Durchschlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 09:49 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner ist jetzt 4 Monate alt und schläft (leider) noch nicht durch. Muss immer noch jede Nacht 3x aufstehen und stillen

Demnächst fang ich mit Zufüttern an. Mal schauen, ob es dann vielleicht klappt. Wann war es bei euch zum ersten Mal soweit und schläft euer Baby schon allein im Kinderzimmer ?

Bis vor ner Woche hat unser Kleiner noch in der Babywiege bei uns im Schlafzimmer geschlafen. Aber ganz ohne Probleme liegt er jetzt endlich in seinem großen Bett im Kinderzimmer.

Nur gegen das Einschlafen wehrt er sich momentan ziemlich heftig. Sobald er merkt, dass er müde wird, beginnt er zu schreien. Ach wär, dass schön, wenn er mal ohne Schreien einschlafen würde.

Wie oft schlafen eure Babys tagsüber ? Lian schläft Vormittags ca. 1 Std., Mittags nochmal ne Stunde im Kinderwagen und Spätnachmittags nochmal ne Stunde, bevor er zwischen 20 und 21 Uhr ins Bett geht.

Die ersten 3 Monate wollte er fast gar nicht schlafen, vielleicht ab und zu mal ne halbe Stunde. Zum Glück schläft er jetzt etwas mehr.

Wünsch euch noch ne schöne Woche und lg
ka.ma

Beitrag von andrea87 16.11.10 - 10:37 Uhr

Unser grosser ist 3 und selbst jetzt schläft er nicht immer durch und bis er 2 war hat er nie durchgeschlafen. Du verlangst etwas viel von deinem kind. Und was er wann isst hat mitm schlafen gar nix zu tun.
Lg andrea

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 14:37 Uhr

Da gehn die Meinungen ziemlich auseinander. Fast alle Babys, die mit uns entbunden haben schlafen schon durch.

Klar, muss es nicht am Stillen/Essen liegen, aber viele behaupten das.

Man wird sehen ...

Beitrag von lotosblume 16.11.10 - 10:44 Uhr

mein Sohn wird bald 2 und schläft nicht durch....#rofl

Beitrag von schnuppelag 16.11.10 - 10:54 Uhr

Wieso stehst du nachts auf, um zu stillen? Wenn ich das machen würde, hätte ich gar keinen Schlaf mehr. Mein Kleiner (7,5 Monate) schläft über die Hälfte seines Lebens nun mit bei mir im Bett, er kommt ab Mitternacht meist stündlich ... jedes Mal aufstehen? Oh weeeiii...

Und warum willst du mit zufüttern anfangen? Gibt es dafür natürliche Gründe?

Und so wie es bei dir klingt, lässt du dein Kind sich in den Schlaf schreien? Versteh ich das richtig? Warum?

Er ist doch noch so klein, warum muss er jetzt schon durchschlafen und problemlos einschlafen können? Warum erwartest du das von so einem kleinen Baby?

Beitrag von lumidi 16.11.10 - 12:12 Uhr

Ich denke nicht, dass sie ihn schreien lässt.

Unser Spatz muss auch erstmal meckern/brüllen bevor er einschläft. Das macht er unabhängig davon, ob er auf dem Arm geschaukelt wird oder im Bettchen liegt.

Manche Babys müssen erstmal alle Eindrücke herausschreien bevor sie schlafen.

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 14:46 Uhr

Ich stehe nachts auf, weil das Stillen im Sitzen einfach besser klappt und damit mein Mann nicht aufwacht.

Der "natürliche" Grund zum Zufüttern ist, dass er bald 5 Monate alt ist und wir dann mal Karotte probieren wollen. Außerdem hat mir der Kinderarzt auch dazu geraten, weil er in seiner Entwicklung schon ziemlich voraus ist.

Und natürlich bin ich eine schlechte Mutter und lasse ihn immer in den Schlaf schreien :-) Nein, ich sitze jeden Tag Stunden neben ihm und versuch ihn zu beruhigen. Aber sobald er merkt, dass er müde wird, wehrt er sich halt mit Geschrei dagegen, damit er nicht einschläft.

Und komischerweise schlafen fast alle Babys, die mit uns entbunden haben und in seinem Alter sind schon durch. Dachte schon, wir wären da ne Ausnahme.

Aber schade, dass man hier im Forum immer gleich verurteilt wird, wenn man von seinen Erfahrungen schreibt.

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 15:29 Uhr

P.S.: Hast du schon mal was von nem Schreibaby / Schreistunde gehört ???

Kannst dich glücklich schätzen, wenn du sowas NICHT kennst.

Wünsch dir übrigens viel Spaß beim Umgewöhnen, wenn dein Baby mal im eigenen Bett schlafen soll. Vielleicht hast du ja dann auch Geschrei.

