von -strong-passion- 15.11.10 - 21:23 Uhr

vielen dank für die rasche antwort.. hab echt zuviel angst einfach etwas falsch zu machen.. kannst du mir auch bei der frage wegen schnupfen helfen? meine maus hat jetzt zum zweiten mal schon schnupfen.. versuch sie weder zuwarm noch zukalt anzuziehen und beobachte immer das wetter.. beim ersten mal waren die ganze familie erkältet und beim zweiten mal hatten wir taufe.. mach ich was falsch das sie schon zweimal schnupfen hat??

Beitrag von yorks 15.11.10 - 21:28 Uhr

na da machst du nichts falsch. :-D

mein kleiner hat das auch oft. also du kannst dir nasentropfen verschreiben lassen vom kinderarzt, da gibt es schon für säuglinge welche. wir haben die von osanith, die sind super. ansonsten gibt es auch globuli, sambucus negra - hab ich auch schon versucht.

Habe hier auch schon ganz viel von Engelswurzbalsam gelesen. Das soll auch super sein. Werde ich auch kaufen. Kannst ja mal googeln oder auch hier suchen.

#blume

Beitrag von ronjaleonie 15.11.10 - 21:30 Uhr

Nein, Schnupfen ist weder schlimm noch ein Zeichen, das du sie falsch behandelst.

Besorg dir in der Apotheke Salin-Tropfen (das sind Kochsalztropfen für Säuglinge, keine Medizin!!!!) und gib ihr die, wenn die Nase arg zu ist. Die machen den Schleim dünner und das er besser abfliest. Sie kann ja NUR durch die Nase atmen, Mundatmung dauert noch.

Ansonsten halte sie zum einschlafen bisserl höher mit dem Kopf, damit der Schleim nach hinten abfliessen kann.

Wenn es zu arg wird oder Fieber dazu kommt, bitte zum KiA gehen. Da gilt die Devise: Besser einmal zuviel, als einmal zu wenig!

LG
und hör auf deinen Bauch und dein Baby, ihr macht das super

Beitrag von -strong-passion- 16.11.10 - 04:07 Uhr

viele dank für eure raschen antworten.. ich nutze die salbe engelwurzbalsam und hab babix tropfen (um sie auf ihren pulli zutröfeln) und wenn der schleim am lösen ist saugen wir ihn ab.. also die babix und engelwurz sind echt super...

mir macht das nichts aus das sie bei mir ist.. durfte mir nur von meinem ex seiner cousine anhören das ich eine übermutter bin..

aber das macht nix

vielen vielen dank noch mal

Beitrag von ronjaleonie 15.11.10 - 21:23 Uhr

Was hat das mit alleinerziehend oder nicht zu tun?

Meine Meinung: Im ersten Jahr kann man ein Baby nicht verwöhnen. Zunächst mal ist es ein Grundbedürfnis eines jeden Säuglings möglichst 24 Std an der Mama "zu hängen", es braucht einfach deine Nähe!!!!! Gib ihm all die Nähe und Wärme die es wünscht, das schafft Urvertrauen.

Und: Im Elternbett schlafen lassen ist für mich grundsätzlich eh kein Verwöhnen. Ronja tut das seit ihrer Geburt (ist jetzt fast 9 Mon alt) und wird es so lange tun, wie es ihr gut tut und sie es will. Svenja ist nun schon 4,5 Jahre und kommt noch heute fast jede Nacht zu uns rüber und kuschelt sich zu uns.

Ich finde es das natürlichste auf der Welt, seinem Kind die gewünschte körp. Nähe zu geben.

LG
Nicole

Beitrag von anela- 15.11.10 - 21:38 Uhr

Nein, kann man nicht.

Sie braucht halt deine Nähe. Sie war doch auch 9 Monate lang immer bei dir, da muß sie es erst lernen auch mal ohne dich zu sein. Wenn es für dich ok ist, dann kann sie auf deinem Arm und auch in deinem Bett schlafen.

Beitrag von courtney13 15.11.10 - 21:40 Uhr

Du kannst ein 9 Wochen altes Kind nicht verwöhnen. Es sucht deine Nähe und mag gekuschelt werden!!! Sie war schließlich 10 Monate immer bei bzw. in dir!
Mein Sohn mit 7 Monate schläft auch noch einen Teil der nacht bei mir.
Es kommt immer drauf an ob es dich stört!!!
Sobald es mich anfängt zu stören, das er ab 3 Uhr bei mir liegt, dann muss ich halt beim Stillen wach bleiben und ihn zurücklegen!
Also wenn es dich nicht stört, lass es wie es ist.l Du musst dich auch wohlfühlen.
LG Courtney

Beitrag von kathrincat 15.11.10 - 21:44 Uhr

verwöhnen nicht aber angewöhnen! das ist schon ein unterschied! du kannst einen kind was angewöhnen, nur auf den armschlafen, immer getragen werden, mit im bett schlafen.... aber verwöhnen ist es nicht. vieles muss man dann zwar abgewöhnen, aber das ist eine anderes sache

Beitrag von koerci 15.11.10 - 21:49 Uhr

Schwachsinn!!
Das Baby ist es sowieso bereits gewöhnt getragen zu werden und bei seiner Mama zu schlafen, da es 9 Monate lang im Bauch war.

Beitrag von ronjaleonie 15.11.10 - 22:04 Uhr

Genau!

Deshalb hab ich mein Baby direkt nach der Geburt in sein Zimmer gelegt und bin alle 3 Std rein, um es zu wickeln und zu füttern, um es ja nicht zu sehr an Menschen und Liebe zu gewöhnen.

#klatsch#augen

Was gibt es schöneres (und zwar sowohl für Mutter als auch fürs Baby), seinem Baby ALLE nur erdenkliche Liebe und Nähe zu schenken??

Svenja wurde 2 Jahre komplett in den Schlaf getragen, später geschaukelt und schläft heute (mit 4 Jahren) komplett alleine ein, da ist nix angewöhnt, sondern sie hat Urvertrauen gelernt, das immer jemand da ist, sie nicht alleine ist, auf mich Verlass ist.

Beitrag von anela- 16.11.10 - 07:14 Uhr

#pro

Ich könnte unsere Kinder auch nicht einfach ins Bett legen und allein lassen.

Wir haben sie auch immer in den Schlaf begleitet. Unsere große (4,5) schläft jetzt mittlerweile mit ihrer Schlafmusik allein ein, unser Zwerg (fast 15 Monater) schläft abends immer noch beim Stillen ein #verliebt

Beitrag von yanlina 16.11.10 - 08:51 Uhr

Also ich finde verwöhnen klasse. Wer wird nicht gerne verwöhnt und wenn es dir nichts ausmacht dann einfach weiter so und geniessen. Ich freue mich immer wenn ich es meinem Kleinen recht machen kann und ich sehe wie zufrieden und glücklich er ist.

Klar hat das auch Grenzen, z.B. wenn es an meinen Kräften zerrt und ich nicht mag. Das ist dann der Punkt an dem er mal zurückstecken muss. Aber er ist nun auch schon 9 Monate und da klappen Ablenkungsmanöver schon ganz toll.

Habe ihn die ersten Monate auch viel viel getragen, geschuckelt und bei mir auf dem Bauch schlafen lassen. Alles kam von ganz alleine. Mittlerweile schläft er alleine ein, oft auch durch und kann sich morgens ganz toll alleine beschäftigen während ich Sachen erledige.