Babysafe zu klein, was tun ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 09:40 Uhr

Hallo zusammen,

unser Kleiner ist jetzt 4 Monate und schon so groß, dass er kaum noch in den Babysafe passt.

Natürlich kann er noch nicht sitzen. Wollte mich mal erkundigen, wie ihr das gemacht habt oder ob ihr mir nen Autositz empfehlen könnt, der für solche Zwecke geeignet ist.

Vielen Dank für eure Antworten und lg

Beitrag von grisu123 16.11.10 - 09:43 Uhr

Hallo,

mit 4 Monaten zu groß für die Babyschale? Kann ich mir gar net vorstellen, wie groß ist dein "Kleiner" den?

Empfehlen kann ich dir leider nichts, meine Mädels passen noch rein

LG
Jutta

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 09:57 Uhr

Beim letzten Arztbesuch war er 70 cm lang. Im Auto muss er seine Beine schon anwinkeln, weil er am Rücksitz anstößt. Aber auch in der Breite ist es total eng. Mit ner dicken Winterjacke, passt er gar nicht mehr rein. Man sieht auch, dass er sich total unwohl darin fühlt, weil er sich dagegen wehrt und richtig gequetscht drin sitzt.

Beitrag von canadia.und.baby. 16.11.10 - 10:02 Uhr

Die beine sind egal und mit dickerer Jacke sollen die Kinder eh nicht drin sitzten.

Wichtig ist nur das der Kopf nicht über die lehne geht.

Beitrag von babygirljanuar 16.11.10 - 10:08 Uhr

meine hat 73cm und 8,7kg und passt noch in die schale! wobei ich sagen muss der maxi cosi den wir haben ist echt klein. haben noch einen no name und der ist größer!

Beitrag von bobb 16.11.10 - 10:10 Uhr

Er ist nicht zu groß für die Schale!
Daß die Beine angewinkelt sind,ist völlig egal.Wenn man danach gehen würde,müßten die meisten Kinder ja schon viel früher raus.Und wie schon gesagt wurde,daß mit der dicken Jacke ist auch nicht sinnvoll.
Meine Tochter war bis kurz nach dem 1.geburtstag in der Babyschale und im Winter hab ich ihr was warmes drüber gelegt,da war sie ein halbes Jahr alt.
Der Kopf darf nicht rüber gehen,sonst unbedingt bei dem Sitz bleiben,alles andere wäre unverantwortlich!

Beitrag von grisu123 16.11.10 - 10:46 Uhr

das ist bei meinen aber auch so.
70 cm und total eng, aber wie schon viele geschrieben haben, ne dicke Jacke sollen se eh nicht anhaben.
Ich laß die Jacke weg, und heiz lieber das Auto und um die Füße haben die Mädels ne Decke.

LG
Jutta

Beitrag von susasummer 16.11.10 - 11:44 Uhr

Ich würde ihm unterwegs einen fleeceanzug oder fleecejacke anziehen,nur keine dicke winterjacke.
beine dürfen rüber schauen.
lg Julia

Beitrag von muffin357 16.11.10 - 10:14 Uhr

hi,

Fusslänge (wegen dem Anstossen) ist egal -- auch die Breite (du weisst, dass die Sicherheitsempfehlung vorsieht, die Kinder ohne dicke winterjacken in den sitz zu setzen?).

"zu groß" ist eine Babyschale, wenn der Hinterkopf-Auflagepunkt nicht mehr auf die Rückenlehne trifft, - also selbst ein paar centimeter Oberkopf dürfen noch oben rausschauen, um die Sicherheit nicht zu gefährden.

#winke Tanja

Beitrag von melle_20 16.11.10 - 10:18 Uhr

Also wenn die beinchen drüber stehen ist das alles kein thema..der Kopf muss in der Schale sein...Jetzt im Winter soll man den Kindern eh keine dicke jacken anziehen....

Meiner is auch ein Novemberkind und hatte von anfang an keine Jacke im babysafe an...

Aber ich geb dir recht ich fand den babysafe auch recht eng..

Wir sind dann mit 5 oder knapp 6 monaten auf einen richrigen sitz umgestiegen den man Rückwärts einbauen kann..wie z.b. der Concord Ultimax oder den BRITAX FIRST CLASS ( wir haben beide den Concord von der grossen noch und den FIRST clas jetzt beim kleinen)


Meiner is nun 75cm und hat 10kg und ich bekomm ihn nich mehr rein...Kopf schaut zwar nich drüber aber ihm ist das alles zu eng...Er wurde am 2.11. 1 jahr alt

LG

Beitrag von susasummer 16.11.10 - 11:45 Uhr

Normal sollte er noch lange rein passen.welche schale habt ihr denn?
Ansonsten gäbe es Reboarder,wenn ihr doch in den nächsten monaten wechseln müsst/wollt.Die gehen bis 18kg weiterhin rückwärts.
lg Julia

Beitrag von anela- 16.11.10 - 12:49 Uhr

Babys sollten mindestens bis zum 1. Geburtsag rückwärtsgerichtet im Auto mitfahren!!!!! Auf keinen Fall euren Kleinen jetzt schon in einen nach vorn gerichteten Sitz stecken. Die Füße dürfen drüber stehen, das ich bei allen Babys irrgendwann so.

Es geht nur nachranging um die Körpergröße und das Gewicht. Schon bei einer Vollbremsung in einem nach vorn gerichteten Sitz wäre der Kopf noch viel zu schwer und würde "nach vorn geschleudert".
- Genickbruch - #zitter

Daher sollten Kinder bis 1 Jahr (besser 1,5) rückwärts gerichtet transportiert werden. Der Kopf von Babys ist ja im Verhältnis noch viel größer und schwerer. Also es geht nicht darum, daß das Kind sitzen können muß oder die Kilos und Größe hat.

Unser Sohn war groß und schwer. Er wog mit 6 Monaten schon 9 kg!!! und saß nie gerne in der Babyschale, ist aber auch über 1 Jahr in der Babyschale mitgefahren.

Es war übrigens ein Römer Baby Safe Plus und da passen Kinder mindestens bis 80 cm rein. Mit Winterjacke soll man die Kinder dadrin sowieso nicht reinsetzen. Das ist nicht sicher genug.