Verletzende Reaktion nach Bekanntgabe ob Bub od. Mädchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maeusekrieger 16.11.10 - 09:44 Uhr

Hi!
Am WE haben wir unseren Familien erzählt was unser 3.Kind werden wird (nachdem es eigentlich eine Überraschung sein sollte, der Schlingel aber gar zu exhibitionistisch war..). Wir haben schon ein Mädchen und einen Bub und mir war es eigentlich ganz egal, Hauptsache es passt alles. Als wir es nun gesagt haben, kam von der Großmutter meines Mannes: "Na geeeehhhh, schon wieder ein Bub??? Ich wollt so gern ein Mädchen! Nie krieg ich das, was ich will". Ich weiß, ich sollte es einfach ignorieren, aber dennoch hat es mich verletzt. Auch meine eigene Großmutter meinte, sie wäre etwas enttäuscht, aber mit dem Nachsatz "naja, Hauptsache gesund. Das is das wichtigste". Irgendwie bin ich total gekränkt....
lg maeusekrieger

Beitrag von connie36 16.11.10 - 09:45 Uhr

hi
denke, jeder hat innerlich so ein wunschgeschlecht...auch die omas. nehm es ihnen nicht übel...wenn der bub mal da ist, wird er schon umhegt udn verwöhnt werden, wer kann babies schon widerstehen?
lg conny 28.ssw mit nr. 3 und immer noch kein sicheres outing#aerger

Beitrag von emmie2010 16.11.10 - 09:50 Uhr

...stell Dir vor, es würde ein Mädchen, welches die Charaktereigenschaften der Omas geerbt hätte;-) Ich glaube, so hätte ich es ihnen auch gesagt#winke

Wir sind hier nicht bei "wünsch Dir was", sondern bei "so isses" #herzlich

Beitrag von amandea 16.11.10 - 09:54 Uhr

Hi!

Ich denke auch, dass jeder sein Wunschgeschlecht hat! Aber solche Sprüche können sich andere doch einfach mal verkneifen!

LG Amandea

Beitrag von 020408 16.11.10 - 09:47 Uhr

oh nein du arme!aber du hast es ja schon gesagt,lass sie reden,aber ich kann mir gut vorstellen wie weh es dir tut!
lass dich nicht ärgern süße,wenn der zwerg da ist freuen die sich bestimmt auch!
glg lotte

Beitrag von lenilina 16.11.10 - 09:52 Uhr

Ach wie ich das kenne.

Wir bekommen unser zweites Mädchen und wir sind so glücklich darüber.#verliebt

Die Reaktionen waren bei uns auch nicht schön.

Das Schlimmste war eine Bekannte: "Was wieder ein Mädchen?? Ach das tut mir aber leid."#schock Was gibts denn da leid zu tun?? Da war ich auch baff.

Oder auch so Sätze wie: "Ach hast Du Dir keinen Jungen gewünscht?? Ein Paar ist doch so toll."

Am Schlimmsten fand ich die Reaktion meines Schwiegervaters: "Naja ein Stammhalter sollte aber schon sein". Aber bei ihm wirds der Neid sein. Er hat nämlich keine Tochter sondern "nur" vier Söhne.
Mein Mann ist unheimlich stolz. Er hat nämlich das geschafft, was sein Vater nicht geschafft hat.#rofl


LG Kati mit Elina 2007 und #blume 30+1

Beitrag von crumblemonster 16.11.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

daß Du enttäuscht/gekränkt/traurig über die Reaktionen bist, kann ich verstehen. Zumal Du ja schon beides hast und es insofern wirklich (fast) egal ist, ob Junge oder Mädchen.

Ich habe zwei Jungs und wollte es diesmal eigentlich nicht wissen - ich wußte genau, daß ich enttäuscht sein würde, würde es der 3. Junge. Leider habe ich irgendwann auf den Bildschirm geschaut und es sah auch kurz nach Junge aus. Richtig schauen, hat Nr. 3 uns aber nie lassen. Allerdings hieß es jetzt bei den letzten Untersuchungen, daß es wohl eher ein Mädchen ist. So richtig 'traue' ich mich aber noch nicht daran zu glauben.

