Unser Julian ist im Krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anjockel 16.11.10 - 11:57 Uhr

Hallo,
unser kleiner Julian ist im Krankenhaus seit 2 Tagen. Och Mensch, er ist gerade am Sonntag 8 Wochen geworden und schon wieder stationär. Er hatte vorher 2 Tage Husten, aber kein Fieber. Und dann auf einmal hat er gebrodelt und nach dem Husten ist ihm die Luft weggeblieben #zitter
Sind dann gleich zum Bereitschaftsdienst im Krankenhaus und sie haben ihn nicht untersucht, sondern gleich hoch auf Station-er musste dableiben. Ich hatte Gott sei Dank alles mitgenommen (Nahrung usw. die haben dort kein Aptamil comfort) weil ich wußte er bleibt drinnen.
Er hat eine Bronchiolitis und sie haben ihn gleich an den Tropf gelegt und an die Überwachung. Sie vermuten noch diesen blöden RS-Virus!!!! Aber der Befund vom Abstrich kommt erst heute.
Nun liegt er ganz allein im Isolierzimmer in seinem Bettchen!! Und er ist soooo sensibel, der arme kleine Kerl.
Seine Zwillingsschwester Laura hat noch keine Infektzeichen.
Gestern war ich 6 Stunden bei ihm und er hat seine Flasche kaum geschafft zu trinken, sie überlegen ob sie ihn wieder sondieren. Das Trinken strengt ihn zu sehr an.
Ich könnte nur weinen wenn ich ihn da liegen sehe, Tropf mit Zugang im Kopf, Überwachung usw.
Wir dürfen auch nur mit Schutzkleidung zu ihm, wir sehen dann aus wie Mumien :-[
Ich hoffe nachher wissen wir mehr, am Telefon geben die Schwestern keine Auskunft was im Befund steht.
Zum Glück ist dieser Virus nicht lebensgefährlich. Das schlimme sind nur Atemaussetzer durch diesen RS-Virus und wenn das zu HAuse passiert merkt man es nicht!
Er ist im Krankenhaus besser aufgehoben!

Liebe Grüße Anjockel mit Laura+Julian #baby#schrei

Beitrag von anjockel 16.11.10 - 11:59 Uhr

:-[ Achso, sein Hb-Wert liegt bei 5,1 :-[
Sie geben ihm jetzt Eisen und hoffen es stabilisiert sich.
Am Tag nach der Geburt 20.09. hatte er nen Hb von 13,1 und nun so tiiiief abgefallen. Auf der Frühchenstation hatten sie den Wert nicht mehr kontrolliert und daher weiß keiner ob er schon länger so tief ist, oder durch den Infekt so abgefallen ist.
Ich hoffe wir kommen um eine Bluttransfusion herum.

Beitrag von anna031977 16.11.10 - 12:09 Uhr

was war denn das für ne Frühchenstation, die den Eisenwert nicht kontrolliert. Würde ich mich beim medizinischen Dienst beschweren.

Ansonsten alles alles Gute und hoffentlich kein RSV!

lg

Beitrag von ronjaleonie 16.11.10 - 12:43 Uhr

Genau, immer gleich mal beschweren...

Beitrag von anjockel 16.11.10 - 13:25 Uhr

Hm, hab in Cottbus entbunden...
Vielleicht kontrollieren sie nur bei kleineren Frühchen. Hab 35+4 entbunden #kratz
Ich denke mal wenn kein Grund war, dann nehmen die nicht so schnell Blut ab. Meine Twins hatten nur mit der Trinkschwäche und Gelbsucht zu tun.

Beitrag von sophiehanne 16.11.10 - 14:24 Uhr

immer erstmal beschweren!das ist richtig!wenn der eisenwert gut ist braucht man ihn ja auch nicht kontrollieren!!wenn die kinder zu oft gestochen werden wird sich auch beschwert...

Beitrag von doro86 16.11.10 - 13:40 Uhr

hallo anja,
gute besserunga ndeinenkleine mann,drücke dir die daumen, dass es nicht der rs virus ist und er schnell fit wird und sich deine maus nicht angesteckt hat

Beitrag von hannah.25 16.11.10 - 12:37 Uhr

Hallo Anja,

das tut mir wahnsinnig leid, dass Julian krank ist und im Krankenhaus sein muss :-(
Es gibt als Mama nichts Schlimmeres, wenn man sein Kind so leiden sieht und man kann nichts machen.

Ich wünsch dem kleinen Mann gute Besserung, dass er schnell wieder fitter wird und nicht sondiert werden muss. Und natürlich hoffe ich, dass Laura sich nicht angesteckt hat.
Wir drücken fest die Daumen, dass ihr bald wieder daheim sein könnt!

Liebe Grüße
Hannah mit Níklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. Wärmebettchen (11 Tage alt)

Beitrag von anjockel 16.11.10 - 13:27 Uhr

Dankeschön,
ich denke das es sich bald bessern wird.

Liebe Grüße an den kleinen Per, er hopst sicher bald vom Wärmebettchen ins normale Bettchen!!!! ;-)
Meine lagen 2 Tage im Wärmebett.

Beitrag von hannah.25 16.11.10 - 13:31 Uhr

Dankeschön! #liebdrueck
Ich würd mich natürlich freuen, wenn er bald im normalen Bettchen liegt ;-)

Und ich wünsch euch gute Besserung und alles Gute!

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von stephi1982 16.11.10 - 16:02 Uhr

Hallo Anjockel

Ich kann nur zur gut nachvollziehen wie es Dir im mom geht. Im April wahren wir auch Stationär wegen verdacht auf RS-Vierus hat sich nur als Bronchites rausgestellt. Aber bekommt er denn kein Sauerstoff? Ich meine auf der Stadion wo wir wahren wahr auch ein baby das dieses Vierus hatte und das Kind hat Sauerstoff bekommen und dem baby hat es geholfen. Es heilet zwar nicht aber hilft beim Atmen.
Die Schwestern sind ja *PIEP* das die dir als mama keine Auskunft geben.


Ich wünsche euch alles gute und gute besserung an den kleinen mann.


LG Stephi mit Lea-Marie 2J und Finn-Lukas seit gestern 1J. geb. bei 35+2

Beitrag von anjockel 16.11.10 - 20:21 Uhr

Es hat sich kein RS-Virus bestätigt. Gott sei dank.
Jetzt ist es eben ein anderer Virus. Konnten dann auch sofort die Schutzkleidung ablegen. :-D
Sauerstoff braucht er keinen, inhaliert mit Nacl+Pulmicort.

Jetzt muss er nur noch schnell gesund werden.

Liebe Grüße Anjockel+ Twins #baby#baby

Beitrag von hannah.25 16.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo Anja,

das sind tole Nachrichten! :-)
Ich wünsch euch gute Besserung und hoffe, dass Julian bald wieder fit ist und dann mit heim kann!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. Wärmebettchen (11 Tage alt)