Generell Schnuller oder lieber komplett drauf verzichten?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von minimi0211 16.11.10 - 09:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Als ich zum Tag der offenen Tür im KH war haben die Hebammen gemeint, sie würden dem Baby Schnuller geben es sei denn die Mutter will das nicht!
Ich hatte ehrlich gesagt noch nie drüber nach gedacht. Schnuller ja oder nein?!? Für mich war eigentlich klar, Schnuller ja schon allein zur Beruhigung der Kleinen.

Nun hab ich mal etwas im Netz gelesen und es gibt auch durchaus Leute die meinen es würde sich schädlich auf die Zähne und deren Stellung auswirken!
Stimmt das? Kann man mit dem "falschen" Schnuller wirklich was falsch machen? bzw. was ist der falsche?
Welches Material ist das beste?
Welche Form?
Welche Marke?

Finde dieses Thema echt schwierig weil gerade bei den Zähnen ich nix falsch machen möchte.

Für ein paar gute Ratschläge wäre ich echt dankbar....hab ein bisschen den Überblick verloren....

Vielen Dank

LG

Beitrag von goldengirl2009 16.11.10 - 09:31 Uhr

Hallo,

keines meiner Kinder hat einen Schnuller genommen.
Hier im Krankenhaus wird dem Baby auch kein Schnuller gegeben.
Ich würde auch keinen Schnuller kaufen,nachher nimmt Dein Kind z.B. keinen von NUK oder möchte generell keinen.

Zum Thema Zahngesundheit scheiden sich auch beim Thema Schnuller die Geister.
Was sagt Dir Dein Bauchgefühl ?

Gruß

Beitrag von minimi0211 16.11.10 - 09:50 Uhr

hm ich glaub ich hab dahin gehend noch kein Bauchgefühl...
:-(

Beitrag von muffin357 16.11.10 - 09:35 Uhr

jede Marke und jede Form macht auf Dauer die Zahnstellung kaputt ...

deswegen sollte man auch rechtzeitig einführen, dass es den schnuller nur noch zum schlafen gibt (funktionierte bei uns mit knapp 2) und ihn dann später auch zum schlafen abgewöhnen...
klar, das abgewöhnen wird hart, - aber den DAUMEN kann man einem Kind nicht abgewöhnen...

ich persönlich bin ein daumenlutschopfer mit dermassen verstelltem kiefer, dass selbst eine spange es nicht geschafft hat, einen gesunden "biss" hinzukriegen, ohne dann vorne eine schiefstellung der beiden schneidezähne in kauf genommen werden musste (statt nochmal 2 zähne zu ziehen - es mussten schon 2+2 gezogen werden) -- ich habe bis heute vorne eine überlappung der beiden schneidezähne - besser gings nicht ohne zähneziehen.

aus diesem grunde hab ich mich entschieden, lieber irgendwann mit knapp 3 jahren den schnuller-abgewöhnungs-terror hinzunehmen statt dass meine kinder, wie ich bis sie 10 sind nachts daumenlutschen...

tja: und mit der Form: da scheiden sich die Geister und ausserdem: manche kinder nehmen überhaupt nur eine bestimmte form, egal, was die Forscher zu dieser Form sagen :)

#winke tanja

Beitrag von jurbs 16.11.10 - 09:44 Uhr

ich hatte mein leben lang gesagt - keine Schnuller!
jetzt bekomm ich Zwillinge und bin mir sicher: auf jeden Fall Schnuller!

Beitrag von hoffnung2010 16.11.10 - 15:43 Uhr

...is nur die frage, ob die zwei dann einen schnuller wollen!!! :-)

Beitrag von rina2804 16.11.10 - 09:44 Uhr

Guck mal bei urbia.tv
Da gab es letztens einen Beitrag zu.
LG, Rina#blume

Beitrag von dancediamond 16.11.10 - 09:44 Uhr

Huhu,

mmh also ich kann jetzt nur von mir berichten - meine Tochter hatte keinen Schnuller - aber ich muss dazu sagen es war manchmal nicht leicht . Hab meine Tochter demzufolge natürlich auch öfter anlegen müssen. Da wäre ein Schnuller manchmal zur Beruhigung einfacher gewesen .
Beweggründe waren bei uns nicht die Zähne sondern einfach nur die spätere Abgewöhnung und die Abhängigkeit .
Shanice hat Gott sei Dank auch nicht am Daumen genuckelt ...........

Bei meinem Sohn nächstes Jahr wollen wir es auch wieder ohne versuchen - mal schauen ob es klappt.


