Immer Ärger mit meiner Halbschwester

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tearsie 15.11.10 - 22:09 Uhr

Hallo ihr lieben,

weiß gar nicht,wo ich anfangen soll...meine Halbschwester J. und ich hatten noch nie so ein inniges Verhältnis,das es jedoch mal so eskaliert...

Sie hat mich schon desöfteren ausgenutzt,ob es um Geld ging,als wir in Norwegen einkaufen waren und ich den Einkauf bezahlt habe,oder das ich auf ihre Tochter aufpassen sollte,weil sie ja unbedingt Silvester "Party" machen wollte und als sie nachts anrief und mir n neues Jahr wünschen wollte und sie mich fragte,wo ich sei und ich ihr sagte,das ich vor de Tür steh,um mir das Feuerwerk anzusehen,hab ich gleich n Anschiss bekommen,weil ich nicht bei ihrer Tochter am Bettchen saß,obwohl die ruhig schlief.
Ich hab sie gefragt,wie ihre Party ist und sie sagte mir,sie ist zuhause und sieht TV...Danke,ich hätt so schön feiern können.
Dann hat sie zum Beispiel bei ihren ewigen Umzügen immer auf mich zählen können,jedoch ich nicht auf sie...bin extra nach HH gefahren,um ihr zu helfen,wir hatten nichts,kein Essen,kein Wasser,keine Handtücher...nichts,während sie in ihrer neuen Wohnug schlief und alles hatte...
Sie hat sich einfach mal mein Auto geklaut und fuhr damit ca. 500 Km in der Gegend rum,obwohl ich ihr einen Tag vorher sagte,das es kaputt sei und obwohl sie ihr eigenes Auto hat und sie hat mich 4 1/2 Jahre im Glauben gelassen,das ich Schuld sei,das ihr Mann die Fleppen los geworden ist,obwohl man ihn 2 Mal wegen Drogen am Steuer gekriegt hat und einmal passierte das in meinem Auto...woher soll ich auch wissen,das er Drogen nahm...nach über 4 Jahren hab ich durch Zufall erfahren,das es nicht meine Schuld war,weil ich ihn fahren ließ...

Im Juli war sie bei uns zu Besuch und ist mal wieder völlig ausgetickt und hat mir eine gescheuert,woraufhin ich ihr eine zurückgab,seither kein Kontakt...
Vor 4 Wochen hab ich ihr n Text geschrieben,das mein Freund die Waschmaschine von ihr holt,weil sie sie nicht brauchte und damit meine kleine Schwester die bekommt,sie schrieb nur "Leck mich am Arsch,such dir mal n Hobby,du bist doch krank im Kopf" und ständig zieht sie meine Mama da rein,die selbst genug Sorgen hat.
Ständig ruft sie heulend bei ihr an...

2006 wurde mein Sohn geboren und von da an wurde unser Verhältnis immer schlechter,wenn er auf das Blatt ihrer Tochter malte,war gleich so ein Theater...ständig...

Am Samstag sagte ich zu meiner Mama,sie möchte mal bei J. anrufen,damit ich mit ihrer Tochter sprechen kann,um rauszubekommen,was sie sich zu Weihnachten wünscht...und J. sagte nur,wer will,das man mir meine Tochter wegnimmt,braucht auch nichts mehr schenken...

Hallo???Ich hab so etwas nie gesagt oder gedacht,,,warum auch?!
Woher hat sie das?Hab doch mit ihr gar keinen Kontakt,von heut auf morgen soll ich sowas gesagt haben,aber ohne Kontakt!?Die spinnt doch...ich rief eine Freundin an,die mit uns beiden befreundet ist und hab ihr erzählt,was J. gesagt hat und in meiner Wut hab ich ihr erzählt,das meine Halbschwester so etwas über unsere Freundin sagte und nun ist die Freundin so sauer auf mich,aber ich hab ihr doch nur die Wahrheit erzählt...

Man ich bin so verzweifelt.Meine Freundin will vorerst kein Kontakt mehr und ich bin so traurig...

