Wer hat eine FeWo an der Ostsee?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von laboe 16.11.10 - 09:35 Uhr

Hallo!
Mich würde mal interessieren, inwiefern sich das für euch rentiert. Wir möchten in ein Objekt in der Nähe Warnemünde investieren: Haus (für uns) mit Einliegerwohnung, 2 Zimmer, eigener Eingang.

Berücksichtigen die Banken bei der Kreditvergabe die Tatsache, dass eine Einliegerwohnung mit bei ist, wenn diese vermietet wird? Also als FeWo?

Wieviel € kann man pro Monat einkalkulieren? Oder wie berechnet man das? Man weiß ja auch nie, wieviel Gäste man hat pro Monat...

Wie geht ihr mit dem Gedanken daran um, dass unsaubere/unfreundliche/flegelhafte Gäste in eurer Wohnung wohnen um? Oder dass die was klauen könnten usw? Ist für mich absolutes Neuland...Daher frage ich so blöd...#hicks

Wäre nett, wenn ihr ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern würdet und vielleicht den einen oder anderen ultimativen Tipp für mich hättet.

#danke Laboe

Beitrag von daviecooper 16.11.10 - 13:41 Uhr

Hallo!

Meine Eltern haben sich gerade eine FeWo in Grömitz gekauft, die aber in erster Linie vermietet werden soll, also nicht für den Eigenbedarf.

Unsere Familie wird die Wohnung nur nutzen, wenn sie nicht vermietet ist und sowieso leer wäre.

Die FeWo-Vermittlung sprach von einer Auslastung von ca. 230 Tagen in Jahr, weil die Wohnung in bester Lage ist und eine gute Ausstattung hat.

20% des Mieterlöses bekommt die Vermittlung, da sie sich um alle Organisationssachen kümmert (wir wohnen ca. 100km weit entfernt).

Ich denke mal, dass bei der Endreinigung Beschädigungen etc. auffallen, notiert werden und dem Gast evtl. in Rechnung gestellt werden.

Mehr kann ich dir nicht erzählen, ist auch für uns Neuland;-)

LG

daviecooper

Beitrag von marathoni 16.11.10 - 20:58 Uhr

Grömitz !! Ich liebe Grömitz.
Kann man die Wohnung schon mieten? Wo liegt sie ? Kannst mir auch gerne eine PN schicken.

Beitrag von daviecooper 17.11.10 - 09:11 Uhr

Hallo!

Nein, die Wohnung wird jetzt erstmal renoviert und geht vermutlich ab April in die Vermietung. Bilder gibt es deshalb auch noch nicht.

Wenn du es dir bis dahin merken willst, kannst du mich gerne im Frühling nochmal anschreiben, dann schicke ich dir weitere Infos.

LG

daviecooper

Beitrag von carana 16.11.10 - 14:02 Uhr

Hi,
sowohl meine Eltern als auch wir haben eine Ferienwohnung, aber nur zu eigenem Bedarf. Grund ist, dass wir sie nutzen wollen, wenn wir Lust haben, um Urlaub und lange WE zu machen. Das geht aber nicht, wenn sie in der Vermietung ist. Dann ist sie im Sommer schon mal weg...
Was ich zu bedenken geben möchte, ist aber dreierlei. Zum einen solltet ihr in gute Möbel investieren. Nichts beschichtetes, sonst sind sofort Macken drin, wenn jemand mit dem Koffer vorrumst. Und Menschen gehen eben mit fremdem Eigentum anders um als mit eigenem.
Dann weiß ich nicht, wie die Saison in Warnemünde ist. Ich kenn es von Föhr und Cuxhaven. Da werden Mitte Oktober die Bürgersteige hochgeklappt. Zwischen 24.12. und 6.1. ist noch mal was los, dann evtl von Weiberfastnacht bis Rosenmontag. Und dann von Ostern bis Mitte Oktober. Der Rest der Zeit ist Leerstand - auch wenn man euch etwas anderes verspricht.
Was ich mir auch überlegen würde, selbst wenn ihr selber Hunde haben solltet, ob ihr nicht nur an Nicht-Tier-Besitzer vermietet. Das hat wieder den Grund, dass Menschen mit fremdem Eigentum nicht so sorgsam umgehen, wie mit eigenem. Da p... der Hund aufs Sofa o.ä. - egal, ist ja nicht meins (bin aber auch ein gebranntes Kind, wir hatten mal eine Ferienwohnung angemietet, in der vorher ein Ehepaar mit Hund war. Der hatte kleine, springende Hinterlassenschaften da gelassen, die ganze Wohnung war ver"floht". Und ja, Hundeflöhe stechen Menschen, wenn sich nichts anderes bietet".)
Ja, das sind so meine Gedanken...
Lg, carana

Beitrag von hsicks 17.11.10 - 08:08 Uhr

Hallo,

Ich würde mich bei den Vermietern bei Euch direkt vor Ort erkundigen, wie viele Buchungen tatsächlich eingefahren werden, denn eine Fewo am Meer ist hauptsächlich ein Saisongeschäft.

Wir nehmen bei unseren 2 Ferienhäusern im Mittelgebirge 100 Euro Kaution von jeder Mietpartei und führen eine Endabnahme durch. Ist etwas kaputt, wird die Kaution bis zur Neubeschaffung bzw. erfolgter Reparatur einbehalten und nur der Restbetrag danach ausbezahlt. Damit bist Du allerdings noch nicht gefeit gegen unsaubere Mieter, die Dir die Wohnung wie einen Schweinestall hinterlassen.

Wie viel Ihr einnehmt, kann man im voraus nicht abschätzen, das schwankt auch bei uns von Jahr zu Jahr und als Neuling muss man sich erst einmal etablieren , da kannst Du noch nicht auf einen Stammgast-Pool zurückgreifen. Immerhin habt Ihr auch permanente Ausgaben für Internetwerbung, ohne die gar nichts läuft, für Versicherungen wie Hausratversicherung und möglichst Vermieter-Haftpflichtversicherung, Strom, Wasser, Heizung etc., etc. .

Ich würde sagen, Du musst Dich einfach durchbeißen und Deine eigenen Erfahrungen machen, das mussten wir auch , hier wird Dir kaum jemand allgemeingültige Tipps geben können. Hilfreich ist immer ein gutes Verhältnis zur örtlichen Tourist Info.

Viel Erfolg !
Heike