masochistisch wegen früheren erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von fragendes ich 15.11.10 - 23:52 Uhr

hallo, ich habe schon öfter hier gelesen dass besonders menschen masochistisch veranlagt sind die schon einmal gewalt erlebt haben.

ich kenne eine die mit 16 vergewaltigt worden ist und heute harten bdsm praktiziert, sie sagt weil sie es ja so kennen gelernt hat (war ihr erstes mal).

Ich bin früher auch unterdrückt wordne und bezeichne mich heute eher als masochistisch.
würde gern wissen ob es anderen auch so geht?

grüße
fragendes ich

Beitrag von washeißtdas 15.11.10 - 23:59 Uhr

was heißt masochistisch?

ich wurde im kindesalter misshandelt habe niemals meinen partner vorher die ich hatte oder meinem jetzigen es niee erzählt der sex ist ganz okay

hab mich dran gewöhnt ich hab auch keine therapie gemacht...

erstmal muss ich wissen was du überhaupt meinst

Beitrag von washeißtdas 16.11.10 - 00:05 Uhr

aach ich hab bei wikipedia ma nachgelesen okay weißt jetzt was du meinst :)

nee ich bin nicht so eine

ich weiß garnicht hab nie so nachgedacht....

ich weiß garnicht wie ich das verarbeitet hab war echt schlimm

Beitrag von badguy 16.11.10 - 08:38 Uhr

Na ja, nur weil man selbst Gewalt erlebt hat, gibt es doch keinen zwingenden Schluss, dass man masochistisch veranlagt ist.

Also ich persönlich finde es z. B. von Zeit zu Zeit Fesselspielchen ganz nett. Wehrlos sich von der Partnerin oder dem Partner verwöhnen zu lassen ist doch ganz nett. Trotzdem bin ich normalerweise der dominante bis stark dominante Part. Und ich quäle viel lieber als das ich gequält werde.

Meine Frau ist gewaltlos erzogen worden, ich alles andere als gewaltlos. Keiner von uns findet Gefallen oder sexuelle Befriedigung in der Erniedrigung, in der Demütigung. Wobei wir beide gerne spielen!

Ich glaube, man muss an dieser Stelle die Kirche im Dorf lassen. Einerseits ja, glaube ich, dass Erziehung uns sowohl bewußt, als auch unbewußt prägt aber ich kann nicht für alles und jedes meine Eltern verantwortlich machen.

Beitrag von gunillina 16.11.10 - 14:13 Uhr

"Meine Frau ist gewaltlos erzogen worden, ich alles andere als gewaltlos. Keiner von uns findet Gefallen oder sexuelle Befriedigung in der Erniedrigung, in der Demütigung. Wobei wir beide gerne spielen! "

badguy, wenn du fesselst oder quälst (s.o.), erregt dich das dann nicht sexuell? Wenn nein: Warum machst du es denn dann?
:-)

Beitrag von badguy 16.11.10 - 14:31 Uhr

Guni, purer Sadismus!

Spaß beiseite, natürlich macht es mich an und erregt mich, ich brauch es aber nicht.

Gegenfrage:

Ist es nicht wahnsinnig schön, zu sehen, dass das, was man macht, den Partner erregt, ihm gefällt? Ich kann die Pit-Stop-Nummer (rein-rauf-runter-raus) wählen oder den Genuss für beide. Sag mir außer Quickie einen Grund, warum ich es langweilig werden lassen sollte.

Beitrag von gunillina 16.11.10 - 14:44 Uhr

Aber ein Quickie ist doch nicht zwangsläufig langweilig, badguy?

Versteh mich ansonsten nciht falsch, ich habe gar nichts gegen Fesselspiele, Dominanz und Unterwerfung. Ganz im Gegenteil.

Langweilig ist doof, da hast du recht.
Und ja, es ist wahnsinnig schön, zu sehen, wie der Partner abgeht. Also, dass man selbst ihn so weit bringen kann.

Und nun genug der Selbstoffenbarung, wir sind ja nciht zu Hause, gell.

Ausserdem war es ja mal wieder klar, dass wir schon recht gut korrelieren.

L G
G

Beitrag von badguy 16.11.10 - 15:22 Uhr

Ganz im Gegenteil!

Genau, sei schön artig.

Tun wir das? #heul Nur recht gut! Na ja, wennste meinst, dann brauch ich mein Lasso ja nicht auswerfen! #schmoll#schein#rofl

Beitrag von ist ja eigentlich egal 16.11.10 - 09:03 Uhr

Guten Morgen,

also bei mir ist es definitiv so. Ich wurde mit 6 Jahren das erste Mal vergewaltigt von einem 13 jährigen auf dem Spielplatz. Das zweite Mal war dann mit 14 von zwei Schwarzen.

