Partner kein Samenerguß .. Problem?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von josie-lein 16.11.10 - 10:25 Uhr

Hi,

ich hatte ja gestern schonmal darüber geschrieben.
Für diesen Zyklus bin ich wohl raus, mein Partner bekommt einfach keinen Samenerguß und so klappt es ja nicht.

Wie kann ich ihn denn "entspannen" ? Ich glaube, er macht sich selber Druck :-( Den letzten Samenerguß hatte er an meinem 9 ZT, heute ist der 18 ZT .. wir haben es zwar probiert aber ohne Erfolg.

Ach mensch ...

Beitrag von pumagirl2010 16.11.10 - 10:28 Uhr

Vielleicht nicht ständig über KIWU reden und es einfach ruhiger angehen lassen vll fühlt er sich unter druck gesetzt weil er noch etwas angst hat und beim GV darüber nachdenkt so das es dann nicht klappt lenk ihn ab und mach eine romantische nacht mit kerzen massage usw ;-)

lg

Beitrag von josie-lein 16.11.10 - 10:31 Uhr

wir reden da eigentlich gar nicht drüber, hm :-(

Sonst hats ja auch immer geklappt, auch bei unseren anderen beiden und überhaupt war er sonst eher ein "schnellschießer" und am 9 zt hatte es auch geklappt, nur jetzt auf einmal nicht mehr !

Ach, keine ahnung :-(

Beitrag von wartemama 16.11.10 - 10:30 Uhr

Hat er das Problem erst, seit KiWu besteht? Inwieweit beziehst Du ihn ein in Deinen Zyklus? Weiß er z.B., wann Deine fruchtbaren Tage sind?

Manchmal kann es helfen, ihm einfach zu sagen, daß Du erst einmal wieder die Pille nimmst (obwohl Du es nicht tust...). Vielleicht kannst Du ihm so den Druck nehmen.
Und Du solltest das KiWu-Thema so weit wie möglich aus Eurem Alltag verbannen - texte lieber das KiWu-Forum mit Deinen Sorgen zu. :-)

LG wartemama

Beitrag von josie-lein 16.11.10 - 10:32 Uhr

naja, pille nehmen kann ich ja nicht sagen denn ich habe die noch nie genommen #gruebel

Beitrag von xmimix 16.11.10 - 10:35 Uhr

Mhh das find ich ganz schön fies, zu sagen, dass man die Pille nimmt, obwohl man es nicht tut... #nanana

Bei meinem Freund ist es genauso. Nur weiß ich nicht, wie er generell zu einem KiWu steht. Bei mir ist er sehr ausgeprägt und er merkt einfach, dass ich immer etwas enttäuscht bin wenn er für sich "aufpasst".

Ich würde einfach versuchen, nicht sooo viel mit ihm über das Thema zu reden. Ich denke, er hat einfach etwas Schiss. So sind die Männer. :-)

Beitrag von josie-lein 16.11.10 - 10:36 Uhr

ich glaube nicht das er schiss hat, ich denke es ist eine art "erfolgsdruck" ?!

Beitrag von xmimix 16.11.10 - 10:42 Uhr

Habe auch grad gelesen, dass ihr schon 2 Kids habt. #schein

Ok, dann sag ihm, dass es nicht schlimm ist, wenn es nicht sofort klappt. Ich mein die Hauptsache ist, dass ihr beide noch ein Kind wollt und was dafür tut. Für mich würde das erst mal reichen. Dann nehme ich halt mal ein paar Zyklen länger in Kauf... Nur wenn er sich unter Druck stellt, wird es schwieriger....

Beitrag von wartemama 16.11.10 - 10:40 Uhr

Normalerweise sehe ich es natürlich auch so - aber im Fall der TE kann es m.E. eine Hilfe sein. Voraussetzung ist natürlich, daß der Partner 100%ig hinter dem KiWu steht.

Ich denke, daß ihm das vielleicht etwas den Druck nehmen kann und er nicht immer den Gedanken "Ich muß zum Orgasmus kommen, um ein Kind zu zeugen" im Hinterkopf hat. Er kann so vielleicht wieder lernen, den Sex einfach nur zu genießen.

In Deinem Fall würde so etwas natürlich gar nicht gehen, da gebe ich Dir Recht. :-)

Beitrag von morgaine01 16.11.10 - 10:39 Uhr

Hi Josie!
Omann,da gibt es soviele Faktoren,die das beeinflussen können...:-(
Es müssen ja nicht unbedingt seelische Probleme sei,denn bei vielen Männern zeigen sich Erkrankungen zuallererst bei der Libido,also in Form von Erektionsstörungen,oder halt,dass er net kommen kann.
Nimmt er denn Medikamente?
Beta-Blocker oder andere Blutdruckmittel,oder Psychopharmaka wirken sich aus!
Und dann bleibt noch die psychische Ursache und da reicht oft scho beruflicher Stress aus,um die Libido zu beeinträchtigen.
Betreibt mal Ursachenforschung,oder geh mit ihm zum Arzt,sollte es sich nicht bessern im nächsten Zyklus!
Männer sind gerade in dieser Region sehr störanfällig,leider...
Alles Liebe,Morgaine

Beitrag von josie-lein 16.11.10 - 10:42 Uhr

Hi,

also, Medikamente nimmt er keine, nur macht er z.zt Akkupunktur, aber die macht er schon seit Anfang November !

Er schimpft sogar schon mit seinem *räusper* ! #kratz

Beitrag von wunschkindnr.2 16.11.10 - 11:06 Uhr

Huhu,

versuche Ihm doch ein wenig den Druck zu nehmen.

Ich habe meinen Partner auch alles über meinen Zyklus erzählt, und Ihm Ovus gezeigt das ich Fruchtbar bin etc.

Als es aber nicht geklappt hat und ich meine Mens bekommen habe, hat er Alpträume bekommen. Nach dem Motto ich würde Fremdgehen um Schwanger zu werden etc.

Ich rede mit Ihm gar nicht mehr darüber. Er genießt den#sex und nur ich weiß wann ich Fruchtbar bin.

Wenn ich fragen und Sorgen habe, melde ich mich hier. Hier sind ja immer super nette Mädels, die immer eine Antwort parat haben und einen Auffangen wenn man mal wieder down ist.

LG Wunschkindnr.2