Die Reaktionen waren ähnlich, als ich sagte, daß es wahrscheinlich ein Junge wird.

Aber ich denke auch, wenn das Kind erst einmal da ist, dann ist der 'kleine Unterschied' vergessen. So einem kleinen Wurm kann man doch gar nciht 'böse' sein, nur weil dort noch ein 'Zusatzteil' vorhanden ist oder eben nicht.

Laß es sacken. Wichtig ist, daß Du Dich freust.

LG

Beitrag von minimi0211 16.11.10 - 09:54 Uhr

oh je...das fühlt sich blöd an, dann kann ich verstehen.....

dann weißte ja was du hinsichtlich des Namens zu tun hast ;-) schweigen is dann wohl gold....

Alles gute und ärger dich nicht zu sehr!!!

LG

Beitrag von michback 16.11.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht, dass die Reaktionen von deiner Familie böse gemeint waren. Und ich glaube auch nicht, dass sie dich kränken wollten. Gerade Omas wünschen sich etwas und manchmal sagen sie in solchen Moment Dinge um einfach nur irgendwas gesagt zu haben.
Nimm es dir nicht zu Herzen.
Ich bin auch mit dem 3. Kind schwanger, habe zwei Buben und mein Umfeld versucht mir ein Mädel in den Bauch zu reden. Ich finde es teilweise lustig mit welchen Argumenten sie kommen.
Solange ich weiß, dass ich mein Kind bedingungslos liebe, ist es mir egal was die Verwandtschaft sagt.
Du wirst sehen, wenn der Krümel auf der Welt ist wird jeder verzaubert sein.

LG
Michaela

Beitrag von kiki-2010 16.11.10 - 10:01 Uhr

Na dann bereite Dich schonmal drauf vor, dass sich die Reaktionen auch nicht ändern werden!
Es ist leider immer wieder so, dass man den Eindruck bekommt, es seien nur Mädchen wirklich "willkommen" und die Jungs - naja, die "gehen halt so durch". Sehr traurig, lässt sich aber leider nicht ändern....

Wir bekommen unseren 2. Jungen und sind total happy darüber! Wir können weder mit der Farbe Rosa etwas anfangen, noch könnte ich mir vorstellen jeden Morgen so eine kleine Puppe anzuziehen, die mir dann womöglich als kleine Zicke irgendwann auf der Nase rumtanzt.

He he he, jedem seine Meinung ;-)

Es hat alles seine Vor- und Nachteile, lass Dich mal nicht verrückt machen und freut euch auf den kleinen Mann!

Lg Kiki (30.Woche) mit dem 2. Mann im Bauch und bald 3 zuhause - oh, ich liebe meine Männer!!! #verliebt

Beitrag von amandea 16.11.10 - 10:02 Uhr

Hallo!

Ich kann dich gut verstehen! Solche Reaktionen sind total verletzend!
Während meiner ersten SS hatte ich meine Schwiegereltern und meine Mutter mal zum Kaffee trinken eingeladen. Ich war damals so ca. 26 - 30 SSW. Und dann haut meine Schwiedermutter während des Gesprächs raus, dass sie ja schon 4 Enkelkinder hätte, an einem 5. Enkelkind hätte sie kein Interesse mehr.
Also an unserem Kind! Das war auch nur blöd daher gesagt, aber es hat gesessen! Und es sitzt heute nch! Das habe ich ihr echt übel genommen.
Naja.... nun bin ich mit Enkelkind NR. 7 schwanger, und sie ist stolz wie Oskar, aber nur, weil sie nun mit den Nachbarn gleichziehen. Die haben schlielich auch 7 Enkelkinder. #augen
Was soll man dazu noch sagen!

Mach dir einfach nix draus! Sie werden den Wurm schon lieb haben, wenn er erst mal da ist!

Liebe Grüße
Amandea

Beitrag von flotte-socke 16.11.10 - 10:13 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen...