Heute bin ich (27) total devot und mach auch manchmal einen Dreier oder sogar einen Gang Bang, vorzugsweise mit Schwarzen. Wird vielleicht doch mal Zeit für eine Therapie.

LG,
S.

Beitrag von athame 16.11.10 - 09:07 Uhr



Hallo#winke
das ist ein schlimmer Leidensweg:-(:-( Aber denkst du echt, das du deshalb solche Sessions mitmachst? Das hat mit der Sache an sich nichts zu tun - es sei denn, du hast einen Dom?

VG
a.

Beitrag von ist ja eigentlich egal 16.11.10 - 15:32 Uhr

Hi,

ich weiß nicht genau, ob ich genau so wäre, wenn mir das nicht passiert wäre.

Es ist nur seltsam, dass ich bei normalem Sex eigentlich überhaupt nichts empfinde. In einer festen Partnerschaft ist es eher so, dass ich den Sex dann mehr oder weniger über mich ergehen lasse.

Im normalen Leben hab ich halt so gar nichts mit Gewalt zu tun, deswegen irritiert mich das.

Früher hatte ich wirklich einen, aber da war ich auch noch ziemlich jung, zur Zeit meide ich Männer eher, bis auf den Sex halt.

LG

Beitrag von athame 16.11.10 - 16:10 Uhr



Klingt eher danach, das es einfach deine Neigung ist. Ich habe diese Vorlieben auch--Gang Bang, Farbige, Sex-Parties oO, und habe keine negativen Erfahrungen machen müssen.
Das ist doch nichts schlimmes-, nur, wenn dich deine Vergangenheit quält, solltest du eine Therapie machen. #liebdrueck#liebdrueck

Solange dir der Sex wirklich Spaß bereitet? Ist alles gut;-);-)

VG
a. #winke

Beitrag von ist ja eigentlich egal 16.11.10 - 16:32 Uhr

Echt?
Ist ja cool, kann dich ja mal mit nehmen, hätte da viele knackige Kerlchen im Angebot ;-)
Also ich geh jetzt mal heim, kann also erst morgen antworten.

Schönen Abend

Beitrag von athame 16.11.10 - 17:56 Uhr



Wenn du magst, schreib mir über PN;-)

Schönen Abend#winke

Beitrag von seelenspiegel 16.11.10 - 09:24 Uhr

Fakt ist in der Tat, dass viele (nicht alle) Frauen, die devot oder maso veranlagt sind, irgendwann Opfer eines sexuellen Übergriffes waren, oftmals in jungen Jahren.

Ich habe darüber oft und lange mit meiner besten Freundin gesprochen, bei der das auch der Fall war, und wir sind uns einige, dass die Neigung mitunter auch desshalb ausgelebt wird, um die damalige Situation kontrolliert wieder herbeizuführen, sich dabei aber dabei sicher und geborgen zu fühlen, mit dem Wissen, jederzeit und immer auf den "Notfallsschalter" drücken zu könen.....also immer die Kontrolle zu haben.

Bin schon seit etwa 20 Jahren mal mehr, mal weniger aktiv in der "Szene" dabei, und ein ähnliches Bild vermittelt sich immer wieder. Sicher spielen da noch viele andere Faktoren eine Rolle, aber speziell diese "Konstellation" findet sich immer und immer wieder.

Irgendeinen prägenden Faktor findet man immer, doch das wäre viel zu komplex um es verallgemeinern zu können, und für andere wiederum, ist es schlicht und ergreifend nur eine Spielart, um die eigene Sexualität zu bereichern und zu erweitern.

Beitrag von gunillina 16.11.10 - 14:20 Uhr

Es gibt ja so einige Theorien dazu, was die sexuelle Prägung eines Menschen ausmacht.
Eine Theorie lautet wie folgt: Wer sich im Alltag immer wieder beweisen muss, sich durchsetzen, kämpfen muss, um zu bestehen, der unterwirft sich gern in seiner Freizeit (sprich auch in der Sexualität). Da lässt er dann gern andere bestimmen, als Ausgleich.
Das kann man na klar nicht auf jeden Menschen übertragen, ebenso ist es aber auch mit deiner Theorie.
So, wie Seelenspiegel das erklärt, leuchtet es mir aber ein, man macht dann quasi eine Eigentherapie. Oder so...
Um ehrlich zu sein, ist es mir persönlich gar nicht wichtig, zu wissen, woher meine Wünsche und Neigungen kommen. Solang ich sie ausleben kann und es mir gut geht dabei...
L G
G

Beitrag von jojo0507 16.11.10 - 21:03 Uhr

aufgrund der großartigen evolutionären erfindung der verdrängung, befinden sich viele menschen in der szene, die gar nicht wissen, dass sie in der (frühen) kindheit missbraucht worden sind. sie glauben lediglich, dass sie ihre neigung als selbst gewählte spielart ausleben. in wahrheit sind sie total kaputt und können gar nicht anders.

lg