Hab leider keine Antwort bekommen - Fingerfood

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wolke151181 16.11.10 - 09:47 Uhr

Guten Morgen!

Ich hab leider vor zwei Tagen keine Antwort auf meine Frage bekommen, deshalb stell ich sie nochmal rein.

Ich hoffe jemand kann mir ein paar Tipps geben!
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2897131&pid=18325918

Vielen Dank fürs Lesen!#blume

Claudia

Beitrag von mama3001 16.11.10 - 10:46 Uhr

Ich persönlich würde mit Gläschen anfangen anstelle von Fingerfood..... Einfach um zu sehen ob 1. das Kind reif für Beikost ist und 2. ob der Darm schon soweit ist.
Wenn du wirklich mit Finderfood anfangen möchtest, dann probier es erst einmal mit Brötchen oder Zwieback. Aber dann musst du gut aufpassen das dein Kind sich nicht verschluckt oder abgelutschte Stücke einatmet....

Beitrag von jumarie1982 16.11.10 - 11:40 Uhr

GERADE mit Fingerfood kann man die Beikostreife wirklich beurteilen, weil ein beikostreifes Kind sich selbst Essen in den Mund steckt, dieses kaut und runterschluckt. #aha

Beitrag von lilly7686 16.11.10 - 11:18 Uhr

Hallo!

Meine Kleine wird auch Fingerfood bekommen, keine Gläschen.
Google mal nach BLW oder Baby-Led Weaning.

Du kannst alles in die Hand geben. Gedünstete Karotten, Kartoffeln, alles Obst und Gemüse, Brote, usw.
Nur halt ungesalzen.
Ich hab schon Fotos und Videos von Kindern gesehen, die Spaghetti Bolognese gegessen haben, das sah genial aus ;-)
Schau vielleicht auch mal bei youtube. Dort gibts tolle Videos.

Ist halt ne riesen Sauerei. Und anfangs "essen" die Kleinen nicht wirklich. Sie lutschen drauf rum, lecken ab, spucken drauf und saugen die Spucke wieder raus ;-) Nach einer Weile nehmen sie langsam homöopathische Dosen zu sich und irgendwann essen sie tatsächlich was.

Klar, Gläschen geben ist einfacher. Mund auf, Löffel reinschieben, fertig. Aber Fingerfood macht doch viel mehr Spaß ;-)

Informier dich einfach, probier es aus, du wirst merken, ob es deinem Baby und dir Spaß macht oder nicht.

Wie gesagt, wir werden wohl komplett auf Gläschen usw. verzichten. Meine Kleine wird alles bekommen, was wir auch essen.

Beitrag von caitlynn 16.11.10 - 11:50 Uhr

http://www.urbia.de/club/Baby+Led+Weaning


Da findest du alle antworten auf eventuelle Fragen.

Beitrag von wolke151181 16.11.10 - 12:43 Uhr

Vielen Dank!

Bin schon beigetreten und werde erstmal ein bisschen stöbern.