Kopf blutig gekratzt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama291203 16.11.10 - 10:27 Uhr

Guten morgen Mamis,

bin heute Nacht total erschrocken.
Neben mir hat maximilian in seinem Bett gewurstelt und geschafft.
Hab mir eigentlich nichts weiter dabei gedacht und nur gelauscht.
Irgendwann hat er dann zum quäken begonnen..also Nunu rein...den natürlich wieder mal nicht gefunden, also Licht an.... *schock*...
oberhalb der Stirn am Haaransatz alles blutig.
Er hatte da noch etwas Milchschorf, der nun aber fast weggekratzt is.
Hab dann gleich mit warmem Wasser abgewaschen und Bepanthen druff.
Seine Fingernägel geschnitten (wobei die nicht sonderlich lange waren eigentlich) und Handschuhe drüber.
Er hatte überhaupt net geweint...sonst wenn er sich mal irgendwo im Gesicht leicht kratzt oder so brüllt er wie am Spieß....nee...er hat noch fröhlich gequietscht, dass mama ihn um halb eins in der Nacht noch ins Bett rüberholt....

War dann sehr gespannt wie es heute morgen aussieht (wollten eigentlich zum Fotograf für Weihnachtsgeschenke).
Aber ich muss sagen es geht. Glaub es war gut die Bepanthen draufgemacht zu haben. Hab dann wieder schön sauber gemacht vorhin und wieder Bepanthen drauf.
Er hat auch seither nimmer gekratzt.

Ui...is das lang..und Frage hab ich erst noch keine gestellt...

So...hat wer von euch auch die Erfahrung mal gemacht?
Und was habt ihr dann gemacht?
Meine Meinung zum Milchschorf is ja, ihn einfach zu lassen, er geht von alleine wieder weg.
Mein Schatz meint, da muss Öl drauf und macht das auch immer.

Nun mit dem Gekratze mach ich mir halt auch so meine Gedanken.
Vielleicht juckt es ihn ja. kann ich dagegen irgendwas tun? Sprich, gibt es vielleicht so juckreizstillende Salben?
Wobei, nun auf die wunden Stellen außer Wasser und Bepanthen vielleicht eh erst mal garnix gehört.

Oh mann..ziemlich wirre Sache hier geworden.
Ich hoffe, andere Betroffene Mamis verstehen mein Durcheinander und können mir Rat geben.

Ganz lieben Dank schonmal

Mama mit Maximilian 5 Monate

Beitrag von lilalaus2000 16.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo

also meine Süße hatte das auch gemacht, ich hatte in ihr körbchen geschaut und da lief von der Stirn aus Blut über ihr Gesicht, war nicht viel, nur ein Tropfen, aber sah so gruselig aus.

Ich habe sie dann gewaschen (Gesicht) und auf dein minni kleinen Kratzer etwas Desinfektionslösund draufgesprüht (habe noch vom Ohrlochstechen eines für offene Wunden, das brennt nicht)

Ihre Nägel auch geschnitten :-) und die waren nicht lang, aber beim kleinsten Ansatz von Fingernägeln, kratzt sie sich versehentlich.

Am Kopf ist die Durchblutung an Besten, daher sieht das immer so bedrohlich aus.

Ich kenne einige Mütter die das erlebt haben, ist aber nicht so schlimm wie es aussieht, zum Glück!

LG

Lilalaus mit kleiner süßer schlafenden Tochter (fast 5 Monate)

Beitrag von mama291203 16.11.10 - 10:45 Uhr

Mhh..das Octisept oder wie das heißt hab ich auch noch... hab das auch immer auf meine KS narbe drauf...kann ich das auch nehmen?

Beitrag von lilalaus2000 16.11.10 - 10:59 Uhr

OCTENISEPT
so heißt das, ja genau!!


Das ist klasse. Ich wollte nicht das es sich entzündet wenn sie evtl mit ihren Fingern da ranfasst.

Das brennt ja nicht so schmerzheft bzw gar nicht.
Hatte es auch für meine KS-Narbe genommen, dann war es mal leer und ich brauchte eines für die Ohrlöcher. Und habe in der Apoteke das wieder bekommen, soll wohl super sein.

Beitrag von shadowgirl1 21.11.10 - 22:52 Uhr

habe wegen milchschorf für meinen kleinen in der apotheke stiefmütterchensalbe geholt die wurde extra zubereitet hat also einen tag gedauert bis ich sie hatte für ca 20 oder 25g 3.95 euro gezahlt und die hilft auch gut.