Lg
Jessica
#winke

Beitrag von flammerie07 16.11.10 - 09:45 Uhr

bei uns gab es im KH eine nuckel, aber mein sohn wollte ihn nicht und das blieb auch so. das schöne ist, dass er WEDER nuckel, NOCH daumen nimmt #huepf - du siehst also, dass nicht alle babys, die keinen nuckel wollen automatisch zu daumenlutschern werden.

solltest du stillen wollen, würde ich dir eine nuckelform empfehlen, die der brustwarze ähnlich ist. es wird soweit ich weiß empfohlen mit dem nuckel einige wochen zu warten bis sich das stillen eingependelt hat.

oft entscheiden die kinder aber selbst, welchen nuckel sie am liebsten mögen ;-)

Beitrag von cordulaklaus 16.11.10 - 09:55 Uhr

Hallo,

also zu diesem Thema wirst Du sicherlich 100 verschieden Meinungen zu hören bekommen, weil es die ultivative Lösung einfach nicht gibt.
Aber ich kann Dir gerne erzählen wozu wir uns entschieden haben.

Wir haben entschieden so lange wie möglich auf einen Schnuller zu verzichten um eine mögliche Saugverwirrung zu vermeinden. (die Schwestern und Hebammen im KH geben es nur, weil es für sie am einfachsten ist)
Am Anfang soll man das Baby sowieso oft anlegen um den Milcheinschuß zu fördern.
Wenn es aber nicht ohne Schnuller geht, werden wir natürlich auch einen versuchen.

Wir haben uns für Silikonsauger von der Marke MAM entschieden.

Silikon, weil ich es für hygienischer und pflegeleichter halte.
MAM ist mir von Freundinnen empfohlen wurden und ich habe nur positives gelesen.
Außerdem haben sie eine symmetrische Form, sind also immer richtig rum im Mund.
Und natürlich sind sie BPA frei.

Unter dem folgenden Link findest Du ein paar Infos zu den Unterschieden bei Schnullern.
http://www.konsumo.de/ratgeber/566/Schnuller

Ich hoffe es hilft Dir weiter.
Schöne Grüße

Beitrag von minimi0211 16.11.10 - 10:02 Uhr

Danke der Link ist ganz gut :-)

Liebe Grüße

Beitrag von claerchen81 16.11.10 - 10:26 Uhr

Hi,

zunächst einmal frage ich mich, WANN die Pfleger/innen in deinem KH den Kindern Schnuller geben wollen? Dein Kind ist doch bei dir, also wenn, dann gibst DU den Schnuller.

Es gibt eine Menge Theorien zu Saugverwirrung, Daumenlutschen etc und man kann sich viel vornehmen. Du wärst jedoch nicht die erste, die den "Zero-Schnuller-Vorsatz" schnell über Bord wirft.

Ein paar Beispiele:

Ich habe als Baby jeden Schnuller verweigert und am Daumen gelutscht. Hatte einen Überbiss und musste 10 Jahre lang Zahnspangen tragen. Mein Bruder hat ebenfalls jeden Schnuller verweigert, hat NICHT am Daumen gelutscht und - tata - trotzdem einen Überbiss mit 10 Jahren Kiefernorthopädischer Behandlung. Also: nicht jedes Kind ohne Schnuller lutscht am Daumen und Zahnfehlstellungen sind zu einem hohen Prozentsatz erblich bedingt. Lediglich bei exessivem Nuckeln wird es zu Zahnfehlstellungen bei Schnuller oder Daumen kommen.

Weiteres Beispiel: Tochter einer Bekannten hatte einen Schnuller, den maht man ihr mit 2 Jahren weg genommen: Zahnschutz halt. Tja, daraufhin nahm sie den Daumen! Super. Zähne sind jedoch bis dato (4 Jahre) gerade.

Letztes Beispiel: unser Sohn hatte ein sehr, sehr hohes Saugbedürfniss. Ich habe ihn zwar jede Stunde angelegt, aber im Auto o.ä. ging es einfach nicht, außerdem trank er dadurch zu exessiv und er bekam ständig Bauchschmerzen. Also habe ich 8 (!!!) Schnullermarken und Formen durchprobiert. Den Nuk Genius Latex nahm er dann - Gott sei Dank! War mir vollkommen egal, ob der nun kiefergerecht ist, er nahm ihn und ich konnte mich auch mal 2 Meter bewegen ohne Kind an der Brust (wohlgemerkt: er war 4 Monate alt!). Wir haben ihm den Schnuller nur zum Autofahren und einschlafen gegeben, sonst NIE. Er hatte den Schnuller niemals zur freien Verfügung und hat dies auch nie verlangt, ich habe ihn auch nie zum "ruhigstellen" in Wachphasen verwendet, da habe ich lieber getragen. Mit 1,5 Jahren haben wir ihn im Auto weg gelassen und mit 2,5 haben wir ihn ganz eingesackt (mit der Schullerfee-Geschichte, fand ich doof, wirkt aber super). Es gab niemals richtigen Tumult deswegen, denn wir hatten von Anfang an die Fixierung auf den Schnuller unterbunden, hatten die Vorteile jedoch genutzt (Einschlafhilfe!).

Bleib locker. Bekomme dein Kind und schau, ob du einen brauchst. Wenn ja, kauf dir den, den du als besten empfindest und schau, ob er/sie ihn überhaupt nimmt. Wie gesagt: ich hatte 7 Schnullerleichen hier rumliegen ;-)

Gruß, C.