Als wir wussten, dass unser 2. Kind auch ein Junge wird und ich es meiner Oma erzählt habe, war sie total beleidigt und entäuscht. Sie hätte sich ja soooo gerne ein Mädchen gewünscht.
Jetzt erwarten wir unser 3. Kind bin in der 13. SSW und als ich zu meiner Oma gesagt habe:" Herzlichen Glückwunsch, du wirst zum 3. mal Uroma!" meinte sie sofort:"Oh, nein, dass wird eh wieder ein Junge, das weiß ich jetzt schon..."
Klar, wäre es schön, nach zwei Jungen, ein Mädchen zu bekommen, aber letzten Endes bin ich einfach nur froh wenn es ein gesundes Würmchen gibt.
Mach mich selber so verrückt, dass ich schon geträumt habe, das uns der FA gesagt hat, sie bekommen den 3. Jungen und ich total entäuscht war. Totaler quatsch, ich freu mich schon so, egal ob Junge oder Mädchen.

Die lieb Familie.....

LG flotte-socke

Beitrag von spark.oats 16.11.10 - 10:27 Uhr

Ich habe unserer Familie erzählt, was es mit sehr viel spekulation wird.. und aufeinmal hörte man nur "n mädchen?! Noch so eine wie du? Na dann..." und da haben mein mann und ich uns natürlich auch schlecht gefühlt.. Aber weißt du was? mir ist das wurst, was die uns sagen. Hauptsache wir freuen uns, hauptsache es ist gesund und hauptsache wir als eltern sind glücklich darüber. :)

Liebste Grüße!

Beitrag von mama-ledda 16.11.10 - 10:37 Uhr

waaaaaaah ich kenne es und ich kann's nachempfinden! NUR das dieses blöde Kommi nicht von irgendjemandem kam, sondern direkt von meinem Mann!

Als ich ihm sagte es wird ein Bub, ich wusste schon das er sich total ein Mädchen wünscht, sagte er nur ach menoo, schaute traurig und fügte auch nur noch ein schnelles, naja, auch ok, hinzu!
Seit dem hab ich das gefühl er freut sich überhaupt nicht auf den Zwerg egal wie sehr er das Gegenteil behauptet. Seine Rekation hat mich im Innern sehr verletzt. Weil verdammt es ist auch sein Kind! Egal ob Mädchen oder Junge! UND ES IST GESUND!!!
Wenn ich mir vorstelle wie sehr sich manche Paare ein Kind wünschen und ihnen wäre es sowas von scheiß egal WAS hauptsache ein Kind, und dann bekommt man so ein Geschenk und dann so ne Reaktion! Also ich bin da echt nur Wütend!
Es ist sowohl dem Kind als auch den Eltern gegenüber einfach nur Respektlos. Genau so mit der Namenswahl! Es ist nur das Bier der Eltern und alle anderen habe es zu schlucken e basta!

Sorry .. bin grad total auf 180!

Beitrag von gsd77 16.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo,
lass doch die anderen reden!!! Es ist Euer Kind und ihr sollt Euch darauf freuen, egal was die anderen sagen/denken!

Ich kenne das, bin mit meinem 4. Zwerg ss. Ich habe 2 Mädchen von 12 und 13 Jahren und einen jungen von 2 Jahren. Und egal ob es meine Mutter ist oder die Schwiegereltern alle meinen ein kleines Mädchen wäre toll das würde so passen! Obwohl ja eigentlich ein Junge den Ausgleich schaffen würde :-) Mir ist piepegal was sie "wollen" es ist unseres und wir geliebt egal welches Geschlecht es nun ist. Bei solchen Meldungen denke ich mir nur blablabla, geht Dich nichts an, ich bekomme es!!
Leider denken manche menschen nicht nach wenn sie etwas von sich geben....
Aber mein Sohn war beim letzten Ultraschall dabei und als er sein geschwisterchen sah meinte er "ein Schwein", gut das es ihm noch egal ist was er als Geschwisterchen bekommt "schmunzel"!

Alles Liebe und hör einfach weg :-)

Beitrag von jurbs 16.11.10 - 10:51 Uhr

verstehe Deine Reaktion nicht ... man hat eben ne 50-50 Chance und bekommt nicht immer was man sich wünscht - warum darf man das nicht sagen, sondern muss es verheimlichen? ... alles andere ist doch "hintenrum"