Krankenwagen - muss man was zahlen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von katja.philipp 16.11.10 - 11:59 Uhr

Hallo,

wir haben kürzlich mal den Krankenwagen bestellt, da mein Sohn bei der Oma ausgerutscht und mit der Stirn an eine Holzkante gestoßen ist. Innerhalb von Sekunden hatte er ein Ei vom Feinsten, sowas hab ich noch nicht gesehen. Da es Samstag war und somit kein Arzt offen hatte, haben wir mal bei der 19222 angerufen und gefragt, was sie uns raten. Die haben einen Wagen vorbeigeschickt, Sanitäter haben sich alles angesehen und meinten, das sei nichts Schlimmes. Das wars.

Später fiel uns ein, dass wir nichts unterschrieben haben, keine Rechnung bekamen und sie nicht mal nach unseren Namen gefragt haben. Hatten ja nur die Adresse und den Namen der Oma, die bekam aber auch keine Rechnung o.ä.

Ist das normal? Kostet der Einsatz denn nichts? Vor lauter Aufregung hab ich gar nicht dran gedacht, zu fragen!

Liebe Grüße,
Katja

Beitrag von joshimaus 16.11.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

Der Einsatz wird in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Lg Joshimaus

Beitrag von katja.philipp 16.11.10 - 12:06 Uhr

Ja, aber die kennen unsere Kasse ja gar nicht!

Beitrag von picco_brujita 16.11.10 - 12:04 Uhr

kinder sind zuzahlungsbefreit - auch bei krankenwagen einstatz

Beitrag von eule1206 16.11.10 - 12:36 Uhr

Das stimmt leider nicht. Zu Fahrkosten müssen auch Kinder den gesetztlichen Eigenanteil zahlen.
LG Nicki

Beitrag von heike230284 16.11.10 - 13:43 Uhr

Da muss ich dir auch widersprechen.

Wir hatten schon einen Krankenwagen bestellt wegen unserem Sohn und einige Wochen später kam auch für uns die Rechnung in Höhe von 10 € Eigenanteil.

LG
Heike

Beitrag von gruene-hexe 16.11.10 - 12:05 Uhr

Meine Tochter hatte einen Fieberkrampf in der Kinderarztpraxis. Das War im März diesen Jahres. Der Kia hat sofort einen Rettungswagen mit Arzt bestellt. 4 Monate später habe ich dann von meiner Krankenkasse einen Überweisungsschein in Höhe von 10€ bekommen.

Frag doch mal bei deiner KK nach!

Beitrag von katja.philipp 16.11.10 - 12:08 Uhr

Wie gesagt, die haben null Daten von uns, sind einfach wieder gefahren. Vielleicht, weil sie im Endeffekt nichts gemacht haben? Hatten uns noch angeboten, uns ins KKH zu fahren, falls ich das wünsche, aber der Sanitäter sagte auch, er sieht keine Notwendigkeit, das sei nur ne Beule. Deshalb waren sie nach 5 Minuten wieder weg...

Beitrag von gruene-hexe 16.11.10 - 12:43 Uhr

Vielleicht kommt da auch nix.

Wenn du Gewissheit haben möchtest, ruf einfach bei deiner KK an und frag da mal nach.

Beitrag von tim06 16.11.10 - 12:10 Uhr

wir hatten vor ein paar monaten auch mal den krankenwagen angefordert und nun haben wir letzte woche ne rechnung von 10 € bekommen

Beitrag von katja.philipp 16.11.10 - 12:22 Uhr

Dann kriegen das meine Eltern sicherlich auch noch.

Beitrag von miau2 16.11.10 - 14:03 Uhr

Hi,
vielleicht habe ich den sani in unserem Erste-Hilfe-Kurs doch richtig verstanden. Der hat erzählt, dass die Organisation, wenn ein RTW ausrückt, und es keinen Bedarf gibt (Ausnahme: wirklich mutwillige Falschmeldung, was aber bei Euch sicher nicht der Fall war) jemanden mitzunehmen die Organisation auf den Kosten sitzen bleibt.

Könnte genau Euer Fall sein.

WENN ihr mitgefahren hätten die Eure Daten notiert und die Kasse hätte das übernommen. Je nachdem hätte die sich dann die Kosten irgendwo zurückgeholt (wenn es z.B. einen haftenden Unfallgegner gab) oder eben nicht (bei den "üblichen" Haushaltsunfällen z.B.). Es gibt allerdings auch für Kinder eine Zuzahlung, die übliche - wie immer 10%, aber höchstens 10 Euro. Da der Krankenwageneinsatz weit im 3stelligen Bereich kostet sind das dann halt die 10 Euro, die berechnet werden - ich habe hier auch schon von einem Fall gehört, wo die Rechnung 2 Jahre später kam (bei uns waren es einige Monate).

Aber wie gesagt - könnte genau das sein, was der Sani uns damals erzählt hat.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von 1973marion 17.11.10 - 05:51 Uhr

Hallo Katja,

es kostet nur etwas, wenn die Kinder im Krankenwagen mitgenommen werden.
Mein Kleiner musste kurz nach der Geburt in die Kinderklinik und da mussten wir auch 10 Euro zahlen.

LG
Marion

Beitrag von happymama09 17.11.10 - 08:46 Uhr

Hallo,

also nein ein Krankenwageneinsatz ist nicht zuzahlungsfrei. Wir mussten auch schon zweimal einen KW bestellen und nach einigen Wochen bekamen wir von der Krankenkasse eine Zuzahlungsrechnung von 10 EUR.

Ich weiß nicht ob das von KK zu KK unterschiedlich ist, aber wir waren erst bei der AOK und sind jetzt bei der DAK und da muss man dazuzahlen.

Beitrag von grinsekatze85 17.11.10 - 11:01 Uhr

Hallo!

Wir hatten letztes Jahr einen Krankenwagen hier mit Notarzt. Mein Sohn hatte einen Pseudokrupp Anfall und lief bläulich an#zitter

Der Einsatz hat 562 € gekostet #schock und wir haben nichts bezahlen müssen!! Vor ca. 7 Jahren musste ich lediglich 10 € bezahlen!!!

Du kannst aber bei der KK anrufen und nachfragen.

LG
Nadine