Meld mich aus dem kh,Nabelschnur um Hals,einleiten novembis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manja81 15.11.10 - 22:07 Uhr

Hallo ihr lieben. Heute bei meinem gyn wurde festgestellt,meine Maus hat die nabelschnur um den Hals. Einmal sind beim CTG unter wehen die Herztöne nochmal abgefallen. Also wurde ich zum einleiten ins kh geschickt. Morgen soll nun wehenbelastungstest gemacht werden und dann entschieden. Kaiserschnitt oder einleiten. Puh hab ganz schön Bammel. Beides nicht so tolle alternativen,aber Hauptsache meine Maus kommt gesund auf die Welt. Nun 40ssw, 3 Aborte hatten ich ja schon. Angst hab ich#zitter
Hat jemand erfahrung mit der nabelschnur und normaler Geburt ?lg

Beitrag von anyca 15.11.10 - 22:10 Uhr

Meine Große hatte die Nabelschnur zweimal um den Hals. Ihre Apgar-Werte waren perfekt, sie rutschte nur gaaaaanz am Schluß nicht mehr richtig weiter und die Ärztin hat sich dann auf meinen Bauch gestemmt und sie quasi rausgeschubst ...

Beitrag von manja81 15.11.10 - 22:11 Uhr

Waren denn vorher schon auffälligkeiten wie herztonabfall?oder unter der Geburt?

Beitrag von anyca 15.11.10 - 22:33 Uhr

Nö, gar nicht, war alles perfekt. Ich hatte eine Wassergeburt.

Beitrag von nadine-tom 15.11.10 - 22:11 Uhr

Hi, ich hatte das auch bei Tom und habe zum Schluß doch einen KS bekommen. Sie haben vorher versucht einzuleiten, aber da wurden andauernd die Herztöne schlechter#zitter
Wünsch dir viel Glück und hab nicht so ne Angst, das wird schon;-)

LG Nadine

Beitrag von manja81 15.11.10 - 22:12 Uhr

Danke #herzlich

Beitrag von nea-arwen1 15.11.10 - 22:12 Uhr

Kann dir nur sagen das meine nach der GB die Nabelschur 2 mal um den Hals hatte.
Aber alles gut gewesen!!!

Wünsche dir und deinem Schatz alles gute!!!#liebdrueck

LG Melli 37ssw

Beitrag von incredible-baby1979 15.11.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

Julian wurde spontan mit einer einfachen NSU (Nabelschnurumschlingung) geboren. Allerdings wusste man das vorher nicht.
Während der Geburt waren seine Herztöne dauerhaft erhöht (er hatte also Stress), man musste mit der Saugglocke nachhelfen.

LG und alles Gute,
incredible mit Julian (19 Monate)

Beitrag von ina175 15.11.10 - 22:15 Uhr

Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Es wird bestimmt alles gut.

Eine Freundin hätte heute ihren Sohn nicht, wenn sie normal entbunden hätte. Sie bekam dann KS und das war auch die richtige Entscheidung.

Ich würde mich da ganz auf die Empfehlung der Ärzte verlassen.

Alles Gute

LG, Ina

Beitrag von dingens 15.11.10 - 22:40 Uhr

Huhu,


meiner hatte die Nabelschnur auch um den Hals, also mein Erster. Das hat man auch erst nach der Geburt gesehen und klar waren seine Herztöne immer mal wieder schlecht. Das ist nichts Ungewöhnliches, dass die Mäuse die Nabelschnur um den Hals haben.

Alles, alles Gute wünsch ich dir!

Beitrag von crumblemonster 16.11.10 - 09:32 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hat sich richtig in die Nabelschnur eingewickelt. Er hatte sie zweimal um den Hals, einmal um den Bauch und noch dreimal ums linke Bein. Daß es ihm unter der Geburt sehr schlecht ging, hatte aber damit nichts zu tun - er blieb im Becken stecken, weil der Kopf doch zu groß für mein Becken war, was aber vorher nicht so erkannt werden konnte. Er war ganz blau und mußte erst einmal auf dem Brustkorb massiert werden, damit er 'zu sich kommt'. Aber das hatte eben nichts mit der Nabelschnur zu tun. Die war ganz locker.
Oftmals drehen sich die Kinder auch während der Geburt in die Nabelschnur ein. Ich weiß nicht einmal, ob er das auch erst zu diesem Zeitpunkt gemacht hat.

Deine Angst kann ich natürlich verstehen. Nr. 3 hatte bis vor ca. 4 Wochen auch so massiv getobt (sich ständig hin und her gedreht - mehrfach täglich die Position zwischen BEL, QL und SL verändert), daß ich auch Angst hatte, es hängt sich an der Nabelschnur auf. Aber meine FÄ meinte, sie würde einer Mutter nie sagen, wenn die Nabelschnur um den Hals ist, weil man ja sowieso nichts machen kann und die Mütter in Panik versetzt.

Ich hatte Beides - KS beim Großen (BEL und absolutes Mißverhältnis zwischen seinem KU und meinem Becken) und Einleitung (erfolglos). Wenn der Körper geburtsbereit ist (was er bei mir nicht war), dann würde ich immer eine Einleitung vorziehen. Aber das ist meine Meinung, die keinerlei medizinisches Wissen als Hintergrund hat, sondern nur meine Erfahrung.

LG und alles Gute

Beitrag von qrupa 16.11.10 - 15:59 Uhr

Hallo

beinahe jedes dritte Bbay hat die Nabelschnur um den Hals. das ist erstmal weiter nichts daramatisches. Auch das die Herztöne unter Wehen kurz abfallen ist ganz normal und hat nichts weiter zu sagen. nur wenn sie sich nach eienr Wehe nicht wieder verbessern deutet das auf ein Problem hin. Ein pauschaler Grund für einen KS ist beides erstmal nicht