Kind wesensverändert seit Kindergartenbeginn

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bogolienchen 16.11.10 - 08:33 Uhr

Hallo ihr Lieben, kennt das einer von euch???
Mein Sohn geht seit Anfang Nov. in den Kindergarten und verhält sich zu hause jetzt sehr wesensverändert, läst sich z.B. manchmal nicht die Windel wechseln, nicht an- und ausziehen und weint wegen jeder Kleinigkeit und ist dann sehr aufgeregt.
Hätte gern mal eure Meinungen.

Danke #blume

Beitrag von tauchmaus01 16.11.10 - 08:42 Uhr

Knuddel ihn doppelt so oft ;-)
Ist doch klar, so eine große Veränderung ist eingetreten. Der Alltag ist jetzt komplett anders, das macht jedes Kind anders mit sich aus.
Manche blühen total auf, andere sind wieder anders und Deiner benimmt sich nun eben so wie von Dir beschrieben.
Oft geht es ein paar Wochen sogar super und wenn die Kinder merken dass der Kindergarten nun eben wirklich regelmäßig ist, dann fangen sie auf einmal an zu klammern.

Für mich hört es sich normal an und ich berichte jetzt mal nach 5 Jahren Kita"erfahrung" bei 2 eigenen Kindern.
Wird schon alles wieder gut #liebdrueck

Naja,......und dann mal unter uns beiden, ja?
Auch wenn Dein Kleiner NICHT in der Kita wäre, würden solche "Spinnereien" auftreten ;-) aber pssst...nicht weitersagen #schein

Mona

Beitrag von helly1 16.11.10 - 09:41 Uhr

Hallo,
na ja, Anfang November ist ja noch nicht so lang. Das ist ja alles sehr aufregend und mit Sicherheit auch stressig für ihn, auch wenn er gerne hin geht. Wie alt ist er denn?
Meine geht auch seit Anfang Nov. in den Kiga (ist jetzt 3) und hat sich auch verändert, sie ist nachmittags so ausgeglichen und lieb, hoffentlich bleibt das ne Weile so ;-)

LG helly

Beitrag von sassi31 16.11.10 - 11:15 Uhr

Hallo,

also ich finde das normal. Schließlich hat sich für ihn plötzlich alles verändert und er muss sich erstmal daran gewöhnen. Und der November hat ja auch erst vor 2 Wochen begonnen.

Zuhause würde ich ganz besonders viel mit ihm machen und kuscheln. Damit er merkt, die Eltern sind immernoch da, auch wenn morgens Kiga ansteht.

LG
Sassi

Beitrag von babylove05 16.11.10 - 12:16 Uhr

Hallo

also ich kann des gegenteil berichten . Mein grosser geht jetz auch seit anfang Nov. ( ist Sonntag 3 geworden ) und er ist schon in der kurzen Zeit viel eigenständiger geworden . Zieht sich z.b selber Schuhe und Jacke aus . Ansonsten ist er auch viel Ausgeglichener .

Wie war den die Eingewöhnung bei euc ? Hattet ihr eine sanft eingewöhnung also mit dir anwesend? das kann viel ausmachen .

Ansonsten geb ihn einfach zuhause aufmerksamkeit , schmus mit ihm , mach mit ihm dinge zusammen . Vieleicht ist er mit dem Kiga einbissel überfordet und zuhause bracuh er einfahc ne portion extra halt momntan...

Lg Martina