Spermiogramm... bitte Übersetzung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von patzerl 16.11.10 - 10:41 Uhr

Hallo,

ich war bisher im Kiwu-Forum, aber ich glaube, ich komme langsam lieber zu euch.

Hier gleich mal eine Frage. Habe hier das Ergebnis des Spermiogramms von meinem Schatz vorliegen, aber ich verstehe nur Bahnhof. Kann mir das jemand übersetzen? Bitte.

Ejakulationsvolumen: 4,5 ml
Farbe, Viscosität, Verflüssigung: normal.
Anzahl Spermatozoen: 2 Mio/ml.
Motilität
a) schnell beweglich: 20 %
b) träge beweglich: 20 %
c) ortsständig: 10 %
d) unbeweglich: 50 %
Morphologie
normomorph: 50 %
pathomorph: 50 %
Diagnosen: Oligozoospermie

Was heißt das alles???

Ich hab PCO, er diesen Befund. Liegt also an uns beiden.
Aber ich würd trotzdem gern wissen, was das alles bei ihm heißt.

Herzliche Grüße

Lili

Beitrag von majleen 16.11.10 - 10:43 Uhr

Menge ist ok.

A + B sollten 50% sein, bei euch 40%
Morphologie super, aber viel zu wenige Spermien.

Normal sind 20Mio/ml bei euch sinds leider nur 2Mio/ml, aber das kann sich auch wieder ändern.

Bei uns wars so:

1SG: 20 Mio/ml
2SG: 3,7 Mio/ml
3SG: 33Mio/ml

Beitrag von patzerl 16.11.10 - 10:49 Uhr

Danke für die Antwort!

Wie sieht es denn mit diesem Ergebnis für unseren Kinderwunsch aus?
Sollten wir uns lieber auf eine künstliche Befruchtung einstellen oder kann es auch so klappen?
Oder wird auch eine künstliche Befr. schwierig?

So viele Fragen.

Vor allem hab ich seinen Befund heute nur zufällig gefunden, als ich auf der Suche nach Klarsichtfolien war. Er hat ihn versteckt. Und ich frag ihn seit Wochen nach dem Befund, da mein Doc den dringend braucht um die weitere Behandlung darauf abzustimmen. :-(

Ich versteh ihn, dass ihn das mitnimmt. Mir ging es bei meiner Diagnose PCO, kein Eisprung usw. auch nicht anders. Aber ich bin enttäuscht, weil er mir das nicht gesagt hat. Er hätte ja sagen können, er braucht ein bißchen Zeit um das zu verdauen oder so. Aber mich anzulügen, er habe nichts schriftliches bekommen oder auch er kann bei seinem Doc nicht anrufen weil der wahrscheinlich in Urlaub ist, das find ich schon übel.

Dabei weiß er doch, dass ich ihn liebe, ganz egal, wie sein Befund auch ist. Darüber haben wir doch schon oft geredet.

LG
Lili

Beitrag von es-ila 16.11.10 - 10:47 Uhr

Hi,

Oligozoospermie heisst, dass zu wenig Spermien im Ejakulat sind.
Ihr müsstet ein Kontrollspermiogramm machen, wenn das auch so ausfällt
dann würde ich in ein Kinderwunschzentrum gehen.

Gruß

Beitrag von patzerl 16.11.10 - 10:50 Uhr

Oh, ok, danke für die Info. Das wusste ich gar nicht.
Er redet mit mir ja nicht über das Thema. Hab das Spermiogramm nur zufällig gefunden, als ich auf der Suche nach Klarsichthüllen war. (Siehe meine Antwort an majleen).

Beitrag von tosca71 16.11.10 - 10:51 Uhr

Hallo Lili,

leider hat dein Mann eine viel zu niedrige Spermienkonzentration (es sollten eigentlich ca. 20 Mio/ml sein). Das tut mir leid, ich weiss am Anfang ist so eine Diagnose ein Schock!!! Das haben wir alle hier leider auch schon hinter uns :-(

Spermiogramme schwanken aber oft sehr stark, d.h. ihr solltet auf jeden Fall in ca. 3 Monaten nochmal eins machen um sicher zu gehen, dass dieses hier kein Ausrutscher nach unten war.

Ich wuerde an eurer Stelle allerdings gleich einen Termin in der KiWu-Klinik machen, denn auch wenn es sich verbessern sollte denke ich nicht dass ihr es bis in den Normbereich schafft - tut mir leid #liebdrueck und da auch du Probleme hast seid ihr dort sicherlich am besten aufgehoben...