Beitrag von schnuppelag 16.11.10 - 20:39 Uhr

Vielen Dank für deine weise Antwort ;-) Sehr vorurteilsfrei - genau das, was du von den Antwortenden hier erwartest ;-)

Und ja: mein Baby hatte/hat auch Schreiphasen. Entschuldige bitte, dass ich genauer nachgefragt habe, um besser auf dein Posting eingehen zu können. Dann werde ich demnächst wohl deine Threads meiden, damit ich nicht wieder dazu abgestempelt werden, böse zu sein ;-)

Ich frag mich allerdings, warum den ursprünglichen Thread eröffnet hast, wenn für dich ohnehin schon feststeht, dass dein Kind schon jetzt perfekt sein muss: es soll durchschlafen und dazu bitte noch in seinem eigenen Bett.

Ja, dann bin ich eben eine "Übermutter", weil ich auf die Bedürfnisse meines Babys eingehe... und ja, dann werd ich später eben "viel Spaß" haben, wenn mein Kind in seinem eigenen Bett schlafen soll.

Dir noch viel Spaß hier im Forum.

Beitrag von ka.ma 17.11.10 - 12:06 Uhr

Ich habe dich nicht als *böse* hingestellt, aber man kann auch sachlich bleiben und muss jemanden nicht gleich abstempeln, nur weil man anderer Meinung ist. Dann schreib ich halt auf dem Niveau zurück.

Beitrag von sparrow1967 16.11.10 - 10:55 Uhr

>>mein Kleiner ist jetzt 4 Monate alt und schläft (leider) noch nicht durch. Muss immer noch jede Nacht 3x aufstehen und stillen <<

Einfacher wäre ein Babybalkon- da mußt du nicht aufstehen.

Was erwartest du von einem Baby? Es schläft LEIDER noch nicht durch....es ist NORMAL, dass es noch nicht durchschläft. Es fällt nicht in den Tiefschlaf und das ist gut so.

Warst du mal beim Osteopathen? Vielleicht tut ihm etwas weh, wenn du ihn hinlegst.


sparrow

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 14:49 Uhr

Ich stehe nachts auf, weil das Stillen im Sitzen besser klappt und damit ich mein Mann nicht aufwacht.

Komischerweise schlafen schon fast alle Babys durch, die mit uns entbunden haben und genauso alt sind.

Beitrag von sparrow1967 16.11.10 - 17:24 Uhr

>>Komischerweise schlafen schon fast alle Babys durch, die mit uns entbunden haben und genauso alt sind. <<


*grins* Man sollte nicht immer alles glauben, was die Eltern so erzählen. Viele sagen, ihre Kinder würden durchschlafen, weil sie sonst blöd angeschaut werden ;-) Oder bist du in der Nacht dabei?

Diese Erfahrung hab ich bei 3 Kindern gemacht.

Versuche mal im Liegen zu Stillen - dein Kind wird gar nicht richtig wach, wird nicht weinen wenn es sofort andocken kann und Du mußt nachts nicht rumgeistern.


sparrow

Beitrag von kikiy 16.11.10 - 11:16 Uhr

Mein Sohn brauchte nachts eine Mahlzeit bis er 16 Monate alt war.Er ist nun 26 Monate und wacht mehrmals pro nacht auf.Er schläft allerdings nicht alleine im Zimmer,so dass ich nicht aufstehen muss dann. Meine Tochter ist 5 Monate und schläft oft bis 5Uhr durch,aber auch nicht immer.

LG

Beitrag von eva1082 16.11.10 - 11:22 Uhr

Durchschlafen?? Was war das gleich nochmal? Ach aj ich erinnere mich dunkel....:-)

Mein SOhn ist nun 17 Monate alt und wacht jede Nacht mehrmals auf ein Ahnung wie oft. Er liegt neben mir und baurcht dann einfach entwder einen Schluck Wasser oder einfach die Bestätigung das wir da sind.

wenn ich jedes mal in sein Zimmer rüber gehen würde dann würd ich kaputt gehen. So bis 4 Uhr gehts meist mit nur 1-2x wach werden aber danch tut er sich schon schwer wieder in den Schlaf zu finden weil aj die NAcht schon fast rum ist.

Ich akzeptiere es so und wrte ab bis es besser wird.

Mal sehen wies mit Nummer 2 wird#schwitz

Lg Eva mit Sohnemann 17 Mon. und#ei 14+ 5

Beitrag von kuschel_wuschel17 16.11.10 - 12:52 Uhr

Hey,

durchschlafen hat nix damit zu tun wenn du zufütterst. Das bringt gar nix. Er schläft durch wenn er soweit ist. Er ist ja erst 4 Monate lass ihm noch Zeit.

Meiner ist 15 Monate und ich kann es an meinen beiden Händen abzählen wo er mal durchschlief!!!!


Lg Jenny

Beitrag von perserkater 16.11.10 - 13:05 Uhr

Hallo

http://www.youtube.com/watch?v=Wluc5fICkbc&NR=1

Meine Tochter schläft mit ihren 18 Monaten auch nicht durch. So 3 mal stillen kommt bei uns auch hin, allerdings würde ich den Teufel tun dabei aufstehen zu müssen.

