Orthomol Fertil plus

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenblumed76 16.11.10 - 08:38 Uhr

Hallo zusammen!

Mein Mann hat das OAT III Syndrom. Wir hatten dieses Jahr eine ICSI und eine Kryo. Bei der ICSI hatte ich eine Fehlgeburt und die Kryo war negativ.
Bei mir ist alles in bester Ordnung. Ich habe einen Sohn aus erster Ehe und bin auf natürlichem Wege schwanger geworden.
Nun habe ich im Internet von Orthomol Fertil plus gelesen. Wenn mein Mann dies nehmen würde, wisst Ihr ob da die Möglichkeit besteht trotz OAT III auf natürlichem Wege schwanger zu werden?

Liebe Grüße

Beitrag von karina6886 16.11.10 - 09:07 Uhr

Guten Morgen!

Ganz ehrlich? Spar die das Geld lieber für die nächste ICSI oder Kryo!
Natürlich KANN das SG besser werden, aber bei uns hat es rein gar nichts geholfen und wir haben auch OATIII.
Mein Mann nimmt lediglich hochdosiertes Zink, aber das is ja auch fürs Immunsystem gut.

LG Karina mit #stern (6+2)

Beitrag von robock 16.11.10 - 09:07 Uhr

Hallo Sonnenblume,

mein Freund hat OAT||.grades und uns hat der Urologe empfohlen 3Monate Profertil einzunehmen und danach erneut zum SG zugehen, aber er sagte auch gleichzeitig es kann ein bisschen besser werden, aber es muss nicht. Man kann es nur Probieren, ist ja auch nicht gerade billig, wir bestellen dies immer im Internet. Ich hoffe ich konnte dir bissel helfen...

Liebe grüße Robock

Beitrag von kawaherzje 16.11.10 - 09:16 Uhr

Hallo Sonnenblume

Orthomol fertil wird auf keinem Fall dafür sorgen dass das SG so viel besser wird. Mein Mann nimmst sie auch, aber nur damit die Spermien vielleicht etwas besser werden für unsere ICSI. Wir klammern uns natürlich an jeden Strohhalm, aber ich denke mehr als das Konto leer räumen kann Orthomol fertil nicht.
Bei OAT III kannst du dir das Geld ganz sicher sparen.

viele Grüße

Beitrag von nadine1976 16.11.10 - 09:38 Uhr

Hi,

nur ein's - Spar das Geld und kauf lieber in einem Drogeriemarkt Vitamine, da kommste billiger weg und wenn es nichts bringt, biste nicht so enttäuscht.

In das Produkt wird viel zu viel Hoffnung rein gesteckt und bringen tut's nicht's. Meinem Mann sein SG hat es sogar verschlechtert.

Gruß Nadine

Beitrag von shanuja41 16.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo, ich bin zwar im Kinderwunschforum aberab und an lese ich auch in anderen foren.

wegen dem ohrtomol fertil plus kann ich dir nur sagen:

mein Mann hat das ergebnis vor 7 jahren bekommen, nur 40% zeugungsfähig, davon nur 27% beweglichespermien, wir sind jetzt erst im 2 ÜZ er hat erstletzten monat mitdem ohrto..... angefangen, undwassoll ich sagen ich bin direkt imersten zyklus schwanger geworden ( habe es zwar verloren durch frühen abgang) aber daran ist nicht das ohrtomol schuld.

Meiner meinung nach ist es ein versuch wert, es schadet auf keinen Fall es sind ja nur vitamine ud die sindja nicht schlecht.

Viel Glück.

Lg mona

Beitrag von falca 16.11.10 - 10:58 Uhr

Hallo zusammen,

habt Ihr schon mal etwas von den Maca-Kapseln gehört? Die habe ich für meinen Mann bestellt. Unsere Diagnose lautet leider auch Oligozoospermie.

Angeblich sollen diese Kapsel auch die Anzahl der #schwimmer erhöhen.