Beitrag von neroli83 16.11.10 - 15:52 Uhr

Hallo!

Die Einstellung zum Schnulli find ich super! #pro
Ich hab es beim Babysitten immer ähnlich gehalten. Ich hab über Jahre Zwillingsmädels betreut, die waren sehr auf ihren Schnulli fixiert.
Ich habs jedoch klar geregelt: Als sie noch kleiner waren (bis 2) gabs Schnulli nur im Kinderwagen oder bei mir auf dem Schoß und im Bett. Später blieb er dann morgens im Bett. Nach kurzem Jammern wurde das so akzeptiert.

Mit meiner kleinen Maus werd ich ähnlich halten. Den Schnulli gibts frühestens wenn das Stillen sich eingespielt hat und er klar an Situationen gebunden.

Liebe Grüße,

Neroli mit Clara Elise 32.SSW

Beitrag von anarchie 16.11.10 - 11:42 Uhr

Hallo!

keines meiner 4 Kinder hatte je einen Schnuller.

Ihr Saugbedürfnis haben sie beim Stillen gestillt, das hiess zwar machnmal laaange stillen, war es mir aber wert.

Dafür haben miene Kinder alle tolle gerade Zähne, sprechen nicht unverständlich mit nem Schnulli im Mund, ich musste nie hektisch nen schnulli suchen oder ihn nachts gar wiedergeben...und abgewöhnen musste ich auch nix;-)

lg

melanie und die Kurzen

Beitrag von bunny2204 16.11.10 - 11:49 Uhr

Huhu,

ich bekomme mein viertes Kind und bien heil froh, das meine Drei einen Schnuller genommen haben.

Mein Grosser hat ca. 8 Monate einen Schnuller genommen, dann hat er ihn nimmer gewollt.

Mein Zweiter (jetzt 3,5 J.) liebt seinen Schnuller, er bekommt ihn aber nur Nachts. Die Kinderzahnärztin hat das abgesegnt.

Mein Tochter hat auch ca. ein dreivierte Jahr Schnuller genommen und interessiert sich seitdem nicht mehr dafür.

Ich hoffe unser Kleiner wird den Schnuller auch nehmen. Es gibt nichts besseres zum beruhigen.

Ach ja, wir hatten die "normalen" Schnuller von NUK.

Bunny #hasi 22. SSw

Beitrag von kathrincat 16.11.10 - 13:41 Uhr

schnuller, ist immer noch besser als daumen, also schnuller würd ich sagen

Beitrag von tanjamami2006 16.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo,
da ist es wie mit so vielen dingen im leben:
dU KANNST SIE NICHT PLANEN!

es gibt kinder die hassen schnuller,
es gibt daumenlutscher kinder,
es gibt schnuller junkies
es gibt kinder die bevorzugen 1 marke von 100

wenn ein kind ohne auskommt,
dann super,
wenn ein kind einen schnuller mag und braucht,
auch kein problem.

und glaube mir: ich bin vom zahnarztfach, ein schnuller, der bis ca. 3 jahre abewöhnt ist, der macht kaum einen schaden,
doch eine flasche mit zuckerhaltigen getränken kann 1000 mal schädlicher sein.

mach dich nicht verrückt und lass es auf dich zu kommen.

jedoch prophylaktisch würde ich nicht jedem gleich den schnuller geben.

warts ab du wirst es erleben.

tanja 37 woche ss nr.3

Beitrag von arabrab 16.11.10 - 13:43 Uhr

Meine Tochter wollte den Schnuller nie und hat alle Sorten/Formen/Marken wieder ausgespuckt... und dafür den Daumen genommen.
Manchmal entscheiden die Kleinen halt selber. Bis jetzt (etwas mehr als 2 Jahre) hat sich das Daumenlutschen noch nicht auf den Kiefer ausgewirkt. Wie ich ihr das aber jemals abgewöhnen soll, ist mir im Moment noch ein Rätsel...

Beitrag von tragemama 16.11.10 - 13:52 Uhr

Ein klares ja für den Schnuller, denn er senkt das SIDS-Risiko.

Beitrag von hsi 16.11.10 - 16:56 Uhr

Hallo,

also ich gebe dem Baby wieder einen Schnulli. Meine Tochter hat den selbst als Baby nicht viel gebraucht, aber mein Sohn. Ich konnte ihn nicht ständig anlegen, alleine schon wegen meiner Tochter die damals gerade das Laufen gelernt hat und sie mich genau so dringend gebraucht hat wie er. Beide waren damals noch Babys. Und jetzt hab ich zwei grosse Kinder, die auch Mama braucht und dazu noch 2 Tageskinder. Der Kleine ist bis dahin knapp 2 Jahre alt dann auch erst (also Tageskind). Aber so früh wie möglich abgewöhnen dann, das ist das beste für die Zähne, das man die Dinger nicht ewig hat. Bei meinen zwei ist mit 2,5 Jahren die Schnuller-Fee gekommen und hat den Schnulli mitgenommen.

Lg,
Hsiuying+ May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 12 SSW