LG

Beitrag von anom83 16.11.10 - 13:47 Uhr

DITO!!

Bei uns ist es das gleiche.

LG Mona

Beitrag von sanfi76 16.11.10 - 14:27 Uhr

Hallo,
meine beiden Jungs haben angefangen durchzuschlafen als sie nachts nicht mehr gestillt haben. Da waren sie ca. 8 oder 9 Monate alt.

Seitdem schlafen sie beide durch (von Phasen wie Zahnen, Krankheit, Wachstumsschub usw. mal abgesehen)

Solange sie nicht durchschliefen lagen sie noch in ihrem Bett bei uns im Zimmer, weswegen aufstehen dann für mich nicht nötig war.

LG Sandra

Beitrag von ka.ma 16.11.10 - 15:34 Uhr

Viele behaupten ja, dass das Durchschlafen nichts mit dem Stillen zu tun hat. Nur komischerweise schlafen die meisten Babys zum ersten Mal durch, sobald sich nicht mehr gestillt werden.

Und auch im Alter von 4 Monaten ist Durchschlafen KEINE Seltenheit. Die meisten Babys, die in unserem Zeitraum zur Welt gekommen sind, schlafen nämlich schon durch, da sind wir eher die Ausnahme.

Beitrag von sparrow1967 16.11.10 - 17:28 Uhr

>>Nur komischerweise schlafen die meisten Babys zum ersten Mal durch, sobald sich nicht mehr gestillt werden. <<


Das ist Quatsch mit Soße. Du bist nicht dabei, wenn die anderen Babys angeblich durchschlafen. Durchschlafen IST in dem Alter eine Seltenheit - es sei denn, du hast dein Baby geferbert und ich denke mal, dass ist keine Option für euch, oder?

In dem Alter ist Durchschlafen eh nicht erstrebenswert. Die Babys fallen nicht in den Tiefschlaf, was somit auch vor SIDS schützt.

Glaub mir- die Natur hat das schon richtig eingerichtet.....


sparrow

Beitrag von anjelique 16.11.10 - 19:05 Uhr

>>>>Das ist Quatsch mit Soße. Du bist nicht dabei, wenn die anderen Babys angeblich durchschlafen. Durchschlafen IST in dem Alter eine Seltenheit - es sei denn, du hast dein Baby geferbert und ich denke mal, dass ist keine Option für euch, oder?<<<<<

genau alle babys die in dem alter durchschlafen wurden ausnahmslos geferbert. HALLO? kommst du klar? mein sohn hat mit 11wochen durchgeschlafen, ohne geschrei, einfach so! die tochter meiner freundin hat mit 3monaten durch geschlafen und das als stillkind, ohne geschrei, ICH selbst habe von anfang durch geschlafen, ohne geschrei. ich könnte dir noch viele solcher bsp, aufführen, aber ihr seit doch sowieso unbelehrbar in eurem denken #klatsch!

Beitrag von lumidi 16.11.10 - 20:28 Uhr

Unser Kleiner hat mit 13 Wochen angefangen von 20:00 - 5:30 Uhr durchzuschlafen. Vorher hatte er noch so zwischen 0:00 - 1:00 Uhr Hunger. Aber einfach so von heut auf morgen hat er länger geschlafen. Und ich habe ihn sicher nicht schreien lassen. Wache selbst noch öfter auf und schaue auf die Uhr und wundere mich warum er noch schläft.

Also ist es NICHT Quatsch mit Soße!

Beitrag von sparrow1967 17.11.10 - 09:36 Uhr

OK- ich habe mich vermutlich blöd ausgedrückt.
Natürlich gibt es auch Babys, die manchmal durchschlafen- auch von allein.
Die Vielzahl schläft aber nicht durch- und das ist auch normal und nichts, woran man schrauben müsste.

Es gibt aber genug Eltern, die meinen, man müsse dran schrauben, weil eben "alle" anderen ja schon durchschlafen- also greifen sie zu Mitteln wie : dicke Pulle am Abend, ferbern etc.

Tut mir leid, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe.

Beitrag von lumidi 17.11.10 - 09:42 Uhr

Kann ja auch sein, dass viele Mütter einfach angeben wollen und einfach meinen, dass die Kleinen durchschlafen.

Viele verstehen den Begriff "Durchschlafen" auch falsch. Sie meinen nämlich, wenn das Baby nicht richtig wach wird, wenn es Hunger hat, dann schlafen sie durch. Das meinte jedenfalls mal eine zu mir. Sie sagte, "Meine Kleine hat von Anfang an durchgeschlafen. Ich musste nur so 2-3 Mal stillen. Sie wurde nie richtig wach dabei."

Also DAS verstehe ich nicht unter durchschlafen.

  • 1
  • 2