Mit dem aktuellen Ergebnis wuerde wahrscheinlich nur eine ICSI in Frage kommen - aber wie gesagt, vielleicht sind beim naechsten mal mehr #schwimmer da und es gibt noch andere Wege. In der KiWu-Klinik werdet ihr rundum beraten so wisst ihr wenigstens woran ihr seid!!!

Glg Tosca

Beitrag von patzerl 16.11.10 - 10:59 Uhr

Hi Tosca,

danke für die Antwort. :-)

Naja, bevor wir einen Termin in der Kiwuklinik machen, möcht ich meinen Schatz gern fragen, warum er das Ergebnis vor mir versteckt und mich anlügt, er habe nichts bekommen usw.

Klar ist es nicht leicht für ihn, für mich genausowenig mit meiner Diagnose. Aber man schafft das nicht allein und vor allem nicht, indem man den Partner anlügt. :-( Und vor allem hatte er anscheinend nicht mal vor, irgendwas weiter zu unternehmen deshalb. Er sagte, er habe im Internet recherchiert, dass er Vitamin E, C, Selen usw. nehmen sollte. Aber machen tut ers nicht. Auch ein neuer Termin beim Doc oder zumindest das Spermiogramm an meinen Frauenarzt zu faxen hat er nicht gemacht. :-(

Naja.

LG
Lili

Beitrag von tosca71 16.11.10 - 11:27 Uhr

Hallo Lili,

ja leider haben Maenner oft ein Problem mit so einer Diagnose!!!

Das rechtfertigt sein Verhalten natuerlich nicht, aber irgendwie sind Maenner (erziehungstechnisch) oft weit weniger bereit sich selbst einzugestehen, dass sie ein Fertilitaetsproblem haben als wir Frauen... sie tun sich allgemein auch mit Untersuchungen schwerer - waehrend unsereins von einem Gyn-Stuhl auf den anderen huepft um das Problem aus der Welt zu raeumen - und das ist ja auch nicht gerade spassig ;-)

Meine persoenliche Meinung ist, dass Vitamine & co leider nur wenig ausrichten koennen - probieren sollte man es natuerlich trotzdem, denn schaden tun sie ja auch nicht aber wenn sich das SG bestaetigt braucht ihr sicherlich handfeste medizinische Hilfe und das muss dein Mann realisieren und dann entscheiden was er/ihr machen wollt!!!

Viel #klee und lg,

Tosca

Beitrag von falca 16.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo,

kann mich den anderen leider nur anschließen. Um einen Termin in der KiWu-Klinik werdet Ihr nicht rumkommen. Macht doch zumindest einen Termin für ein erstes Gespräch. Schaden kann es bestimmt nicht.

Wünsche Euch alles Gute und drück' Euch die Daumen, dass alles doch noch klappt.

Liebe Grüße
Falca

PS: Wir sitzen im gleichen Boot. Mein Mann hat auch Oligozoospermie. #schmoll

Beitrag von patzerl 16.11.10 - 11:07 Uhr

Danke für die guten Wünsche!

Dein Mann hat das auch? Und wie ist es bei Dir? Alles in Ordnung?

Würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben. :-)

Beitrag von es-ila 16.11.10 - 11:44 Uhr

meiner auch :-(

Beitrag von bike1bike 16.11.10 - 11:26 Uhr

Hallo,

Etwas weiter unten unter der dem Thema zu Ortho. Fertil habe ich recht viel geschrieben was man noch machen kann um den Befund zu verbessern. Vielleicht mögt ihr ja auch was davon probieren.

Wir haben den selben Befund. Wir werden es versuchen. Gut, mein Mann nimmt alles was ich ihm gebe. Er möchte ja auch, dass es besser wird. Männer reden halt oft nicht so gerne drüber und verarbeiten das anders. Das höre ich immer wieder. Das heisst aber nicht, dass sie nicht auch leiden.

Beitrag von tabeya70 16.11.10 - 11:35 Uhr

hallo patzerl,
tut mir leid, dass du nun hierher wechseln musstest, und dennoch #herzlich-lich willkommen.
kann mich den anderen nur anschließen - sieht nach icsi aus und ich würd auch so schnell wie möglich in die kiwu.

bzgl spermiogramm finde ich den link hier
http://home.qualimedic.de/monimaus5sterne/Tipps/SG.htm
sehr aufschlussreich - da kannst du dich noch informieren.
bei uns haben übrigens orthomol fertil nix gebracht (über 1 jahr!), dann aber testes comp und blütenpollen (gleichzeitig - daher weiß ich nicht, was nun half) - die menge ist weit nach oben gegangen, und das ist ja euer hauptproblem. die beweglichkeit geht ja noch.

viel glück für euch! mit icsi un der richtigen medi-einstellung für dich habt ihr wirklich gute chancen! kopf hoch!

lg tabeya