Viele Grüße
Falca

Beitrag von bike1bike 16.11.10 - 11:15 Uhr

Hallo, ich möchte selber auch daran glauben. Eine Freundin von mir hat mir kürzlich berichtet, dass Ihr Mann jede Menge solcher Nahrungsergänzungsmittel genommen hat und zwar sehr HOCH dosiert und mindestens über ein Jahr. Er hatte 0% Beweglichkeit und viel zu wenige Spermien. Arzt sagte bei ihnen sei definitiv nur ICSI möglich. Sie wurde dann nach 3 Jahren endlich schwanger, ganz ohne Hormone usw. und sie sagte mir, dass es ganz klar was gebracht habe und das Spermiogramm viel besser geworden sei. Auch die Ernährung haben sie umgestellt und viel Gemüse und Früchte gegessen. Sie hat ihm jeden Tag ein Glas Granatapfelsaft gegeben, Feigen und Nüsse....

Da wir einen ähnlichen Befund haben, machen wir das nun auch. Ist mir ehrlich gesagt völlig egal was es kostet, wenn wir damit zum Ziel kommen. ICSI können wir immer noch machen.

Ich würde aber unbedingt darauf achten, dass es ein Qualitätsprodukt ist, denn der Körper kann ja nicht jedes Produkt gleich gut verwerten. Ich bezweifle auch ob es reicht nur Orthomol Fertil zu nehmen ich würde das ergänzen mit anderen Präparaten. Denn auch die Menge spielt eine Rolle. Google doch mal für z.B. L-Arginin und Zink da wurden interessante Studien gemacht und die Qualität wurde signifikant verbessert. Mein Mann nimmt z.B. 8g L-Arginin und 60 mg Zink aber auch eine hohe Dosis Maca, Q10 und noch vieles mehr.

Hast Du z.B. schon von Pycnogenol gehört? Sehr vielversprechend. Aber auch wenn Du mal folgendes googlest Lycopene, L-Carnitin, Selen usw. Mich hat es begeistert und wir werden es versuchen. Auf den englischsprachigen Seiten findest Du wesentlich mehr Informationen - die scheinen uns etwas voraus zu sein mit Studien in diesem Bereich. Was ich auch gestern noch herausgefunden habe, ist ein Produkt: conceiveex. Das muss ich mir heute mal noch genauer ansehen.

Oder Tribulus Terrestris lohnt sich auch mal anzuschauen. Aber auch hier habe ich gelesen, dass die Qualität extrem wichtig ist. Nur das bulgarische, echte hat diese Wirkung. Dadurch wird der Testosteronwert gesteigert und es werden mehr Spermien produziert.

Wir werden sehen was es bringt. Aber ich war auf jeden Fall froh, dass mir meine Freundin diese Informationen gegeben hat und ich das nun auch probieren kann. Schaden kann es nicht. Bei zuviel Zink muss man höchstens darauf achten, dass man nicht plötzlich ein Kupermangel bekommt - iss einfach ab und zu noch eine Avocado - dort ist sehr viel Kuper drin enthalten.

So, habe mehr geschrieben als ich eigentlich wollte. Mich ermutigt sowas halt und ich probiere was ich kann.

Beitrag von sunshine1919 16.11.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

ich würde dir auch raten das Geld lieber zu sparen. Mein Mann hat
OAT I - II und auch sein Urologe hat ihm Orthomol Fertil plus empfohlen.
Das Spermiogramm nach 3 Monaten war sogar etwas schlechter.

Liebe Grüße

Beitrag von kiri24 24.11.10 - 13:57 Uhr

Solche Mittel können helfen.
Aber das sollte jeder für sich entscheiden ob das die Lösung ist.
Mir persönlich ist jedoch das ''können'' zu unsicher und da spare ich lieber erstmal das Geld.

Beitrag von isabella1986 26.11.10 - 12:20 Uhr

Hello Sonnenblume

haben uns mit dem selben thema auseinandersetzen müssen. Aber das Orthomol Fertil war für meine mann nicht so gut verträglich. Daher haben wir ein anderes gesucht. Das von Cyclotest fertil man. Sind alle wichtigen Stoffe enthalten.

Am wichtigsten ist ganz klar, kein Stress machen. Wird schon klappen . Mein man hat zusätzlich noch ein paar mal in der Woche Sport gemacht um einfach das gesamt Wohlsein zu verbessern. Offensichtlich hat es geholfen :-D wir sind freudiger Erwartung.

Also, nie die Hoffung aufgeben #herzlich

Hier die Linkaddy von dem cyclotest:
http://www.fertile-cyclotest.de/nahrungsergaenzungsmittel/cyclotest-fertil-man/fertile-man.php

lieben Gruß