J. erzählt sogar ihrer Tochter,das wir alle so böse sind,selbst sie ist schon so abgeneigt von mir,will mit mir nicht mehr telefoniern und sagt immer "Immer nur Leon,Leon,Leon",weil sie das alles von ihren Eltern mitbekommt...
Dachte nur,ihr Mann wäre anders...

Habt ihr n paar Worte für mich?!

Danke für´s lesen...

Beitrag von jans_braut 15.11.10 - 22:51 Uhr

Hallo,

hast du mal ehrlich deine Mutter gefragt, wie ihre Sicht der Dinge ist und einfach mal zugehört?

Und warum genau ist die Freundin jetzt auf dich sauer? Habe ich nicht verstanden.

Gruss

Beitrag von tearsie 15.11.10 - 23:05 Uhr

Meine Mama versucht sich so weit wie möglich rauszuhalten,weil sie weder Ärger mit mir,noch mit meiner Halbschwester möchte...

Die Freundin ist auf mich sauer,weil ich ihr erzählt habe,was meine Halbschwester gesagt hat.Sie meinte nur,es gibt Sachen,die man nicht erzählt.Sie hat wohl gleich meine Halbschwester angerufen...wer weiß,was sie gesagt hat am Telefon...

Beitrag von syhana 17.11.10 - 06:34 Uhr

Na dann weisst du ja nu... wessen freundin sie wirklich ist ;-)

Beitrag von gh1954 15.11.10 - 22:58 Uhr

Warum hast du den Kontakt mit dieser Frau nicht schon lange abgebrochen?

Beitrag von tearsie 15.11.10 - 23:09 Uhr

Genau das sagt mein Freund auch immer zu mir...jetzt wein ich wieder,sie ist doch irgendwo meine Schwester...Meine Mama hat schon keinen Kontakt mit ihren Geschwistern,einer ist nur noch da,einer ist tot und zu den anderen zweien kein Kontakt...Ich sehe,wie sie manches Mal leidet,alle waren nur da,als ihre Mutter starb...ich hab Angst,das meine Mama auch so denkt,wie,ob sie sich wieder vertragen,wenn ich nicht mehr bin...sowas geht mir durch den Kopf,aber J. hat mir zuviel angetan,ich kann nicht auf sie zugehen...Sie sagte ja schon,ich bin für sie gestorben...

Beitrag von gh1954 15.11.10 - 23:12 Uhr

>>>Sie sagte ja schon,ich bin für sie gestorben... <<<

Dann belasse es dabei, du wirst ruhiger leben.

Beitrag von sassi31 16.11.10 - 11:55 Uhr

Auch, wenn du das vielleicht nicht gerne hörst. Ein gutes Verhältnis untereinander lässt sich einfach nicht erzwingen. Nur weil ihr zufällig verwandt seid, müsst ihr nicht auch zwangsweise miteinander auskommen und Zeit miteinander verbringen. Freunde, mit denen du dich verkrachst, willst du doch sicher auch nicht in deiner Nähe haben. Genauso wenig würdest du es verzeihen, wenn sie dich so ausnutzen oder gar ungefragt dein Auto nehmen. Warum duldest du das bei deiner Halbschwester?
Ich sage immer, Familie kann man sich nicht aussuchen. Aber nur deshalb muss man nicht jedes Verhalten dulden und alles hinnehmen und ertragen. Seitdem ich das verinnerlicht habe, gehe ich damit auch viel gelassener um.

Kontakt zu meinem Bruder, der sich auch immer nur dann meldet, wenn er für sich einen Vorteil sieht oder Geld geliehen haben möchte (was er sowieso nicht bekommt), habe ich schon seit einiger Zeit nicht mehr. Wenn er doch mal anrufen sollte, rede ich auch mit ihm. Ruft er nicht an, ist es auch gut. Ich führe ein eigenes Leben, in dem er allenfalls eine Randfigur ist - nicht mehr, nicht weniger. Er hat eh immer nur Ärger und Streß gemacht und so ist es erheblich ruhiger geworden.

Allerdings umgebe ich mich grundsätzlich nicht mit Leuten, die nur schmarotzen. Das macht das Leben nur unnötig schwer und ist ein Ballast, den keiner brauchen kann.

LG
Sassi